Stimmungsabfrage zur Impfpflicht abgeschlossen

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Usern und Userinnen für die rege Teilnahme am BRISANT-Voting. Die nicht-repräsentative Abstimmung zum Thema Impfpflicht hat große Resonanz erzeugt. Mehr als 200.000 Menschen beantworteten bis zum Ablauf der dreitägigen Umfrage die Frage "Würden Sie eine generelle Impfpflicht in Deutschland befürworten?". Das Ergebnis unterscheidet sich stark von aktuellen repräsentativen Umfragen. So antworteten auf brisant.de knapp 90 Prozent mit "Nein", knapp neun Prozent mit "Ja" und rund ein Prozent mit "Ich bin mir nicht sicher".

Impfpflicht-Debatte bewegt die Menschen

Die hohe Teilnehmerzahl bei der BRISANT-Abstimmung macht deutlich, dass die Debatte um eine mögliche allgemeine Impfpflicht die Menschen stark bewegt. Die generierten Zahlen der nicht-repräsentativen Abstimmung unterscheiden sich deutlich von repräsentativen Umfragen der Meinungsforschungsinstitute infratest dimap (57 Prozent der Befragten sind für eine allgemeine Corona-Impfpflicht, 39 Prozent lehnen sie ab) und Insa (52 Prozent der Befragten sind für eine allgemeine Impfpflicht, 41 Prozent lehnen sie ab). Im Zuge des BRISANT-Votings riefen Interessengruppen im Web und in Messengerdiensten dazu auf, die Umfrage zu beeinflussen.   

  

(BRISANT)

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 22. November 2021 | 17:15 Uhr

Das könnte sie auch interessieren