Bildergalerie Diese Prominenten sind 2018 gestorben

Daniel Küblböck beim Fototermin zur ARD Doku-Reihe Verrückt nach Fluss im Hotel Atlantic in Hamburg,
Daniel Dominik Kaiser-Küblböck: 27. August 1985 - verschollen seit dem 9. September 2018 Daniel Küblböck wurde durch die erste Staffel der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" 2003 bekannt. Der Sänger ging am 9. September 2018 über Bord eines Kreuzfahrtschiffes und gilt seitdem als verschollen. Nach Angaben seines Vaters litt er an psychischen Problemen. Bildrechte: imago/Future Image
Die Sängerin Dolores O'Riordan (The Cranberries)
Dolores O'Riordan: 6. September 1971 - 15. Januar 2018 Die irische Sängerin und Songwriterin war Leadsängerin der Cranberries. Bekannt wurde die Gruppe mit ihrem Hit "Zombie". Bildrechte: IMAGO
Marie Gruber
Marie Gruber: 11. Juni 1955 - 8. Februar 2018 Deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin. Bekanntheit erlangte sie durch "Go Trabi Go" und "Polizeiruf 110". Bildrechte: IMAGO
Prinz Henrik
Prinz Henrik von Dänemark : 11. Juni 1934 - 13. Februar 2018 Der gebürtige Franzose war Ehemann der dänischen Königin Margrethe II. Die beiden hatten 1967 geheiratet – fünf Jahre, bevor sie zur Königin in Dänemark gekrönt wurde. Bildrechte: IMAGO
Lys Assia
Lys Assia: 3. März 1924 - 24. März 2018 Die Schweizer Sängerin war 1956 Siegerin des allerersten Grand Prix Eurovision de la Chanson (heute: Eurovision Song Contest). Sie gewann damals mit dem Hit "Refrain". Ihr bekanntester Song ist "O mein Papa". Bildrechte: IMAGO
Bild eines jungen Mannes in Schwarzweiß.
DJ Avicii: 8. September 1989 - 20. April 2018 Der schwedische DJ Tim Bergling galt als einer der erfolgreichsten Musikmixer der Elektropopbranche. Sein bekanntester Song war "Wake Me Up", mit dem er 2013 einen Hit landete. Bildrechte: Universal Music
Verne Troyer
Vernon Jay "Verne" Troyer: 1. Januar 1969 - 21. April 2018 Der Schauspieler Verne Troyer wurde durch seine Darstellung von "Mini Me" in den "Austin Powers"-Filmen zu einer Kultfigur. Außerdem spielte er den Kobold Griphook im ersten Harry-Potter-Film "Harry Potter und der Stein der Weisen". Bildrechte: IMAGO
Abi Ofarim, Musiker, in einer Talkshow sitzend.
Abi Ofarim: 5. Oktober 1937 - 4. Mai 2018 Mit 59 Goldenen Schallplatten war der israelische Sänger ein großer Star in den 1960er Jahren, gemeinsam mit seiner damaligen Ehefrau Esther. Nach der Trennung 1970 versuchte er sich als Solomusiker und schließlich Produzent. Er starb im Alter von 80 Jahren nach langer Krankheit. Bildrechte: imago/Sven Simon
Demba Nabe, Sänger, auf einer Bühne mit Mikrofon stehend.
Demba Nabé: 27. Januar 1972 - 31. Mai 2018 Nabé war einer der Frontmänner der Berliner Band Seeed. Neben Peter Fox und Dellé gehörte er zu den zentralen Vokalisten des elfköpfigen Berliner Ensembles, das dreimal den Echo gewann. Bildrechte: imago/Andreas Prost
Joe Jackson gestikuliert beim Soul Train Awards 2017
Joseph Walter "Joe" Jackson: 26. Juli 1928 - 27. Juni 2018 Der US-amerikanische Musikmanager war der Vater von Michael Jackson und gründete die Band "The Jackson Five", der neben Michael vier weitere seiner Söhne angehörten. Bildrechte: IMAGO
Aretha Franklin
Aretha Louise Franklin: 25. März 1942 - 16. August 2018 Die Soul-Sängerin veröffentlichte 38 Alben und galt als "Queen of Soul". Sie wurde als erste Frau in der "Rock and Roll Hall of Fame" aufgenommen und gehört zu den Interpreten mit den meisten verkauften Tonträgern weltweit. Bildrechte: IMAGO
Kofi Annan
Kofi Annan: 8. April 1938 - 18. August 2018 Von 1997 bis Ende 2006 stand er als Generalsekretär an der Spitze der Vereinten Nationen. Der Häuptlingssohn aus Ghana wurde geschätzt für seine Eigenschaften wie Mitgefühl, Gerechtigkeit, Würde und Höflichkeit. Er war der erste Schwarzafrikaner in diesem Amt. 2001 erhielt er den Friedensnobelpreis, zu gleichen Teilen mit den Vereinten Nationen. Bildrechte: dpa
Dieter Thomas Heck
Dieter Thomas Heck: 29. Dezember 1937 - 23. August 2018 Er war als langjähriger Moderator Gesicht und Stimme der "ZDF-Hitparade" und einer der großen Showmaster des deutschen Fernsehens mit vielen Fans in West und Ost. Dieter Thomas Heck wurde 80 Jahre alt. Bildrechte: dpa
Burt Reynolds in dem Film ''Ein ausgekochtes Schlitzohr''.
Burton Leon Milo "Burt" Reynolds: 11. Februar 1936 - 6. September 2018 Erfolgsstreifen wie "Ein ausgekochtes Schlitzohr" und "Auf dem Highway ist die Hölle los" machten Reynolds in den 70ern und 80ern zu einem der bestbezahlten Filmstars in Hollywood. Bildrechte: imago/United Archives
Daniel Küblböck beim Fototermin zur ARD Doku-Reihe Verrückt nach Fluss im Hotel Atlantic in Hamburg,
Daniel Dominik Kaiser-Küblböck: 27. August 1985 - verschollen seit dem 9. September 2018 Daniel Küblböck wurde durch die erste Staffel der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" 2003 bekannt. Der Sänger ging am 9. September 2018 über Bord eines Kreuzfahrtschiffes und gilt seitdem als verschollen. Nach Angaben seines Vaters litt er an psychischen Problemen. Bildrechte: imago/Future Image
Charles Aznavour
Charles Aznavour: 22. Mai 1924 - 1. Oktober 2018 Der armenisch-französische Chansonnier verkaufte fast 200 Millionen Platten mit Hits wie "La Bohème" oder "Emmenez-moi". Mehr als Tausend Chansons stammen insgesamt aus seiner Feder. Er interpretierte sie in fünf Sprachen. Bildrechte: IMAGO
Graciano Rocchigiani
Graciano "Rocky" Rocchigiani: 29. Dezember 1963 - 1. Oktober 2018 Der ehemalige IBF-Weltmeister im Supermittelgewicht war in einen tödlichen Autounfall in Italien verwickelt. Sein Profi-Debüt feierte der gebürtige Duisburger 1983. Bekannt wurde er vor allem durch seine Duelle mit Henry Maske. Bildrechte: imago/Future Image
Alle (22) Bilder anzeigen

Mehr Promi-Themen