Eine Frau und ein Mann sitzen nebeneinander.
Erwarten eineiige Zwillings-Jungs: Bode und Morgan Miller Bildrechte: imago images / Icon SMI

Baby-News Zwillinge! Doppeltes Glück für Bode & Morgan Miller

BRISANT | 13.08.2019 | 17:15 Uhr

Nachdem das US-Sportler-Paar Bode und Morgan Miller im vergangenen Sommer seine nichteinmal zweijährige Tochter Emeline auf tragische Weise verloren hat, geht für Bode jetzt ein ganz besonderer Wunsch in Erfüllung: Er wird Vater von eineiigen Zwillingen.

Eine Frau und ein Mann sitzen nebeneinander.
Erwarten eineiige Zwillings-Jungs: Bode und Morgan Miller Bildrechte: imago images / Icon SMI

Es war eine Nachricht, die niemanden unberührt ließ: Im vergangenen Sommer hat Morgan Miller, Ehefrau von US-Ski-Star Bode Miller, den tragischen Unfalltod ihrer kleinen Tochter öffentlich gemacht. Die erst 19 Monate alte Emeline Grier war in einem kurzen Moment der Unaufmerksamkeit im Pool der Nachbarn ertrunken. Die trauernden Eltern gingen mit der traurigen Nachricht an die Öffentlichkeit, um andere Familien für die Notwendigkeit der Sicherung von Pools durch Zäune oder Netze zu sensibilisieren: "Als Eltern kann man sich nicht vor seiner Verantwortung drücken", äußerte sich das Paar in der NBC-Sendung "Today".

Damit nicht genug macht Morgan Miller Werbung für Baby-Selbstrettungsschwimmkurse und informiert die Öffentlichkeit darüber, wie schnell ein Kind ertrinken kann. Was es mit dem sogenannten Infant Swimming Resource (ISR) auf sich hat, und was auch Kritiker davon halten, sehen Sie im folgenden Video.

Infant Swimming Resoure (ISR) Infant Swimming Resource ist eine Schwimmmethode für Kleinkinder, die aus den USA kommt.

Je nach Alter werden zwei verschiedene Techniken beim ISR eingeübt: Ziel für sechs bis zwölf Monate alte Babys ist die Drehung in die Rückenschwebelage.

Kleinkindern ab dem ersten Lebensjahr wird beigebracht, mit geöffneten Augen nach unten zu schwimmen und sich dabei auf den Rücken zu drehen.

Die Kurse sind nicht mit dem klassischen Babyschwimmen zu vergleichen, bei denen es darum geht, Säuglinge ans Wasser zu gewöhnen.

Eineiige Zwillings-Jungs für Bode und Morgan

Jetzt haben sich die beiden Sportler erneut mit einer ihre Kinder betreffenden Neuigkeit an ihre Fans gewendet: Gut ein Jahr nach dem tragischen Unglück werden Bode und Morgan erneut Eltern - und zwar von Zwillingen. "Twins!", postet Bode auf seinem Instagram-Account zusammen mit einem Schnappschuss seiner vier Sprösslinge Easton (10 Monate), Nash (4), Neesyn (11) und Samuel (6).

Mit eineiigen Zwillingen geht für den Goldmedaillen-Gewinner ein ganz besonderer Traum in Erfüllung. "Von dem Tag an, als ich meinen Mann kennenlernte, sagte er immer, er wolle eineiige Zwillinge, die an seinem Geburtstag geboren werden", verrät Gattin Morgan in den sozialen Netzwerken. Zwar wird sich der werdende Vater nach seinem Geburtstag am 12. Oktober noch fast vier Wochen gedulden müssen, bis er die Jungs in den Armen halten kann (errechneter Geburtstermin ist der 11. November 2019), dennoch ist für den Sportler nach all der Trauer um Tochter Emmy jetzt ein echtes Wunder geschehen.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 13. August 2019 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. August 2019, 15:36 Uhr

Mehr Promi-News ...