Online-Verleihung Deutscher Fernsehpreis: Barbara Auer und Joachim Król als beste Schauspieler ausgezeichnet

In der Corona-Krise ist vieles anders. Auch bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises. Denn die fand in diesem Jahr nicht im Rahmen einer glanzvollen Gala, sondern online statt. Spannend war die Bekanntgabe der Preisträger dennoch. Großer Abräumer in diesem Jahr ist der ZDF-Mehrteiler "Preis der Freiheit".

Die Trophäe des Deutschen Fernsehpreises
Musste im Corona-Jahr 2020 erstmals virtuell vergeben werden: der Deutsche Fernsehpreis. Bildrechte: dpa

Die große TV-Gala des Deutschen Fernsehpreises ist wegen des Coronavirus abgesagt worden. Stattdessen sind die Gewinnerinnen und Gewinner am Mittwoch, den 17. Juni online bekannt gegeben worden. In insgesamt 29 Kategorien hat die Fachjury Produktionen und Menschen ausgezeichnet, die zwischen Januar 2019 und April 2020 einen besonderen Beitrag zum deutschen Fernsehen geleistet haben. Insgesamt sind 41 Frauen und 47 Männer ausgezeichnet worden.

Deutscher Fernsehpreis 2020: Das sind die Gewinner!

Im Rahmen einer feierlichen Gala konnte der Deutsche Fernsehpreis aufgrund der Corona-Krise in diesem Jahr nicht verliehen werden. Preisträger gibt es dennoch - u.a. Barbara Auer, Joachim Król und Marietta Slomka.

Die Schauspieler Barbara Auer und Joachim Krol kommen zur Premiere des dreiteiligen Ost-West-Dramas "Preis der Freiheit".
Wurden u.a. für ihre Rollen im ZDF-Mehrteiler "Preis der Freiheit" ausgezeichnet: Barbara Auer und Joachim Król. Bildrechte: dpa
Die Schauspieler Barbara Auer und Joachim Krol kommen zur Premiere des dreiteiligen Ost-West-Dramas "Preis der Freiheit".
Wurden u.a. für ihre Rollen im ZDF-Mehrteiler "Preis der Freiheit" ausgezeichnet: Barbara Auer und Joachim Król. Bildrechte: dpa
Bist du glücklich
Als "Bester Fernsehfilm" ist die ARD-Produktion "Bist du glücklich?" mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Bildrechte: HR/Bettina Müller
Die Moderatorin Marietta Slomka ist Preisträgerin in der Kategorie "Beste Moderation/Einzelleistung Information" für ihre Interviews im heute journal (ZDF) bei der Verleihung des 19. Deutschen Fernsehpreises im Kölner Palladium.
Und wieder ein Deutscher Fernsehpreis für Marietta Slomka! Dieses Mal für ihre Interviews im "heute journal". Bildrechte: dpa
Das Faultier in der 1. Live Show der 2. Staffel The Masked Singer.
Ausgezeichnet wurde auch die zweite Staffel der Pro-Sieben-Unterhaltungsshow "The Masked Singer". Bildrechte: IMAGO/C.Hardt/Future Image
Moderator Oliver Welke.
Die "Heute-Show" ist als bestes Comedyformat ausgezeichnet worden. Bildrechte: imago stock&people
Maren Kroymann freut sich über die Auszeichnung.
Auch Maren Kroymann kann sich einmal mehr über einen Deutschen Fernsehpreis freuen. Dieses Mal zusammen mit Sebastian Colley als beste Autoren für das ARD-Format "Kroymann". Bildrechte: dpa
Plakat der Serie HOW TO SELL DRUGS ONLINE (FAST).
Das erste Mal dabei - und prompt mit beiden Nominierungen abgeräumt. Neben der Comedyserie für die deutschsprachige Serie "How to sell drugs online ( fast )" gab es auch einen Preis für die "Beste Ausstattung Fiktion" für die Serie "Unorthodox".  Bildrechte: www.imago-images.de
Der Astrophysiker und Fernsehmoderator Professor Harald Lesch neben dem Logo seiner Sendung "Leschs Kosmos".
"Leschs Kosmos" - nach Ansicht der Jury das beste Infotainment-Format! Bildrechte: ZDF/Lux Lotusliner
Hochhäuser
Als "Beste Reportage/Dokumentation" konnte "Die Story im Ersten: Die unheimliche Macht der Berater" punkten. Bildrechte: WDR/imago/imagebroker
Mai Thi Nguyen-Kim
Der mit 15.000 Euro dotierten Förderpreis ging in diesem Jahr an die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim für ihre Arbeit in den Sendungen "Quarks" und "maiLab" sowie ihren "Tagesthemen"-Kommentar zur Corona-Krise. Bildrechte: Mai Thi Nguyen-Kim/privat
Der Cast der Production "Der Pass" erhält den Preis für die beste Serie beim jährlichen deutschen Film- und Fernsehpreis Goldene Kamera
Schon bei der Goldenen Kamera die "Beste Serie", jetzt auch beim Deutschen Fernsehpreis: die Sky-Produktion "Der Pass". Bildrechte: dpa
Alle (11) Bilder anzeigen

Drei Auszeichnungen für "Preis der Freiheit"

Der ZDF-Dreiteiler "Preis der Freiheit" ist mit fünf Nominierungen und letztendlich drei Preisen der Abräumer des Deutschen Fernsehpreises 2020. Mit Barbara Auer und Joachim Król konnten sich zwei Hauptrollen des DDR-Dramas über eine Auszeichnung als "Beste/r Schauspieler/in" freuen. Darüber hinaus wurde "Preis der Freiheit" als "Bester Mehrteiler" gewürdigt.

Die Schauspieler Barbara Auer und Joachim Krol kommen zur Premiere des dreiteiligen Ost-West-Dramas "Preis der Freiheit".
Die Schauspieler Barbara Auer und Joachim Krol bei der Premiere des dreiteiligen Ost-West-Dramas "Preis der Freiheit". Bildrechte: dpa

Marietta Slomka ist beste Infotainment-Moderatorin

In Sachen "Bester Fernsehfilm" hatte nach Meinung der Jury die ARD mit "Bist du glücklich?" die Nase vorn. Sky lieferte mit "Der Pass" die beste Drama-Serie, Netflix setzte sich mit "How to Sell Drugs Online (Fast)" in der Kategorie "Beste Comedy-Serie" durch.

Im Bereich Unterhaltung sind unter anderem "The Masked Singer" (Pro Sieben) als beste Show und die "Heute-Show" als bestes Comedyformat ausgezeichnet worden. Als beste Autoren würdigte die Jury Maren Kroymann und Sebastian Colley für das ARD-Format "Kroymann".

In der Sparte "Infotainment" wurde Marietta Slomka für ihre Interviews im "heute journal" mit einem Deutschen Fernsehpreis bedacht, als "Bestes Infotainment" bzw. "Beste Reportage/Dokumentation" konnten "Leschs Kosmos" und "Die Story im Ersten: Die unheimliche Macht der Berater" punkten.

Maren Kroymann freut sich über die Auszeichnung.
Wurde auch in diesem Jahr mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet: Maren Kroymann. Bildrechte: dpa

Sonderpreis für Corona-Berichterstattung

Die Corona-Pandemie hatte nicht nur Einfluss auf die Verleihung der Deutschen Fernsehpreise, sondern bewegte die Jury außerdem dazu, mit einem Sonderpreis "Beste Information" die "hervorragenden Leistungen in der Corona-Berichterstattung" von ARD und ZDF, RTL, NTV, Pro Sieben und Sat 1 zu würdigen.

Der mit 15.000 Euro dotierte Förderpreis ging in diesem Jahr an die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim für ihre Arbeit in den Sendungen "Quarks" und "maiLab" sowie ihren "Tagesthemen"-Kommentar zur Corona-Krise.

Streamingdienst Netflix erstmals mit Deutschem Fernsehpreis geehrt

Zum ersten Mal in der Geschichte des Deutschen Fernsehpreises sind auch zwei Produktionen von Netflix für eine Auszeichnung nominiert worden. Beide Nominierungen konnte der Streamingdienst letztendlich in einen Preis verwandeln. Neben der Comedyserie für die deutschsprachige Serie "How to sell drugs online ( fast )" gab es auch einen Preis für die "Beste Ausstattung Fiktion" für die Serie "Unorthodox". 

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 17. Juni 2020 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News