Queen Elizabeth II. - Elite-Soldaten in Kokain-Skandal verwickelt?

Schock für die Queen: Wenige Tage vor den Feierlichkeiten zu ihrem 70. Thronjubiläum wurden einige ihrer Elite-Soldaten festgenommen. Der Vorwurf: Dogenhandel und Geldwäsche!

Foot Guards
Sieben Leibgardisten der Queen sollen in Drogengeschäfte, Zinswucher und Geldwäsche verwickelt sein. Bildrechte: IMAGO / ZUMA Wire

Die Militärpolizei kam im Morgengrauen - dann ging alles ganz schnell. Sechs Mitglieder der Irish Guards und ein Veteran der Coldstream Guards wurden festgenommen. Sie sollen mit Drogen gehandelt haben. Nach Informationen der Zeitung "Sun" handelt es sich dabei um Kokain.

Ganz bitter: Die Mitglieder der Irish Guards sollen außerdem als Kredithaie und Geldwäscher in Erscheinung getreten sein. Beide Militäreinheiten gehören zu den fünf Leibregimentern der britischen Königin, genannt "Guards Division".

Diese fünf Regimenter gehören zur Infanterie, werden also auch in militärischen Operationen eingesetzt, haben aber vielfach zeremoniellen Charakter. Sie dienen der königlichen Familie seit Jahrhunderten als persönliche Wachen, zum Beispiel vor dem Buckingham Palast. Königin Elizabeth II. ist Ehrenoberst.

Die Elite-Soldaten wurden den Angaben zufolge bei einer Razzia in Hampshire, Berkshire, Nordwales und Nordirland festgenommen. Neben Kasernen wurden auch Privathäuser der Soldaten unter die Lupe genommen.

Keine Teilnahme bei Trooping the Colour

Die fünf Leibregimenter sehen in ihrer typischen Paradeuniform nahezu identisch und fast ikonisch aus: Sie tragen rote Uniformjacken, schwarze Hosen und eine schwarze Bärenfellhaube. Bekannt sind die Irish Guards für ihr Maskottchen: einen irischen Wolfshund namens Seamus.

Herzogin Kate
Die Irish Guards feiern am St. Patrick's Day ihr Bestehen. Bildrechte: IMAGO/Starface

Bei der "Trooping the Colour" genannten Geburtstagsparade der Queen marschieren sie regelmäßig mit. "Keiner der Soldaten, gegen die ermittelt wird, wird an der geplanten Parade zum Platinjubiläum der Queen teilnehmen", teilte das britische Verteidigungsministerium am Freitag mit. "Die Armee toleriert kein illegales oder betrügerisches Verhalten". Der Fall werde nun von der Militärpolizei untersucht.

Prinz William ist als sogenannter Colonel of the Regiment der royale Schirmherr der Irish Guards und trug bei seiner Hochzeit 2011 die Uniform der Truppe.

dpa/BRISANT

BRISANT

Royales