G7-Gipfel in Cornwall Königin Elizabeth II. schneidet Torte mit Schwert an

Warum einfach, wenn's auch mit Spaß geht? Das könnte sich Elizabeth II. gedacht haben, als sie beim feierlichen Torten-Anschnitt anlässlich des G7-Gipfels in Cornwall zum Schwert statt zum bereitgelegten Messer griff. Und das blieb nicht der einzige Lacher, für den die britische Königin bei ihrem Empfang der Staatsoberhäupter sorgte.

Königin Elizabeth II. (Mitte rechts), Camilla, die Herzogin von Cornwall (Mitte) und Kate, die Herzogin von Cambridge (Mitte)
Beim G7-Gipfel schneidet die Queen die Torte für ihre Gäste mit dem Schwert an. Bildrechte: dpa

Treffen sich die wichtigsten Staatsoberhäupter der Welt zum G7-Gipfel in Cornwall, ist auch die britische Königsfamilie Gastgeber. Am Freitagabend (11. Juni) kamen die Staats- und Regierungschefs mit Queen Elizabeth II., ihrem Sohn Prinz Charles und seiner Gattin Herzogin Camilla zu einem Empfang im Ökopark Eden Project zusammen, einem botanischen Garten gut 50 Kilometer entfernt vom Gipfelhotel in Carbis Bay. Auch Prinz William und seine Frau Herzogin Kate nahmen an dem Termin teil.

Torten-Anschnitt mit Schwert

Während Thronfolger Prinz Charles vor allem den Einsatz der G7 für den Klimaschutz würdigte, oblag es der Königin, die zum Dessert servierte Pavlova-Sahnetorte mit Erdbeeren anzuschneiden. Dafür griff die Königin nicht etwa auf das für sie bereitgelegte Messer zurück, sondern ließ sich ein Schwert reichen. Die Begründung der 95-Jährigen: Sie bevorzuge "etwas Ungewöhnliches".

Königin Elizabeth II. nimmt ein Schwert vom Lord-Lieutenant von Cornwall, Edward Bolitho, um eine Torte anzuschneiden
Weshalb normal, wenn es auch ungewöhnlich geht? Um ihren Gästen das Dessert anzuschneiden, lässt sich die Queen ein Schwert bringen. Bildrechte: dpa

Scherz beim gemeinsamen Foto-Shooting

Bereits im Vorfeld hatte Elizabeth II. für den ein oder anderen Lacher gesorgt. "Sollt ihr so aussehen, als würdet ihr Spaß haben?", fragte die Königin in Richtung des britischen Premiers Boris Johnson beim gemeinsamen Foto-Shooting mit den Gästen.

Während der artig bejahte, sorgte der Einwurf der Queen bei Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und US-Präsident Joe Biden für schallendes Gelächter. Selbst mit ihren 95 Jahren ist die britische Queen eben immer wieder für eine Überraschung zu haben.

Königin Elizabeth II. nimmt an einer Veranstaltung zur Feier der Initiative "The Big Lunch" während des G7-Gipfels teil.
Hat sichtlich Spaß mit ihren G7-Gästen: Königin Elizabeth II. Bildrechte: dpa

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 12. Juni 2021 | 17:10 Uhr

Royales