Unbelehrbarer Berufskraftfahrer aus Speyer 373 Punkte in Flensburg – SUV beschlagnahmt, Festnahme!

BRISANT | 11.09.2019 | 17:15 Uhr

Weil er notorisch ohne Führerschein unterwegs war, ist ein 37-jähriger Mann aus Speyer wegen eines rekordverdächtigen Punktekontos sein Auto los und sitzt im Knast.

Q7 beschlagnahmt - Fahrer mit 373 Punkten in Flensburg
Am Dienstag, 10.09.2019, wurde der Unbelehrbare in seinem SUV auf frischer Tat ertappt. Erneut händigte der 37-Jährige laut Polizei einen rechtswidrig erlangten Führerschein aus. Die Beamten konnten mehrere Fahrten mit dem Auto nachweisen - und zogen den Audi ein. Bildrechte: Polizei Rheinland-Pfalz

Rekordverdächtige 373 Punkte in der Verkehrssünderdatei hat ein Mann aus Speyer angesammelt. Jetzt kam der Abschleppwagen im Auftrag der Polizei und beschlagnahmte den SUV des 37-Jährigen. Bei ihm selbst klickten die Handschellen.

Bereits zu einer Bewährungsstrafe verurteilt

Doch wie kann man überhaupt so viele Punkte anhäufen und weiterhin Auto fahren? Da der Mann nicht mehr im Besitz einer Fahrererlaubnis war, hatte er sich im Ausland einen ungültigen Führerschein besorgt - um weiter als Berufskraftfahrer arbeiten zu können. Die Polizei stellte das bereits im Februar fest. Daraufhin wurde der Mann wegen mehr als 150 per Fahrtenschreiber nachgewiesenen Fahrten von einem Gericht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Gleichzeitig bekam er für jede nachgewiesene Fahrt zwei Punkte in Flensburg. Damit kam er in Summe auf die riesige Punktezahl.

Schwarzfahrten unbeirrt fortgesetzt

Unbeeindruckt von der Verurteilung setzte der Mann seine Schwarzfahrten fort. Er besorgte sich dafür wieder einen ungültigen ausländischen Führerschein - und wurde wieder erwischt. Deshalb zog die Staatsanwaltschaft Frankenthal jetzt sein Fahrzeug ein. Dem 37-Jährigen droht eine empfindliche Freiheitsstrafe, die wahrscheinlich nicht mehr zur Bewährung ausgesetzt werden wird.


+++ Punkte und Fahrverbote +++

Wie kann ich meine Punkte in Flensburg einsehen?
Wollen Sie Ihre Punkte in Flensburg einsehen, können Sie beim beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) kostenlos einen Auszug aus dem Verkehrszentralregister beantragen. Ihre Punkte können Sie auch persönlich vor Ort abfragen

Wann verfallen die Punkte in Flensburg?
Ein Punkt: Verjährung erfolgt nach zweieinhalb Jahren. Zwei Punkte: Verjährung nach fünf Jahren. Drei Punkte: Verjährung nach zehn Jahren.

Wie viele Punkte in Flensburg darf man haben?
Acht Punkte sind die Höchstgrenze. Kommen weitere Punkte hinzu, ist der Führerschein weg. Bei vier bis fünf Punkten erhalten Sie eine kostenpflichtige Ermahnung. Sechs oder sieben Punkte bedeuten eine schriftliche Verwarnung.

Bei welchem Verstoß wird eine Fahrerlaubnis in der Regel entzogen?
Außerorts wird bei einer Überschreitung ab 41 Kilometer pro Stunde die Fahrerlaubnis entzogen, innerorts ab 26 Kilometer pro Stunde.

Informationen zu Bußgeldern, Punkten oder Fahrverbot finden Sie im Internet auf flensburg.com.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 11. September 2019 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. September 2019, 15:03 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren