Digitaler Impfpass Apotheken können wieder digitalen Impfnachweis ausstellen!

Ein Schreck für alle, die sich kurz vor dem Urlaub in ihrer Apotheke ein elektronisches Impfzertifikat holen wollten. Aufgrund einer Sicherheitsslücke konnte dieser Service für gut eine Woche nicht angeboten werden. Jetzt gibt es Entwarnung: Immer mehr Apotheken können den elektronischen Impfpass wieder anbieten.

Eine Kundin übergibt ihren Impfpass und ein Covid-19 Impfzertifikat in einer Apotheke
Bald in den meisten Apotheken wieder möglich: die Ausstellung eines digitalen Impfnachweises. Bildrechte: dpa

Die ersten Apotheken können wieder digitale Corona-Impfzertifikate ausstellen. Schrittweise werde begonnen, den Service für Geimpfte wieder anzubieten, teilt die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände mit.

Welche Apotheken können die Zertifikate wieder ausstellen?

Wer das Zertifikat haben möchte, kann sich vorab auf der Internetseite www.mein-apothekenmanager.de informieren, welche Apotheke man zu diesem Zweck aufsuchen kann.

Bereits in den nächsten Tagen sollen die meisten Apotheken wieder an das notwendige System angeschlossen sein.

Sicherheitslücke sorgte für vorläufigen Stopp

Vor gut einer Woche hatte der Deutsche Apothekerverband (DAV) das Ausstellen der digitalen Zertifikate nach Rücksprache mit dem Bundesgesundheitsministerium gestoppt. Grund dafür waren Hinweise auf eine Sicherheitslücke.

Der Zeitung "Handelsblatt" war es gelungen, mithilfe professionell gefälschter Dokumente auf dem DAV-Server einen Gastzugang für einen nicht existierenden Apothekeninhaber zu erzeugen, mit dem dann zwei Impfzertifikate online ausgestellt worden seien. Daraufhin sind alle über den Server erteilten Zugänge überprüft und verifiziert worden. Auch technische Schritte für mehr Sicherheit seien umgesetzt worden.

dpa/BRISANT

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 30. Juli 2021 | 17:15 Uhr

Das könnte sie auch interessieren