Trauer "The Kelly Family"-Musikerin Barby Kelly ist tot

Mit Nachrufen auf ihre bereits am 15. April gestorbene Schwester haben die "Kelly Family", Maite und Angelo Kelly heute (20. April) via Instagram die Öffentlichkeit über Barbys Tod informiert. Das einstige Mitglied der berühmten "Kelly Family" soll einer kurzen, schweren Krankheit erlegen sein.

(l-r) Barby, Maite und Joey Kelly von der irischen Musikgruppe "Kelly Family"
Barby Kelly (ganz links) mit ihren Geschwistern Maite und Joey im Jahr 2000. Bildrechte: dpa

Die Musikerin Barby Kelly ist tot. Das einstige Mitglied der "Kelly Family" starb bereits am 15. April im Alter von 45 Jahren im Schlaf. Todesursache soll eine kurze schwere Krankheit gewesen sein.

"Kelly Family" trauert um Schwester Barby

Erst fünf Tage später ließ die "Kelly Family" ihre Fans an der traurigen Nachricht teilhaben. Auf ihrem Instagram-Account schreibt die Band:

Unsere geliebte Schwester Barby ist nach kurzer Krankheit vor wenigen Tagen von uns gegangen. Wir sind in tiefer Trauer und bitten um Verständnis, dass wir uns derzeit nicht weiter dazu äußern. Wir werden Barby unendlich vermissen und sie immer in unseren Herzen tragen. Danke für Eure Anteilnahme und Gebete.

The Kelly Family Instagram

Auch Maite und Angelo trauern öffentlich um Schwester Barby

In eigenen Posts gedenken Schlagersängerin Maite Kelly und Bruder Angelo, die beide keine Mitglieder der "Kelly Family" mehr sind, der verstorbenen Schwester.

Percussion und Gitarre bei "The Kelly Family"

Barbara Ann Kelly, so ihr richtiger Name, hatte als junge Frau in der Gruppe "The Kelly Family" Percussion und Gitarre gespielt. Bereits vor einigen Jahren hatte sie sich aufgrund psychischer Probleme aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Das letzte Album, an dem Barby Kelly mitgewirkt hat, ist der Longplayer "La Patata" aus dem Jahr 2002.

Die Bandmitglieder der irischen Popgruppe Kelly Family, (l-r) John, Maite, Joey, Paddy, Barby, Angelo und Adam O'Henry, präsentieren am 17.7.1999 in Hamburg mit einem Statisten in Ritteruniform das Logo der US-Abenteurerserie "Mystic Knights - die Legende von Tir Na Nog".
Barby Kelly (Dritte von rechts) mit ihren Geschwistern im Jahr 1999. Bildrechte: dpa

Psychische Erkrankung macht Rückkehr zu "Kelly Family" unmöglich

Da die Fragen der Fans nach dem Verbleib Barby Kellys und ihrer Rückkehr zur "Kelly Family" nicht nachließen, informierte Jimmy Kelly im Jahr 2013 die Öffentlichkeit darüber, dass Barby aufgrund ihrer psychischen Erkrankung eine ständige Betreuung benötige und nicht allein leben könne. Zuletzt soll sie in einer Pflegefamilie gelebt haben, von ihren Geschwistern jedoch regelmäßig besucht worden sein.

Zum Thema

Jahresrückblick Verstorbene 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

03:49 min

https://www.mdr.de/brisant/promi-klatsch/jahresrueckblick-gestorben-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 20. April 2021 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News