Was bleibt von Michael Jackson? 10. Todestag des "King of Pop"

Zehn Jahre nach dem Tod von Michael Jackson wirft die Dokumentation "Leaving Neverland" einen dunklen Schatten auf Michael Jacksons Privatleben und sein Lebenswerk zwischen "Thriller" und Moonwalk.

Sänger Michael Jackson während eines Konzertes.
Das musikalische Erbe des "King of Pop" ist riesig und wird es wohl bleiben. Aber Jacksons enge Beziehungen zu Kindern und die schweren, posthum erhobenen sexuellen Vorwürfe gegen ihn werden mit dem Namen des King of Pop wohl auch immer verbunden bleiben. New-York-Times Kritiker Wesley Morris fasst es so zusammen: "Auf der einen Seite ist da die Mondlandung und auf der anderen der Moonwalk." Bildrechte: imago/LFI
Michael Jackson präsentiert "This is it"-Tour
Mit "This is it" wollte Michael Jackson eigentlich seinen Abschied von der Bühne feiern. Dafür plante er eine große Konzertserie in London. Doch dazu sollte es nicht mehr kommen: Jacko starb nur 18 Tage vor dem ersten Konzert am 25. Juni 2009 in Los Angeles. Er wurde 50 Jahre alt. Bildrechte: Getty Images
Fans trauern in LA um Michael Jackson
Fans pilgerten vielerorts an Orte von Jacksons Wirken. Hier kondolieren Fans in Los Angeles vor dem Familienanwesen. Bildrechte: Getty Images
Michael Jacksons Sarg wird von Freunden und Familie getragen.
Michael Jackson hatte über Jahre hinweg immer wieder gesundheitliche Probleme. Zahlreiche kosmetische Eingriffe forderten ihren Tribut. Dazu kam Jacksons Abhängigkeit von Schmerzmitteln. Er starb an einer Überdosis des Schlafmittels Propfol, wie Gerichtsmediziner bestätigten. Bildrechte: Getty Images
Michael Jackson Statue in einer senkrecht stehenden Badewanne, gesäumt von bunden Bändchen links und rechts.
Michael Jackson wird von Fans in der ganzen Welt auch zehn Jahre nach seinem Tod noch immer verehrt. Dieser Badewannen-Schrein stand 2018 im polnischen Tuczno. Nach der Veröffentlichung des Films "Leaving Neverland" wurde die Installation entfernt. Bildrechte: imago images / Eastnews
US-Popstar Michael Jackson bei seinem Auftritt im Parkstadion.
US-Popstar Michael Jackson bei einem Auftritt im Gelsenkirchener Parkstadion im Jahr 1997 - über dem Privatleben und dem Lebenswerk des einstigen "King of Pop" liegt ein dunkler Schatten. Bildrechte: dpa
Die Neverland-Ranch des verstorbenen Musikers Michael Jackson.
Die Neverland Ranch war Michael Jacksons Rückzugsort. James Safechuck, inzwischen 40 Jahre alt, und Wade Robson, inzwischen 37 Jahre alt, erzählen in "Leaving Neverland", wie der im Jahr 2009 verstorbene Michael Jackson sie als Kinder missbrauchte. Zu Lebzeiten wurde er trotz mehrfach erhobener Vorwürfe nie dafür schuldig gesprochen. Bildrechte: dpa
Wade Robson (L), Verteidigungszeuge im Prozess gegen Michael Jackson, und seine Verlobte.
Wade Robson (L) war 2005 Verteidigungszeuge im Prozess gegen Michael Jackson. Damals wurde Jackson vom Gericht in Santa Maria (Kalifornien) freigesprochen. In der Dokumentation Leaving Neverland, 2019 erschienen, erhebt Robson Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs gegen Jackson. Bildrechte: Getty Images
Am umstrittenen Denkmal für Michael Jackson vor dem Bayerischen Hof in München protestierten Fans gegen eine Dokumentation.
Die Dokumentation löste bei Jackson-Fans Proteste aus, u. a. in München vor dem Hotel "Bayerischer Hof". Bildrechte: imago images / Michael Westermann
Denkmal für Michael Jackson vor dem Bayerischen Hof in München.
Hier verehren Fans nach wie vor ihren "unschuldigen" "King of Pop". Bildrechte: imago images / Michael Westermann
Am umstrittenen Denkmal für Michael Jackson vor dem Bayerischen Hof in München protestierten Fans.
Sie sind keine Fans der HBO-Produktion "Leaving Neverland" und haben das Münchner Denkmal zu Ehren des Komponisten Orlando di-Lasso zu einem Jackson-Schrein umdekoriert. Bildrechte: imago images / Michael Westermann
Michael Jackson "Beat It"-Musical
Ein Muss für Jackson-Fans: Durch Deutschland tourt gerade die Musical-Crew von "Beat it". Bildrechte: Getty Images
Michael Jackson "Beat It"-Musical
Das Musical ist "eine Hommage an den Superstar", schreiben die Veranstalter. Bildrechte: Getty Images
Das Musical-Thriller wird aufgeführt.
In London werden Michael Jackson und den "Jackson 5" mit dem Musical "Thriller" gehuldigt. Bildrechte: imago images / ZUMA Press
Plakat vom Michael Jackson Musical
Am New Yorker Times Square wird ein Broadway-Musical zu Ehren Michael Jacksons beworben. Es soll dieses Jahr Premiere feiern. Bildrechte: imago images / Levine-Roberts
Sänger Michael Jackson während eines Konzertes.
Das musikalische Erbe des "King of Pop" ist riesig und wird es wohl bleiben. Aber Jacksons enge Beziehungen zu Kindern und die schweren, posthum erhobenen sexuellen Vorwürfe gegen ihn werden mit dem Namen des King of Pop wohl auch immer verbunden bleiben. New-York-Times Kritiker Wesley Morris fasst es so zusammen: "Auf der einen Seite ist da die Mondlandung und auf der anderen der Moonwalk." Bildrechte: imago/LFI
Alle (15) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 24. Juni 2019 | 17:15 Uhr

Promi-News