Lob für "Großmutter" Queen Elizabeth II. Harry und Meghan reichen Königsfamilie die Hand

Was gab es viele Gerüchte über Harry und Meghan in den vergangenen Wochen: Wie schlecht sie angeblich zur Familie stehen, der Umzug wurde ihnen verübelt, dann erschien auch noch das Buch "Finding Freedom", in dem der Rückzug erklärt wurde. Nach so viel Unmut und Spekulationen machen die beiden einen richtigen Schritt: Sie finden lobende Worte für die Queen und reichen damit der Königsfamilie die Hand.

Meghan und Harry zu Besuch in Süd-Afrika // Oktober 2019
Bildrechte: Getty Images

Geschehen ist das in einem Videochat mit jungen Führungskräften des Queen's Commonwealth Trusts. Dabei hat vor allem die Wortwahl in Richtung Queen Elizabeth II. überrascht. Immer wieder sagen sie "Großmutter" und finden fast huldigende Worte für Harrys Oma. Nach den angeblichen Querelen der vergangenen Monate ist das wirklich erstaunlich. "Alles, was meine Großmutter erreichen wollte, als sie ihre gewaltige Verantwortung übernahm, all' das hat sie geschafft", so Harry. "Ich bin unglaublich stolz darauf, mit dem Queen's Commonwealth Trust zu arbeiten und das Erbe deiner Großmutter fortführen zu können", fügt Meghan hinzu.

Adelsexperte Worlitz: "Sie möchten zur Familie gehören"

Nach all' den negativen Schlagzeilen wirken diese Worte, die vor allem die familiäre und nicht die monarchische Bande ansprechen, wie eine ausgestreckte Hand in Richtung London. Das findet auch Adelsexperte Jürgen Worlitz: "Harry und Meghan verfolgen in ihrem Videocall eine kleine Strategie. Sie zeigen einerseits, dass sie noch zur Familie gehören oder zur Familie gehören möchten, obwohl sie weit weg sind. Und zum anderen sagen sie, die Queen ist eine so große Person, sie hat so eine Integrationsfähigkeit, die ist anzuerkennen. Und der beugen wir uns auch."

Harry fühlt sich zu alt fürs Internet

Inhaltlich geht es in dem Videogespräch darum, wie Social Media für Gutes genutzt werden kann. Das Problem, wie Harry sagt: Er sei schon 35. "Da fühle ich mich manchmal schon viel zu alt fürs Internet." An die jungen Gesprächsteilnehmer richtet er aber einen Appell: "Die digitale Welt ist die, die ihr erben und gestalten werdet." "Und Archie!", fügt Meghan hinzu.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 21. August 2020 | 17:15 Uhr

Royales