Müder Papa Prinz William schläft bei Gottesdienst ein

BRISANT | 26.04.2018 | 17:15 Uhr

Prinz William (l.), Prinz Harry und dessen Verlobe Meghan Markle
Beim Gottesdienst zu Ehren von Kriegsveteranen in der Westminster Abbey zog es Prinz William die Augen zu. Bildrechte: dpa

Am 23. April ist Prinz William zum dritten Mal Vater geworden. Und so eine Geburt kann ganz schön müde machen. Sicherlich hat Prinz William nicht die Strapazen von Kate durchlebt. Dennoch ist er offenbar ganz schön kaputt: Als er zusammen mit seinem Bruder, Prinz Harry, und dessen Fast-Ehefrau Meghan Markle einem Gottesdienst zu Ehren von Kriegsveteranen in der Westminster Abbey beiwohnte, übermannte den Prinzen kurz der Schlaf.

Trauzeuge seines jüngeren Bruders Harry

Aber Prinz William schlägt sich tapfer. Bereits am Tag der Geburt zeigte er sich zusammen mit seiner Frau und dem neugeborenen, königlichen Nachwuchs der Öffentlichkeit. Und bis zur Trauung seines Bruders Harry ist er bestimmt wieder fit. Wenn Prinz Harry mit seiner Verlobten Meghan Markle am 19. Mai vor den Altar tritt, wird sein großer Bruder an seiner Seite sein - als Trauzeuge!

35-Jähriger fühlt sich "geehrt"

William fühle sich "geehrt" und freue sich, seinem zwei Jahre jüngeren Bruder bei der Zeremonie in der St. George's Kapelle im Schloss Windsor zur Seite zu stehen, teilte der Kensington Palast mit. Dass der 35-jährige Herzog von Cambridge Harrys Trauzeuge wird, ist keine Überraschung: Bei seiner eigenen Hochzeit mit Kate im Jahr 2011 hatte auch er sich für seinen Bruder als Trauzeugen entschieden. Wer Markles Brautjungfer wird, ist noch nicht bekannt.

Zuletzt aktualisiert: 26. April 2018, 20:30 Uhr

Royales