Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
ProminentRatgeberPodcastRedaktionService

Hollywood

Golden Globe-Nominierungen für "Unorthodox" und Helena Zengel

Stand: 11. Februar 2021, 19:45 Uhr

Überraschung aus Hollywood: Die Netflix-Serie "Unorthodox" und der Jungstar Helena Zengel sind für den Golden Globe nominiert. Beide kommen aus Deutschland.

Helena Zengel hat schon einige Filmpreise gewonnen. Bildrechte: dpa

Die Netflix-Serie "Unorthodox" der deutschen Regisseurin Maria Schrader ist für einen Golden Globe als beste Mini-Serie nominiert. Außerdem kann sich die zwölfjährige Helena Zengel Hoffnung auf den Preis machen. Sie ist als Nebendarstellerin im Western "Neues aus der Welt" für einen Golden Globe nominiert. Beides teilte der Verband der Auslandspresse am Mittwoch in Hollywood mit.

Die Romanverfilmung "Neues aus der Welt", in der Tom Hanks die Hauptrolle spielt, lief in den amerikanischen Kinos und wird im Februar bei Netflix zu sehen sein. Zengel dürfte vielen Kinofans aus dem Sozialdrama "Systemsprenger" bekannt sein, in dem sie die zehnjährige traumatisierte Bernadette spielt. Dafür wurde sie bereits mit dem Deutschen Filmpreis geehrt.

Preise für Mini-Serie "Unorthodox"

Maria Schrader erzählt im Vierteiler "Unorthodox" die Geschichte einer ultra-orthodoxen Jüdin, die vor ihrem Ehemann aus New York nach Berlin flüchtet. Die Regisseurin hat mit "Unorthodox" bereits den Emmy Award für die beste Regie in einer Fernseh-Mini-Serie gewonnen.

Die Golden Globe-Trophäen in Form einer goldfarbenen Erdkugel gelten nach dem Oscar als wichtigste Film-Auszeichnung in den USA und werden am 28. Februar in Beverly Hills verliehen.

Dieses Thema im Programm:Das Erste | BRISANT | 03. Februar 2021 | 17:15 Uhr