Royales Rezept Weihnachtlich schlemmen mit William & Kate: Meringue Roulade mit Orange Curd

Weihnachten steht vor der Tür - und zum Fest soll natürlich alles perfekt sein. Das geht den britischen Royals nicht anders. Deshalb haben sich William und Kate in die Hände der bekannten TV-Köchin Mary Berry begeben, um mit ihr gemeinsam eine perfekte Christmas Meringue Roulade, eine Art Baiserrolle, zu kreieren - und die gelingt beiden ganz vorzüglich. Für alle, die sich das royale Flair unter den heimischen Baum holen wollen: Hier gibt's das Rezept einer originalen Christmas Meringue Roulade!

Kate Middleton und TV-Köchin Mary Berry stehen zwischen Blumenbeeten.
Herzogin Kate und TV-Köchin Mary Berry bei einer Veranstaltung im Sommer 2019 Bildrechte: Getty Images

Christmas Meringue Roulade mit Orange Curd

Zutaten Meringue (Baiser):

  • 5 Eiweiß
  • 280 g Zucker
  • 50 g fein gehackte Nüsse
  • Puderzucker zum Bestäuben

Außerdem:

  • Orange Curd (selbermachen oder fertiges Produkt kaufen)
  • 300 ml Schlagsahne oder Crème double
  • Flüssige Schokolade, Orangen-Zesten und Granatapfelkerne zum Dekorieren

Baiserrolle
Festlich dekorierte Baiserrolle (Symbolbild) Bildrechte: Colourbox.de

Zubereitung:

  1. Ofen vorheizen: Ober-Unterhitze 200°C, Umluft 180°C, Gas 6; Eine Backform von 23x33 cm mit Backpapier auskleiden
  2. Eiweiß in einer sehr großen Schüssel mit dem elektrischen Handmixer sehr steif schlagen. Teelöffelweise den Zucker zugeben und dabei auf höchster Stufe weiterrühren. So lange rühren, bis eine sehr steife, glänzende Creme entstanden und aller Zucker verbraucht ist.
  3. Die Baiser-Mischung gleichmäßig auf das vorbereitete Blech streichen, mit gehackten Nüssen bestreuen, dann für etwa acht Minuten in den Backofen geben, bis die Masse goldbraun ist. Dann die Temperatur auf 160°C (Ober-Unterhitze), 140°C (Umluft) bzw. Stufe 3 (Gas) drosseln und 15 weitere Minuten backen, bis die Masse eine festere Konsistenz hat.
  4. Blech aus dem Ofen nehmen, umdrehen - und den fertigen Baiser vorsichtig auf ein mit Puderzucker bestäubtes Stück Backpapier stürzen. Das Papier von der Rückseite vorsichtig ablösen und den Baiser etwa zehn Minuten abkühlen lassen.
  5. 100 g Orange Curd mit der geschlagenen Sahne so verquirlen, dass ein Marmor-Effekt entsteht und gleichmäßig auf den abgekühlten Baiser streichen.
  6. Den Baiser entlang der langen Seite (ca. 10 cm Abstand vom Rand) vorsichtig mit einem Messer einschneiden, das hilft beim Einrollen.
  7. Den Baiser vorsichtig einrollen, das Backpapier dabei zu Hilfe nehmen. Mit der offenen Seite nach unten auf eine Platte setzen und mit Schokolade, Orangen-Zesten und Granatapfelkernen dekorieren.

Für Torten oder aufs Brot: Orange Curd

Zutaten:

  • 3 unbehandelte Orangen
  • 300 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 1 EL Speisestärke

Zubereitung:

  1. Die Orangen heiß abwaschen, die Schale mit einem Sparschäler so entfernen, dass keine weiße Haut mehr dran ist.
  2. Die Schalen mit 100 g Zucker im Mixer fein zerkleinern.
  3. Orangen auspressen.
  4. Den Saft mit Zucker, den zerkleinerten Schalen und der Butter in einem Topf erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Dann abkühlen lassen.
  5. Eier und Eigelb zur Masse geben und gründlich verrühren. Dann nochmals unter ständigem Rühren erwärmen. NICHT kochen!
  6. Sobald die Masse einzudicken beginnt, vom Herd nehmen und in Gläser füllen.
  7. Ist das das Orange Curd zu flüssig, ggf. mit einem Esslöffel Speisestärke eindicken.

Orangenmarmelade
Eignet sich als Brotaufstrich, für Torten oder zum Verfeinern von Soßen oder Süßspeisen: Orange Curd Bildrechte: imago/imagebroker

Mehr Rezepte

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 17. Dezember 2019 | 17:15 Uhr

Royales