Michael Müller führt Königin Elizabeth II und Prinz Philip , Herzog von Edinburgh am Brandenburger Tor vorbei.
Bildrechte: Getty Images

"Notfall-Meeting" im Buckingham Palast Prinz Philip geht in den Ruhestand

BRISANT | 04.05.2017 | 17:15 Uhr

Michael Müller führt Königin Elizabeth II und Prinz Philip , Herzog von Edinburgh am Brandenburger Tor vorbei.
Bildrechte: Getty Images

Große Aufregung in Großbritannien: Der Buckingham Palast hatte am Morgen alle Angestellten zu einem Treffen einberufen. Jetzt ist klar, warum: Prinz Philip, der Mann von Königin Elizabeth II., zieht sich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Der Duke von Edinburgh habe sich entschieden, ab Herbst keine öffentlichen Termine mehr wahrzunehmen, teilte der Buckingham Palast in London mit. Seine Frau unterstütze die Entscheidung. Prinz Philip wird im Juni 96 Jahre alt.

Wilde Spekulationen

Dass der Buckingham Palast zu einer Sondersitzung ruft, ist zwar selten, aber auch nichts Außergewöhnliches. Sie können grundsätzlich mehrmals im Jahr stattfinden. Dennoch kam es in den sozialen Medien schnell zu Spekulationen. Prinz Philipp könnte tot sein, war gar zu lesen. "Sie können davon ausgehen, dass die Königin und Prinz Philipp nicht tot sind", sagte daraufhin ein Sprecher des Palastes der neuseeländischen Nachrichtensendung "1News". Prinz Philipp wurde zuletzt am Mittwoch bei der Eröffnung einer neuen Tribüne in einem Cricket-Stadion gesichtet, in augenscheinlich guter Verfassung.

Queen weiter mit vollem Terminkalender

Queen Elizabeth II. werde indes auch weiterhin ihre königlichen Aufgaben vollumfänglich erfüllen und werde dabei von der Familie unterstützt, hieß es weiter. "Ihre Majestät wird das volle Programm ihrer offiziellen Verpflichtungen mit der Unterstützung der königlichen Familie fortführen", teilte ein Sprecher mit. Mit ihren 91 Jahren erfreut sich die britische Königin einer robusten Gesundheit. Sorgen kamen zuletzt jedoch Weihnachten auf, als sie wegen einer schweren Erkältung öffentliche Termine absagen musste. Die Queen erholte sich wieder. Aber auch sie ist in den vergangenen Monaten kürzer getreten, hat zahlreiche Ehrenämter an ihre Familie abgegeben.

Zuletzt aktualisiert: 11. Mai 2017, 21:31 Uhr

Mehr royale Themen