Bald ist es so weit Harry und Meghan: Diese Babynamen stehen hoch im Kurs!

BRISANT | 05.04.2019 | 17:15 Uhr

Die royalen Fans können es kaum erwarten! In wenigen Wochen soll das Baby von Prinz Harry (34) und seiner Meghan (37) zur Welt kommen. Zum genauen Termin hält sich das Königshaus bedeckt. Herzogin Meghan soll allerdings gegenüber einem Fan erwähnt haben, dass es Ende April oder Anfang Mai so weit sein wird. Offen ist auch, ob es ein Junge oder Mädchen wird. Doch das hält die wetteifrigen Briten nicht davon ab, fleißig zu spekulieren.

Wie wird Baby Sussex heißen?

Beim Geschlecht stehen die Chancen in etwa 50 zu 50. Wird es ein Mädchen, stehen unter den Buchmachern Namen wie Victoria, Diana und Alice hoch im Kurs. Auch auf Elizabeth, Grace und Mary wird gewettet. Es könnte natürlich auch ein Junge werden. Namen wie Philip, Arthur, James und Albert kommen dann in Frage – in der Regel allesamt mit einem royalen Hintergrund.

Die Namen kommen nicht einfach so 'aus dem Bauch' heraus. Es wird etwas sein, das in die königliche Linie passt. Namen, die frühere Könige und Königinnen trugen.

Carolyn Harris | Historikerin

Kurz vor der Geburt So schön schwanger ist Herzogin Meghan

In wenigen Wochen ist es soweit. Harry und Meghan erwarten ihr erstes Kind. Neun aufregende Monate hat das Paar hinter sich. Mit wachsendem Bauch wuchs auch die Vorfreude und das Strahlen im Gesicht der beiden.

Herzogin Meghan
Februar 2019 - Herzogin Meghan im 7. Monat schwanger. Bildrechte: dpa
Herzogin Meghan
Februar 2019 - Herzogin Meghan im 7. Monat schwanger. Bildrechte: dpa
Meghan, Herzogin von Sussex, kommt in New York zu ihrer Babyparty im Mark Hotel an.
Februar 2019 - Meghan, Herzogin von Sussex, kommt in New York zu ihrer Babyparty im Mark Hotel an. Bildrechte: dpa
Herzogin Meghan auf dem Weg zurück nach Großbritannien
Februar 2018 - Herzoging Meghan kehrt nach ihrer Babyparty zurück nach England, wo sie auf die Geburt wartet. Bildrechte: imago/MediaPunch
Prinz Harry und Herzogin Meghan
März 2019 - Einer der letzten offiziellen Auftritte von Prinz Harry und Herzogin Meghan vor der Geburt ihres ersten Kindes - bei einem Empfang im Buckingham Palace anlässlich des fünfzigsten Jahrestages der Amtseinführung des Prince of Wales. Bildrechte: dpa
Alle (4) Bilder anzeigen

Traditionell oder doch unkonventionell?

Halten Harry und Meghan an dieser Tradition fest? Beide stehen für Modernität und Veränderung, wollen eigentlich lieber ihren eigenen Weg gehen. Und noch eine Unbekannte gibt es: Die Queen hat auch ein Wörtchen mizureden. Sie kann jederzeit ihr Veto einlegen. Es bleibt also spannend! Bis zur Geburt werden sich die royalen Fans gedulden müssen - und möglicherweise sogar noch ein paar Tage länger.

Die Königin hat die Macht, dem Kind einen Titel zu geben. Wenn es um den Namen geht, handelt es sich eher um ein informelles Gespräch. Doch die beiden haben Respekt vor der Königin. Wenn sie sagt: 'Mir gefällt der Name nicht', werden sie ihre Wahl auf jeden Fall überdenken.

Kate Williams | Royal-Expertin CNN

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 05. April 2019 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. April 2019, 18:45 Uhr

Royales