#freebritney Freiheit für Britney Spears? Vater will von Vormundschaft zurücktreten

Kommt jetzt Bewegung in den Fall Britney Spears? Seit 2008 steht die Sängerin unter der Vormundschaft ihres Vaters. Seit langem kämpft sie dagegen, unterstützt von Promi-Freunden und Fans. Jetzt ist für die Sängerin ein Ende dieser Regelung in Sicht. Jamie Spears will als Vormund zurücktreten - aber nicht sofort.

Ein Transparent mit der Aufschrift «Free Britney» ist bei der Parade des Christopher Street Day (CSD) zu sehen.
Britney Spears' Vater hat angekündigt die Vormundschaft für seine Tochter abzugeben - aber nicht sofort. Bildrechte: dpa

Jamie Spears, der Vater von Popsängerin Britney Spears, hat in einer Gerichtserklärung seinen Rücktritt als Vormund in Aussicht gestellt. Zum richtigen Zeitpunkt werde er dies tun, heißt es in dem beim Superior Court in Los Angeles eingereichten Dokument. Bedingung des 69-Jährigen sei jedoch ein "ordnungsgemäßer Übergang" zur Einsetzung eines neuen Vormunds.

Anwalt Mathew Rosengart fordert sofortigen Rücktritt des Vaters

Britney Spears' Anwalt Mathew Rosengart wertet die neue Entwicklung als großen Sieg für seine Mandantin. Allerdings, so seine Forderung, solle Jamie Spears sofort als Vormund abtreten. Rosengart hatte im Juli seine Ablösung als Vormund der Tochter vor Gericht beantragt.

Zuletzt warf Rosengart Jamie Spears "beschämende und verwerfliche Angriffe" auf Britney vor. Zudem kündigte er an, weiterhin zu prüfen, ob sich der Vater in den vergangen Jahren unrechtmäßig am Vermögen seiner Tochter bereichert habe.

Mathew Rosengart, Anwalt der Popsängerin Britney Spears, verlässt das Stanley Mosk Gericht nach einer Anhörung zur Vormundschaft der Sängerin.
Fordert den sofortigen Rücktritt des Vaters von der Vormundschaft: Britney Spears' Anwalt Mathew Rosengart. Bildrechte: dpa

Jamie Spears - Zielscheibe "ungerechtfertigter" Angriffe?

Indes betonen die Anwälte von Jamie Spears, dass der Vater von Anfang an im besten Interesse der Tochter gehandelt habe. Eigentlich gäbe es keine Gründe, Spears als Vormund zu entfernen.

Allerdings sei er zur Zielscheibe "ungerechtfertigter" Angriffe geworden und wolle einen öffentlichen Kampf mit seiner Tochter um die Vormundschaft vermeiden.

Jamie Spears (l), Vater und Vormund der Sängerin Britney Spears, verlässt das Stanley Mosk Gerichtsgebäude in Los Angeles am 24. Oktober 2012 und Britney Spears, Sängerin aus den USA, kommt an zu den Billboard Music Awards in Las Vegas am 17. Mai 2015.
Vater Jamie Spears sieht sich als Zielscheibe "ungerechtfertigter" Angriffe. Bildrechte: dpa

Britney Spears seit 2008 unter Vormundschaft

US-Sängerin Britney Spears steht bereits seit 2008 unter der Vormundschaft ihres Vaters, nachdem sie wegen privater und beruflicher Probleme psychisch zusammengebrochen war.

Zunächst verwaltete Jamie Spears das Vermögen und private Anliegen seiner Tochter. 2019 gab er einen Teil seiner Aufgaben ab, blieb aber weiter für die Finanzen zuständig.

#freebritney: Unterstützer der Sängerin feiern die Neuigkeiten

Britney Spears Unterstützer reagieren euphorisch auf die überraschende Entwicklung und feierten die Neuigkeiten in den sozialen Netzwerken. Auch Reality-Star Paris Hilton, die seit langem mit Spears befreundet ist, zeigte sich begeistert: Sie sei "so happy", schrieb die 40-Jährige auf Twitter.

Britney Spears selbst postete auf Instagram ohne weiteren Kommentar ein gemaltes Bild, das eine Frau von hinten zeigt. Sie trägt Blumen im Haar, ein Schmetterling fliegt über ihre Schulter.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 13. August 2021 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News