Handball-WM Gesundheitliche Gründe: ARD-Moderator Alexander Bommes fällt aus

Alexander Bommes
Alexander Bommes verzichtet wegen gesundheitlicher Gründe auf die Moderation bei der Handball-WM. Bildrechte: dpa

Nach der Fußball-WM in Katar im vergangenen Jahr muss die ARD auch bei der nun anstehenden Handball-WM der Männer auf ihren Moderator Alexander Bommes verzichten. Der 46-Jährige war für die Titelkämpfe vom 11. bis 29. Januar in Polen und Schweden eingeplant, sagte seinen Einsatz aber aus gesundheitlichen Gründen ab.

Nach einem Jahr, in dem ich wie viele Menschen einige gesundheitliche Einschränkungen in Kauf nehmen musste, will ich die weitere Genesung abschließen und verzichte daher konsequenterweise auf die Moderation der diesjährigen Handball-WM.

Alexander Bommes ARD

Mehr Details gaben er und sein Sender nicht bekannt. Seinen Moderationsposten bei der Handball-WM wird die 39-jährige Stephanie Müller-Spirra übernehmen. "Alex Bommes zu vertreten ist eine Riesenaufgabe", heißt es in einem ARD-Statement von Müller-Spirra. "Aber ich werde alles geben. Vor allem hoffe ich, dass Alex selbst bald wieder gesund und fröhlich vor der Kamera stehen kann."

Stephanie Müller-Spirra, Moderatorin MDR um 4
Stephanie Müller-Spirra vertritt Alexander Bommes bei der Handball-WM. Bildrechte: MDR Stephanie Müller-Spirra

Seit 2007 steht Alexander Bommes als Moderator vor der Kamera, zunächst für den NDR ("Hamburg Journal"), später auch für die ARD. Mit der "Sportschau am Samstag" und der Quizshow "Gefragt - Gejagt", die er seit 2012 moderiert, erreicht er ein Millionenpublikum. Der 46-jährige ehemalige Bundesliga-Handballspieler ist Vater von zwei Söhnen.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 07. Januar 2023 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News