Loco Escrito 24 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mit seiner Latino-Gute-Laune-Musik ist Loco Escrito in der Schweiz zum Star geworden. Im BRISANT-Podcast spricht Nicolas Herzig über seine Anfänge als Musiker - und das sogar auf Hochdeutsch!

Das Erste Sa 24.07.2021 17:10Uhr 24:08 min

Audio herunterladen [MP3 | 22,1 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 44 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/brisant/podcast/loco-escrito-102.html

In der Schweiz ist er ein Superstar: Loco Escrito. Mit seiner bunten Latino-Pop-Musik hat er die Herzen seiner Fans im Sturm erobert. Platin-Status und zwei Swiss Music Awards sind die Zwischenbilanz seiner erst seit drei Jahren währenden Karriere. Jetzt will er auch in Deutschland durchstarten.

Aller Anfang ist schwer ...

Geboren wurde Nicolas Herzig, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, in Kolumbien, der Heimat seines Vaters. Als er noch ein Baby War, zog die junge Familie in die Schweiz, die Heimat seiner Mutter.

Dort hatte es Nicolas nicht immer leicht, musste in der Schule um Anerkennung kämpfen. Bereits Mitte zwanzig wurde der Sänger Vater - kurz nachdem er einen schweren Unfall hatte. Von Schulden und Selbstzweifeln geplagt, musste Loco Escrito durch eine schwere Zeit. Heute hat er es geschafft: Seine mittlerweile fünfjährige Tochter Aisha und seine Musik sind sein Ein und Alles.

Loco Escrito im Internet: locoescrito.com

Mehr BRISANT-Promi-Talk mit Susanne Klehn gibt's hier - und noch mehr Promi-News auf BRISANT.DE!

Oder besuchen Sie uns bei Facebook oder Instagram.

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio