Rosenhochzeit Seit zehn Jahren verheiratet: Prinz William, Herzogin Kate und die Liebe

Missbrauchsvorwürfe gegen Prinz Andrew, Skandal-Interviews von Prinz Harry und Herzogin Meghan. Schlagzeilen, die sich das britische Königshaus gern erspart hätte. Wie ein Fels in der Brandung wirken dagegen Prinz William und Ehefrau Herzogin Kate, die mit ihrer Eheschließung vor gut zehn Jahren die Zukunft der britischen Krone sicherten. Ein Paar sind sind sie mittlerweile seit fast 20 Jahren. Doch auch ihre Liebe musste so manche Hürde nehmen. Ein Rückblick.

Kennengelernt haben sich Will und Kate, wie sie von ihren Fans genannt werden, beim Studium an der St. Andrews University in Schottland. Beide waren für das Fach Kunstgeschichte eingeschrieben. Für William die falsche Entscheidung. Er wechselte zu Geografie und machte darin auch seinen Master.

Prinz William
Wie Kate Middleton studierte auch Prinz William zunächst Kunstgeschichte, wechselte dann aber zum Fach Geografie. Bildrechte: dpa

Von der Kommilitonin zur Liebsten

Dass Kate Middleton für ihn mehr als eine gute Freundin und Kommilitonin sein könnte, soll William erst ein Jahr nach ihrem Kennenlernen realisiert haben - als Kate anlässlich einer Charity-Modenschau ihrer Uni im März 2002 in schwarzer Spitzenunterwäsche und durchsichtigem Kleid über den Laufsteg schritt.

Dennoch zeigte ihm die Angebetete zunächst die kalte Schulter. Kate war nämlich vergeben. Trotzdem zog sie mit William und drei weitere Kommilitonen in eine gemeinsame Studenten-WG - und irgendwann schien der Funke auch auf sie übergesprungen zu sein. Anfang 2003 tauchten die ersten Fotos auf, die William und Kate im gemeinsamen Skiurlaub zeigten.

Kate und William im Schnee
Bis heute ist das Skifahren ihre gemeinsame Leidenschaft: Herzogin Kate und Prinz William im Winterurlaub 2016 in den französischen Alpen. Bildrechte: Getty Images

Zwei Trennungen, eine Verlobung

Bereits im Alter von 20 Jahren die Frau fürs Leben gefunden zu haben - ein Gedanke, der Prinz William wohl nicht ganz geheuer war. Im Jahr 2004 trennte sich der Thronfolger von seiner Liebsten, tourte mit Freunden durch Griechenland, während sich Kate in Londoner Clubs amüsierte. Nur wenige Wochen später wurden die beiden schon wieder gemeinsam gesichtet.

Als das Paar ein Jahr später seinen Abschluss feierte, soll der Schulleiter gewitzelt haben: "Vielleicht haben Sie hier Ihren Ehemann oder Ihre Ehefrau kennengelernt." Danach sah es bei William und Kate zunächst nicht aus. Denn nur zwei Jahre später trennte sich das Paar erneut. Über die Gründe wurde viel spekuliert.

Prinz William und Kate Middleton, 2005
Prinz William und Kate Middleton am Tag ihrer Graduiertenfeier im Jahr 2005. Bildrechte: dpa

Beziehungsprobleme sind Privatsache

Zwischenzeitlich bekam Kate als die Ex des Prinzen zahlreiche lukrative Angebote von Presse und Medien, um über ihre Beziehung zu Wiliam und das Britische Königshaus auszupacken.

Ein Glück, dass sie die nie annahm. Denn wieder dauerte es nur wenige Monate, bis die beiden erneut zueinander fanden. Auf den Heiratsantrag musste Kate dennoch fast drei Jahre warten. Den machte ihr William anlässlich einer Rucksack-Reise durch Kenia im Oktober 2010. Im Jahr darauf, am 29. April 2011, gaben sich die beiden in der Londoner Westminster Abbey vor 1.900 geladenen Gästen das Jawort.

William und Kate
Das offizielle Verlobungsfoto: Im Oktober 2010 machte William seiner Kate einen Antrag. Bildrechte: EPA/MARIO TESTINO HANDOUT/dpa

Heute eine moderne fünfköpfige Familie

Heute sind William und seine Kate nicht nur ein glückliches Paar, sondern auch dreifache Eltern. Im Juli 2013 wurde Prinz George geboren, zwei Jahre später folgte Prinzessin Charlotte, 2018 machte Prinz Louis das Trio komplett.

Mit ihrer bodenständigen und weltoffenen Art sind William und Kate heute die Hoffnungsträger des britischen Königshauses. Skandalfrei und beliebt stehen sie wie wenige Royals für den Wandel zu einer modernen Monarchie.

Prinz William mit Prinz Louis im Arm, Kate Middleton, Prince George, Princess Charlotte.
Prinz William, Herzogin Kate und ihre drei gemeinsamen Kinder Louis, George und Charlotte Bildrechte: imago images / Paul Marriott

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 25. Mai 2021 | 17:15 Uhr

Royales