Prinz Harry und Meghan Markle besuchen Radiosender
Bildrechte: dpa

Prinz Harry und Meghan Markle besuchen Radiosender Wie Popstars empfangen

BRISANT | 10.01.2018 | 17:15 Uhr

Es war ein frenetischer Empfang für Prinz Harry (33) und seine Verlobte Meghan Markle (36): Hunderte Menschen haben die beiden bei einem Besuch eines Londoner Radiosenders abgepasst.

Prinz Harry und Meghan Markle besuchen Radiosender
Bildrechte: dpa

Stundenlang ausgeharrt

Trotz feucht-kalten Wetters warteten zahlreiche Menschen in dem bunten Multikulti-Stadtteil Brixton seit den frühen Morgenstunden, um einen Blick auf das Paar zu erhaschen. Als Prinz Harry und seine Freundin dann am Nachmittag vorfuhren, setzte lautes Gekreische ein. In Brixton leben vor allem viele Menschen karibischer Abstammung.

Das Paar besuchte den Sender Reprezent 107.3 FM. Dort wird Jugendlichen die Arbeit in den Medien nahegebracht. Sie sollen dadurch auch sozial gefestigt werden. Es ist der einzige 24-Stunden-Radiosender im Vereinigten Königreich, der ausschließlich von jungen Leuten unter 25 Jahren betrieben wird.

Markle: "Ich muss Radio hören"

Im Sender lobte Markle die 17-jährige DJane: "Ich kann sehen, warum deine Show so populär ist. Du bist nachdenklich und dein Vorgehen ist bezaubernd." Zum Schluss sagte Markle: "Ich muss Radio hören."

Fans warten auf die Ankunft von Prinz Harry und seiner Verlobten Meghan Markle
Bildrechte: dpa

Hochzeit am 19. Mai

Es war ihr zweiter offizieller Auftritt als verlobtes Paar. Immer wieder tauschten die beiden verliebte Blicke, trugen ein großes Lächeln im Gesicht und hielten, so oft es ging, Händchen. Es hatte den Eindruck, als könnten Prinz Harry und seine Ehefrau in spe kaum erwarten, sich am 19. Mai endlich das Ja-Wort zu geben.

Meghan Markle, Schauspielerin
Kennengelernt haben sich die attraktive Brünette und der Royal laut einem Bericht des "Sunday Express" bereits im Mai dieses Jahres bei einer Werbeveranstaltung für die Invictus Games. Bildrechte: IMAGO

Mehr dazu

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 10. Januar 2018 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Januar 2018, 21:48 Uhr

Royales