Babynews Prinzessin Eugenie erwartet ihr zweites Kind

Die britische Königsfamilie wächst: Im Februar 2021 wurden Prinzessin Eugenie und ihr Ehemann Jack Brooksbank zum ersten Mal Eltern. Jetzt, fast zwei Jahre später, erwartet die Enkelin von Queen Elizabeth II. ihr zweites Kind, und überrascht mit einem süßen Foto bei Instagram.

Prinzessin Eugenie
Prinzessind Eugenie ist zum zweiten Mal schwanger. Bildrechte: IMAGO / Frank Sorge

Nach den negativen Schlagzeilen der vergangenen Wochen rund um Prinz Harrys Buch, seinem skandalträchtigen TV-Interview und der Netflix-Doku, hat das britische Königshaus endlich wieder Grund zur Freude: Prinzessin Eugenie, die Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson erwartet ihr zweites Baby.

Prinzessin Eugenie erwartet ihr zweites Kind

Die 32-Jährige teilt ihr Babyglück auf Instagram und zeigt ein Foto, welches ihr Ehemann Jack Brooksbank gemacht hat. Zu sehen ist sie mit ihrem kleinen Sohn August, der ihren Bauch küsst. Eugenie schreibt darunter:

Wir freuen uns so sehr, euch mitteilen zu können, dass es diesen Sommer neuen Familienzuwachs geben wird.

Prinzessin Eugenie

Familienglück mit Ehemann Jack Brooksbank

Prinzessin Eugenie ist seit mehr als zwölf Jahren mit Jack Brooksbank liiert. Gefunkt hatte es 2010 auf einer Skipiste in der Schweiz. 2011 hatten beide dann ihren ersten gemeinsamen Auftritt als Paar bei einem Pferderennen in Ascot. Im Oktober 2018 gaben sich die beiden in der St.-George's-Kapelle auf Schloss Windsor das Jawort.

Eugenie und Jack Brooksbank
Die royale Traumhochzeit fand 2018 in der St.-George's-Kapelle auf Schloss Windsor statt. Bildrechte: imago images/i Images

Nummer 13 in der britischen Thronfolge

Im Februar 2021 wurde ihr Sohn August geboren. Nun erwartet das Paar Baby Nummer Zwei. Ob es sich dabei um ein Mädchen oder wieder um einen Jungen handelt, haben Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank noch nicht bekannt gegeben. Das Kind wird den 13. Platz in der britischen Thronfolge einnehmen und das erste Urenkelkind von Queen Elizabeth II. sein, das seit ihrem Tod im vergangenen September geboren wird.

Mutterschaft habe Prinzessin Eugenie verändert

Bevor die Prinzessin ihre Schwangerschaft offiziell machte, war sie auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos zu Gast und gab ein paar ganz private Einblicke in ihr Familienleben. Eugenie engagiert sich für den Umweltschutz. Unter anderem hat sie zu Hause Plastik abgeschafft - auch für ihren Sohn August. Wie "Mail Online" berichtet, habe das Muttersein einiges in ihr verändert: "Jetzt habe ich zum Beispiel Angst vorm Fliegen und solchen Dingen, was ich früher nie gehabt hätte."

Prinzessin Eugenie besorgt wegen des Klimawandels

Auch die Sorgen wegen des Klimawandels hätten das Leben der Queen-Enkelin beeinflusst. Sie berichtet von konkreten Veränderungen in ihrem eigenen Heim, um ihrem Sohn August die Bedeutung des Umweltschutzes zu vermitteln. "Bei uns zu Hause gibt es kein Plastik, wir versuchen, so viel wie möglich ohne Plastik auszukommen, und ich versuche, ihm das beizubringen. Aber es ist ein Kampf", so Eugenie in einem Gespräch in Davos. Sie vermeidet Plastik aber nicht erst seit der Geburt ihres ersten Kindes. Sie hatte schon versucht, ihre Hochzeit so plastikfrei wie möglich zu gestalten. Unter anderem bekamen die Gäste Wasser in recycelbaren Aluminiumdosen angeboten.

BRISANT/instagram/dpa/MailOnline

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 24. Januar 2023 | 17:15 Uhr

Royales