Fehlgeburt im sechsten Monat Chrissy Teigen und John Legend trauern um Söhnchen Jack

Chrissy Teigen spricht in den sozialen Medien oft über persönliche Dinge und zeigt selbst die privatesten Momente. Jetzt hat die Ehefrau von Superstar John Legend Momente der tiefsten Trauer geteilt.

Chrissy Teigen und John Legend
Chrissy Teigen und John Legend müssen den Verlust ihres Sohnes Jack verkraften. (Archiv) Bildrechte: Getty Images

US-Model Chrissy Teigen hat eine Fehlgeburt erlitten und sich mit einigen emotionalen Posts an die Öffentlichkeit gewendet. "Wir sind geschockt und empfinden Schmerz, wie man ihn sonst nur vom Hörensagen kennt. Die Art von Schmerz, die wir noch nie zuvor gefühlt haben", schrieb die 34 Jahre alte Ehefrau von Musiker John Legend. "Wir waren nie in der Lage, die Blutungen zu stoppen und unserem Baby die Flüssigkeiten zu geben, die es brauchte, trotz Blutbeutel um Blutbeutel", fügte sie hinzu. "Es war einfach nicht genug." Dazu stellte Teigen ein Schwarz-Weiß-Foto, das sie weinend auf einem Krankenhaus-Bett zeigt.

Name "Jack" stand bereits fest

Sonst entscheide das Paar - die beiden sind Eltern von Tochter Luna Simone (4) und Sohn Miles Theodore (2) - immer erst nach der Geburt und kurz vor dem Verlassen der Klinik über den Namen des Babys. "Aber wir hatten aus irgendeinem Grund begonnen, diesen kleinen Kerl in meinem Bauch Jack zu nennen." Jack habe so hart dafür gekämpft, Teil der kleinen Familie zu werden - "und das wird er sein, für immer. ( ... ) Wir werden dich immer lieben." Später schickte sie noch einen weiteren, kurzen Tweet: "Heimfahrt vom Krankenhaus ohne Baby. Wie kann das wahr sein."

Große Anteilnahme von Fans und Freunden

Binnen Kurzer Zeit gab es bei Twitter und Instagram Millionen Likes von Nutzern und Zehntausende Kommentare der Anteilnahme. "Wir sind immer für euch da und lieben euch so sehr", schrieb etwa Society-Star Kim Kardashian.

ten/dpa

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 01. Oktober 2020 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News