Meghan & Harry in Los Angeles Archie Harrison Mountbatten-Windsor feiert ersten Geburtstag!

Prinz Harry und Ehefrau Meghan haben im vergangenen Jahr für einige Überraschungen und Aufreger gesorgt. Der wohl schönste Moment war die Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes: Am 6. Mai 2019 erblickte Archie Harrison Mountbatten-Windsor das Licht der Welt. Seitdem ist viel passiert.

Prinz Harry mit Meghan und Archie
Feiert am 6. März seinen ersten Geburtstag: Archie Harrison Mountbatten-Windsor Bildrechte: imago images / Starface

Genau ein Jahr ist es her, dass Archie Harrison Mountbatten-Windsor geboren wurde. Doch seinen ersten Geburtstag feiert das erste gemeinsame Kind von Prinz Harry und Ehefrau Meghan, Urenkel von Queen Elizabeth II., nicht in Großbritannien. Denn bereits Ende vergangenen Jahres ist die junge Familie nach Kanada gezogen, lebt mittlerweile in Los Angeles. Gefeiert wird er mit Sicherheit dennoch, was das Zeug hält. Alles Gute, kleiner Archie!

Archie Harrison Mountbatten-Windsor feiert ersten Geburtstag

Ein Jahr ist es her, dass Archie Harrison Mountbatten-Windsor geboren wurde. Der feiert seinen ersten Geburtstag mit Papa Harry und Mama Meghan in seiner neuen Heimat Los Angeles.

Das Baby wird von den elterlichen Händen gehalten.
Das erste Foto des kleinen Prinzen-Sohns: Archie Harrison Mountbatten-Windsor Bildrechte: Getty Images
Das Baby wird von den elterlichen Händen gehalten.
Das erste Foto des kleinen Prinzen-Sohns: Archie Harrison Mountbatten-Windsor Bildrechte: Getty Images
Herzogin Meghan (r) zeigt zusammen mit Prinz Harry (2.v.l) ihren Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor Königin Elizabeth II. (M), dem Herzog von Edinburgh (l) und ihrer Mutter, Doria Ragland (2.v.r).
Zu diesem Anlass wird der kleine Windsor-Spross auch den beiden Großmüttern vorgestellt. Bildrechte: dpa
Wachablösung vor Windsor Castle an dem Tag, als Archie Harrison Mountbatten-Windsor, Sohn von The Duke & Duchess of Sussex, getauft wurde.
Die Taufe des kleinen Archie wird in ganz Großbritannien gefeiert. Bildrechte: Getty Images
Königliche Fans
Doch die royalen Fans sollen nicht begeistert gewesen sein, dass Harry und Meghan darauf verzichtet haben, ihren Sohn zu diesem Anlass der Öffentlichkeit zu zeigen. Bildrechte: Getty Images
Geburtstag Archie
Trotzdem wurden Harry und Meghan mit zahlreichen Geschenken bedacht. Bildrechte: imago images / PA Images
Prinz Harray und Meghan, Herzogin von Sussex, mit ihrem Sohn Archie
Weitaus zeigefreudiger sind Meghan und Harry auf ihrer Afrikareise im September 2019. Bildrechte: imago images/PA Images
Herzogin Meghan mit Archie
Im Rahmen eines Besuchs bei Erzbischof Desmond Tutu entstehen zahlreiche Fotos des kleinen Archie. Bildrechte: Getty Images
Meghan, Herzogin von Sussex, mit ihrem Sohn Archie und Desmond Tutu
Aus sämtlichen Perspektiven ist festgehalten worden, wie Tutu den kleinen Archie küsst. Bildrechte: imago images/PA Images
Geburtstag Archie
Selbst das Gebäck, das gereicht wurde, war dem Kleinen gewidmet - und den Fotografen ein Bild wert. Ob es wohl auch eines seiner ersten Geburtstagstorte geben wird? Bildrechte: imago images/PA Images
Alle (9) Bilder anzeigen

Ein Leben jenseits der Kameras

Der Vater ein Prinz, die Mutter eine berühmte Schauspielerin, er selbst der siebente Urenkel der Queen. Archie war kaum geboren - und schon eines der berühmtesten Kinder der Welt. Das wird sich kaum ändern, doch Vater Harry und Mama Meghan halten ihren Sohn, so weit es möglich ist, von der Öffentlichkeit fern. Bereits seine Taufe fand im kleinen, privaten Kreis statt.

Mit ihrem Rückzuck vom britischen Königshaus und ihrem Umzug nach Kanada und in die USA können Meghan und Harry das noch besser realisieren. Ihre Wohnanlage in Los Angeles soll die kleine Familie in erster Linie für karitative Aufgaben verlassen. Zuletzt wurden die beiden zu Ostern im Rahmen des "Project Angel Food" gesichtet, als sie Mahlzeiten an Bedürftige ausgaben.

London: Meghan, Herzogin von Sussex, und Prinz Harry, Herzog von Sussex, verlassen mit ihrem neugeborenen Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor einen Fototermin in der St. George's Hall im Schloss Windsor. Der britische Prinz Harry und seine Frau, Herzogin Meghan, werden sich nicht länger «Königliche Hoheit» nennen. Das teilte der Buckingham-Palast mit.
Im März haben sich Meghan und Harry von ihren royalen Verpflichtungen zurückgezogen. Bildrechte: dpa

Meghan und Harry genießen ihr Privatleben

Zu fehlen scheint den geflüchteten Royals nichts. In einem Video-Gespräch mit Vertretern der Wohltätigkeitsorganisation WellChild soll Harry zuletzt geäußert haben, dass er sich nahezu schuldig fühle, so viel Zeit mit Meghan und Archie verbringen zu dürfen. Doch ob das stimmt? Gesicherte Informationen gibt es über das junge Paar derzeit kaum. Und das ist genau das, was sich die beiden von ihrem Wegzug versprochen haben.

Neben dem Familienleben wollen sich Harry und Meghan der Entwicklung gemeinnütziger Organisationen widmen. Das hatten sie bereits vor ihrem Rückzug mitteilen lassen. Wie weit diese Bemühungen unterdessen gediehen sind, ist nicht bekannt.

Im neuesten Instagram-Post liest Meghan ihrem Sohn das beliebte Kinderbuch "Duck! Rabbit!" ("Ente! Hase"!) der Kinderbuchautorin Amy Krouse Rosenthal vor.

Biografie soll mit Gerüchten aufräumen

Bereits im August könnte es mit der Ruhe um Harry und Meghan vorbei sein. Denn dann wird bei Harper Collins ihre Biografie erscheinen: "Finding Freedom: Harry and Meghan and the Making of A Modern Royal Family". Bereits der Titel lässt aufhorchen. Für das Buch soll das Paar den beiden Autoren, zwei Royal-Experten und Journalisten, ein Interview gegeben haben.

Schon jetzt wirbt der Verlag mit "unbekannten Details aus dem gemeinsamen Leben von Harry und Meghan". Ziel der Biografie soll sein, mit "vielen Gerüchten und falschen Wahrnehmungen" aufzuräumen, die "das Paar auf beiden Seiten des großen Teichs plagen". Digital ist das Werk ab dem 11. August erhältlich, die gedruckte Ausgabe ist für den 20. August geplant.

Zum 94. Geburtstag Queen Elizabeth II. - Szenen eines königlichen Lebens

Die Bilder der Krönung der britischen Königin im Jahr 1953 gingen um die Welt. Fortan stand Queen Elizabeth II. ununterbrochen im Auge der Öffentlichkeit. Heute feiert sie ihren 94. Geburtstag.

Die britische Königin Elizabeth II. lacht
Die Queen mit einem Lächeln - so sieht man sie eher selten. Doch heute gibt es einen Grund zu feiern. Elizabeth II. wird 94 Jahre alt. Sie kann auf ein langes und erfülltes Leben zurückblicken. Doch der Reihe nach... Bildrechte: dpa
Queen Elisabeth bei ihrer Krönung am 02.06.1953.
Den Thron bestieg Elizabeth II. am 6. Februar 1952. Am 2. Juni 1953 fand die Krönung in der Westminster Abbey statt, die erste Krönung, die im Fernsehen übertragen wurde. Bildrechte: IMAGO
Prinz Philip, Königin Elisabeth II, Joachim Gauck und Daniela Schadt.
2015 besuchte die englische Königin mit ihrem Mann Prinz Philip Deutschland. In Frankfurt am Main wurde sie vom damaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck empfangen. Trotz ihres hohen Alters nimmt die Queen immer noch noch viele öffentliche Termine wahr - für sie eine Lebensaufgabe. Bildrechte: Getty Images
Die Queen mit Hut.
Bekannt ist die Queen für ihren ausgefallenen Geschmack was Farben und Hüte angeht. Grün, pink oder blau - die Königin trägt alles. Dagegen wirken Farbe und Gestaltung des Hutes, den sie beim Gottesdienst zum 60. Thronjubiläum trug, schon fast unauffällig. Bildrechte: IMAGO
Die britische Königin Elizabeth II. lacht
Die Queen mit einem Lächeln - so sieht man sie eher selten. Doch heute gibt es einen Grund zu feiern. Elizabeth II. wird 94 Jahre alt. Sie kann auf ein langes und erfülltes Leben zurückblicken. Doch der Reihe nach... Bildrechte: dpa
Der damalige Herzog und die damalige Herzogin von York mit ihrer kleinen Tochter Prinzessin Elizabeth, heute Königin Elizabeth II..
Der damalige Herzog und die damalige Herzogin von York mit ihrer kleinen Tochter, Prinzessin Elizabeth, heute Queen Elizabeth II., am 29.04.1926 - wenige Tage nach ihrer Geburt. Bildrechte: dpa
Königin Elizabeth II und ihr Mann Prinz Philip, Herzog von Edinburg, winken nach der prunkvollen Krönungszeremonie in der Westminster-Abtei in London am 02.06.1953 vom Balkon des Buckingham Palast.
Seit dem 20. November 1947 sind der damalige Prinz Philippos von Griechenland und Dänemark und die damalige britische Prinzessin Elizabeth verheiratet. Bildrechte: dpa
Queen Mum mit der kleinen Lady Elizabeth.
Prinz Charles, der erste Sohn von Queen Elizabeth II., erblickte am 14. November 1948 das Licht der Welt. Während der Taufe am 15. Dezember 1948 hält Queen Mom ihren Enkel auf dem Schoß. Bildrechte: imago/ZUMA/Keystone
Queen Elisabeth bei ihrer Krönungszeremonie am 02.06.1953.
Queen Elizabeth II. bei ihrer Krönungszeremonie in der Westminster Abbey in London. Damals war Elizabeth gerade 27 Jahre alt. Bildrechte: IMAGO
In bester Laune unterhält sich Königin Elizabeth II. auf dem Empfang des Senats im Schloss Charlottenburg in Berlin am 24.05.1978 mit Bundeskanzler Helmut Schmidt (r) und mit dem britischen Stadtkommandanten Robert F. Richardson (l).
Seitdem hat die Königin nicht nur viele Premierminister Großbritanniens, sondern auch andere Politiker kommen und gehen sehen. Am 24. Mai 1978 war sie auf Staatsbesuch in Deutschland und unterhielt sich in bester Laune im Schloss Charlottenburg in Berlin mit Bundeskanzler Helmut Schmidt (r.) und dem britischen Stadtkommandanten Robert F. Richardson (li). Bildrechte: dpa
Prinz Philip und Queen Elizabeth winken aus einer Kutsche.
Königin Elizabeth II. und ihr Gatte Prinz Philip. Die Queen ist berühmt für ihre eiserne Disziplin. Bildrechte: imago/Action Plus
Queen Elizabeth II. mit Camilla
Immer wieder wird der Queen nachgesagt, sie zeige zu wenig Emotionen. Kühl sei auch das Verhältnis der Königin zu Prinzessin Diana gewesen. Ob sie sich mit Camilla, der zweiten Frau von Prinz Charles, besser versteht? Bildrechte: imago/Frank Sorge
Ein undatiertes Foto zeigt Königin Victoria von England
Am 9. September 2015 war die Queen 63 Jahre und sieben Monate im Amt und überholte damit ihre Ur-Ur-Großmutter Queen Victoria - Rekord! Keine andere Königin hat mehr Reisen und Staatsbesuche absolviert als Elizabeth II., keine hat mit mehr Staatschefs vertrauliche Gespräche geführt. Bildrechte: dpa
Queen Elisabeth und Prinz Charles
Prinz Charles ist der nächste in der Thronfolge, allerdings wird er anders als seine Mutter bei der Krönung nicht mehr ganz jung sein. Im November feierte er seinen 67. Geburtstag. Und wenn man sieht, wie fit die Queen heute noch ist, wird er wohl auch noch ein paar Jahre warten müssen. Bildrechte: dpa
Kate mit Tochter im Arm und William vor dem Krankenhaus
Und auch die nächste Generation der Windsors steht schon in den Startlöchern, um das fortzuführen, was Queen Elisabeth II. begonnen hat. Catherine und William, Herzgin und Herzog von Cambridge, sind im Mai 2015 zum zweiten Mal Eltern geworden. Nach Sohn George erblickte am 2. Mai Tochter Charlotte das Licht der Welt. Bildrechte: dpa
Alle (14) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 06. Mai 2020 | 17:15 Uhr

Royales