Mit 60 Jahren Depeche Mode-Keyboarder Andy Fletcher ist tot

Depeche Mode-Keyboarder und Gründungsmitglied Andrew "Fletch" Fletcher ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Das teilte die Band in einem emotionalen Statement mit.

Andy Fletcher auf der Bühne während eines Konzertes.
Andy Fletcher, Keyboarder der Band Depeche Mode, starb überraschend im Alter von 60 Jahren. Bildrechte: imago images/Pacific Press Agency

Schock für Fans der Band Depeche Mode: Keyboarder Andrew Fletcher ist tot. Der Musiker starb im Alter von 60 Jahren, wie die Band auf Twitter und Instagram mitteilte.

"Wir sind schockiert und erfüllt von überwältigender Trauer über den frühen Tod unseres lieben Freundes, Familienmitglieds und Bandkollegen Andy ›Fletch‹ Fletcher", schrieb die Band.

"Fletch hatte ein wahres Herz aus Gold und war immer da, wenn man Unterstützung, eine lebhafte Unterhaltung, ein Lachen oder ein kaltes Bier brauchte." Sie bitten um Privatsphäre für die Familie des Musikers. Der Musiker hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Über die Todesursache machte die Band bisher keine weiteren Angaben. Wie die Tagesschau schreibt, sei er in seinem Haus in England eines natürlichen Todes gestorben.

Dave Gahan Sänger), Martin Gore (Keyboard, Gitarre) und Andy Fletcher (Keyboard) singen und spielen in der Waldbühne und sind im Hintergrund auf einem Videofilm zu sehen.
Von der Ursprungsbesetzung bleiben Sänger Dave Gahan und Gitarrist, Sänger und Songwriter Martin Gore zurück. Bildrechte: dpa

Gründungsmitglied von Depeche Mode

Andy Fletcher rief zusammen mit seinen Bandkollegen Vince Clarke und Martin Gore im Jahr 1980 die Band Depeche Mode ins Leben. Bereits ein Jahr später gelang ihnen mit dem Album "Speak and Spell" der Durchbruch. Weltweit erfolgreich wurde die Synthie-Pop Band mit Songs wie "Just Can't Get Enough" und "Personal Jesus".

Keyboarder Fletcher sang nicht, schrieb keine Songs, galt aber laut "Rolling Stone"-Magazine als "Organisator und Tüftler". 2020 wurde Depeche Mode in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Unvergessen

Diese Promis sind im Jahr 2022 gestorben

Zahlreiche Prominente aus Film, Musik, Politik und Gesellschaft sind im Jahr 2022 gestorben. Ein Überblick.

Sidney Poitier
Sidney Poitier Er war der erste schwarze Schauspieler, der einen Oscar als bester Hauptdarsteller gewann und zum Wegbereiter für viele seiner Kollegen wurde. Am 7. Januar starb Hollywood-Legende Sidney Poitier im Alter von 94 Jahren. Bildrechte: dpa
Sidney Poitier
Sidney Poitier Er war der erste schwarze Schauspieler, der einen Oscar als bester Hauptdarsteller gewann und zum Wegbereiter für viele seiner Kollegen wurde. Am 7. Januar starb Hollywood-Legende Sidney Poitier im Alter von 94 Jahren. Bildrechte: dpa
Hardy Krüger
Schauspieler Hardy Krüger Er war einer der ganz wenigen deutschen Schauspieler, die in Hollywood Fuß fassen konnten. Am 19. Januar starb Hardy Krüger im Alter von 93 Jahren in Kalifornien. Bildrechte: IMAGO / Lars Berg
Thierry Mugler
Modeschöpfer Thierry Mugler Moderschöpfer Thierry Mugler war einer der ganz Großen der französischen Modeszene. Am 23. Januar starb er im Alter von nur 73 Jahren überraschend in Berlin. Bildrechte: dpa
Meat Loaf bei einem Konzert
Der Sänger Meat Loaf ist am 20. Januar 2022 im Alter von 74 Jahren gestorben. Eine Todesursache wurde nicht bekannt gegeben. Mit seinem Hit "I'd Do Anything for Love" erlangte er Weltruhm. Was viele nicht wissen: Meat Loaf war auch Schauspieler und wirkte in mehr als 60 Filmen mit. Bildrechte: dpa
Taylor Hawkins von den Foo Fighters in Aktion am Drumset
Taylor Hawkins Seit 1997 spielte Taylor Hawkins das Schlagzeug bei der US-Rockband Foo Fighters. Am 25. März starb der Ausnahme-Musiker während der Welttournee in Bogotá mit erst 50 Jahren. Bildrechte: IMAGO/ZUMA Press
Schauspieler Uwe Bohm
Schauspieler Uwe Bohm Im Alter von nur 60 Jahren starb am 9. April überraschend Schauspieler Uwe Bohm. Er wurde vor allem als Bösewicht im "Tatort" bekannt, spielte aber auch jahrzehntelang erfolgreich Theater. Bildrechte: dpa
Michael Degen
"Diese Drombuschs", "Tatort" oder "Donna Leon": Michael Degen schlüpfte im Laufe seines 90-jährigen Lebens in viele Rollen. Am 9. April verstarb der Ausnahme-Schauspieler, der sich auch als Autor einen Namen gemacht hat. Bildrechte: IMAGO/Sven Simon
Schauspielerin Klara Höfels
Schauspielerin Klara Höfels Nach kurzer schwerer Krankheit ist die aus Kinofilmen und Fernsehserien bekannte Schauspielerin und Mutter von Alwara Höfels am 16. Mai gestorben. Sie wurde 73 Jahre alt. Bildrechte: IMAGO / Metodi Popow
Vangelis Papathanassiou
Komponist Vangelis Für "Bladerunner" schrieb er die Filmmusik, für "1492" gab es den Oscar, Boxlegende Henry Maske marschierte zu seinem "Conquest of Paradise" in den Ring. Komponist und Musiker Vangelis alias Evangelos Papathanassiou starb am 17. Mai Alter von 79 Jahren in Frankreich. Bildrechte: IMAGO / ZUMA Wire
Andy Fletcher auf der Bühne während eines Konzertes.
Musiker Andrew Fletcher Depeche Mode-Keyboarder und Gründungsmitglied Andrew "Fletch" Fletcher starb am 26. Mai im Alter von 60 Jahren. Bildrechte: imago images/Pacific Press Agency
Ray Liotta
Schauspieler Ray Liotta "Goodfellas"-Star Ray Liotta starb am 26. Mai mit nur 67 Jahren in der Dominikanischen Republik, wo er sich für Dreharbeiten aufhielt. Bildrechte: dpa
Alle (11) Bilder anzeigen

BRISANT

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 27. Mai 2022 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News