Corona-Pandemie Mit Maske am Strand? Diese Regeln gelten in den Urlaubsländern

Sommerurlaub im Ausland? In vielen (europäischen) Ländern ist das angesichts der niedrigen Inzidenzen problemlos möglich. Doch wie sieht es vor Ort mit der Maskenpflicht aus? Müssen auch Kinder einen Mund-Nasen-Schutz tragen und welche Bußgelder drohen, wenn man dagegen verstößt? Ein Überblick.

Mundschutz-Maske am Strand von Sellin auf Rügen.
Welche Maskenregeln gelten in welchem Urlaubsland? Bildrechte: imago images/Martin Wagner

Maskenpflicht - oder nicht? Diese Regeln gelten in den einzelnen Urlaubsländern:

Dänemark

In Dänemark ist die Maskenpflicht nahezu aufgehoben. Lediglich an Flughäfen und in öffentlichen Verkehrsmitteln muss man eine Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske oder Visier sind ausreichend!) tragen, wenn man sich nicht auf einem Sitzplatz befindet. Kinder bis 12 Jahre sind von dieser Pflicht ausgenommen.

Frankreich

In Frankreich ist es für alle Personen ab 11 Jahren Pflicht, in allen öffentlich zugänglichen, geschlossenen Räumen (z.B. Flughäfen, Bahnhöfen, Banken, Geschäften) einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Ebenso in allen öffentlichen Verkehrsmitteln. Wer dagegen verstößt, muss mit einer Strafe rechnen.

Die generelle Maskenpflicht im Freien gilt mittlerweile nicht mehr. Ausnahmen sind Menschenansammlungen in Warteschlangen oder auf Märkten.

Statue auf dem Place du Trocadero mit einer Schutzmaske gegen das Coronavirus.
In Frankreich sind Masken im Freien nur dann Pflicht, wenn es eng wird. Bildrechte: imago images/Martin Wagner

Griechenland

In Griechenland gilt eine generelle Tragepflicht für einen Mund-Nasen-Schutz für alle Personen ab vier Jahren in allen öffentlichen, geschlossenen Räumen: z.B. in Supermärkten, sämtlichen Geschäften des Einzelhandels, öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis, Aufzügen, Arztpraxen, Krankenhäusern, Bankfilialen sowie generell in Büros mit Kundenverkehr und auf Wochenmärkten.

Darüber hinaus muss ein Mund-Nasen-Schutz landesweit an belebten Plätzen im Freien getragen werden. Verstöße werden mit einem Bußgeld in Höhe von 300 Euro geahndet.

Großbritannien

In Großbritannien besteht die Pflicht, in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis, Supermärkten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. In den Pub kann man mittlerweile auch ohne Maske.

Irland

In Irland ist das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis sowie in Geschäften und Einkaufszentren verbindlich vorgeschrieben. Verstöße können mit Geldstrafen von bis zu 2.500 Euro geahndet werden.

In öffentlichen Räumen, in denen ein Abstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann, und auch im Freien mit großen Menschenansammlungen wird ein Mund-Nasen-Schutz lediglich empfohlen.

Italien

In Italien ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Freien immer dann vorgeschrieben, wenn der Mindestabstand zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann.

In geschlossenen Räumen besteht generell die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Deshalb ist eine Maske stets mitzuführen.

Kinder unter sechs Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen. Verstöße gegen die Maskenpflicht können mit hohen Geldstrafen geahndet werden.

Kroatien

In Kroatien ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften und Krankenhäusern sowie im Freien überall dort, wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, Pflicht. Bei Nichtbeachtung der Maskenpflicht drohen Bußgelder.

Niederlande

In den Niederlande ist die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes weitgehend aufgehoben. Lediglich in Bereichen, in denen die 1,5 Meter-Abstandsregel nicht eingehalten werden kann, z.B. bei der Personenbeförderung, in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Haltestellen/Bahnhöfen, auf Flughäfen und in Flugzeugen, gilt die Maskenpflicht weiterhin.

Norwegen

In Norwegen soll ein Mund-Nasen-Schutz überall dort getragen werden, wo ein Abstand von einem Meter nicht eingehalten werden kann.

Allerdings können in einzelnen Kommunen andere, von den nationalen Maßnahmen abweichende Hygieneregeln gelten, die fortlaufend angepasst werden. Sie sind auf der Internetseite der jeweiligen Gemeinde zu finden.

Österreich

In Österreich ist an öffentlichen Orten, in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Kundenbereichen von Betriebsstätten (z.B. Handel, sonstige Dienstleistungen) sowie in Museen in geschlossenen Räumen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend.

Polen

Auch in Polen besteht nur noch in geschlossenen Räumen und in öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maskenpflicht. Ausnahmen gelten u.a. für Kinder unter fünf Jahren, bei Autofahrten alleine und mit Personen des eigenen Haushalts und für Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können. Bei Personenkontrollen besteht die Pflicht, die Maske abzunehmen.

Das Tragen von Schutzvisieren, Schals und Tüchern als Mund-Nasen-Schutz ist untersagt. Es gilt eine Empfehlung zum Tragen von medizinischen Masken.

Portugal

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Geschäften und in öffentlichen Verkehrsmitteln ist Pflicht. Im Freien müssen Masken nur dort getragen werden, wo der empfohlene Mindestabstand nicht eingehalten werden kann sowie beim Zu- und Abgang vom Strand. Kinder unter zehn Jahren und Personen mit einem ärztlichen Attest sind von der Maskenpflicht ausgenommen.

Bei Verstoß gegen die Maskenpflicht kann eine Geldstrafe gegen Einzelpersonen von bis zu 500 Euro, gegen Gruppen von bis zu 5.000 Euro verhängt werden. Es ist mit verstärkten Kontrollen zu rechnen!

Schweden

In Schweden ist das Tragen von Masken keine Pflicht. Allerdings wird im öffentlichen Nahverkehr zu Hauptverkehrszeiten empfohlen.

Schweiz

In der Schweiz besteht eine generelle Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Innenräumen, in öffentlichen Verkehrsmitteln, auf Bahnhöfen und Bahnsteigen sowie an den Flughäfen, in Geschäften und Einkaufszentren. Wer dagegen verstößt, muss mit Ordnungsbußen von bis zu 200 CHF rechnen.

Spanien

In Spanien ist das Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung an allen öffentlichen Orten innerhalb und außerhalb geschlossener Räume sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln Pflicht. Verstöße gegen die Maskenpflicht werden mit Geldstrafen von etwa 100 Euro geahndet.

Kinder unter sechs Jahren und Personen, die aus gesundheitlichen Gründen von der Maskenpflicht befreit sind, sind ausgenommen. Es empfiehlt sich, eine entsprechende Bescheinigung mitzuführen.

Die Maskenpflicht im Freien entfällt, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Das gilt auch für Open-Air-Veranstaltungen.

Türkei

Im gesamten öffentlichen Raum, in Supermärkten und in öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Tragen von Schutzmasken Pflicht.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 14. Juli 2021 | 17:15 Uhr

Das könnte sie auch interessieren