ARD-Serie "Die Heiland" geht weiter Lisa Martineks Nachfolgerin steht fest: Christina Athenstädt

BRISANT | 11.09.2019 | 17:15 Uhr

Christina Athenstädt tritt die Nachfolge von Lisa Martinek in «Die Heiland» an.
Bildrechte: dpa

Es geht weiter mit der ARD-Serie "Die Heiland". Nach dem Tod von Lisa Martinek ist Christina Athenstädt die neue Hauptdarstellerin, bekannt vor allem aus der Serie "Familie Dr. Kleist".

Schauspielerische Qualität und emotionale Tiefe

Das Team der Sendung ist überzeugt, dass sie die schauspielerische Qualität und emotionale Tiefe besitzt, nach der die Rolle verlangt. Sie habe Redaktion und Produktion mit ihrer Anlage der Figur, ihrem präzisen, facettenreichen und schnörkellosen Spiel, nachhaltig beeindruckt, teilte Das Erste mit. Die Dreharbeiten sollen am 19. November in Berlin beginnen.

Lisa Martinek überraschend gestorben

Lisa Martinek war im Juni im Alter von 47 Jahren überraschend an einem Herzstillstand gestorben, kurz bevor die Dreharbeiten für die zweite Staffel für "Die Heiland" beginnen sollten.

Lisa Martinek hat sich die Rolle der blinden Anwältin Romy Heiland nach dem Vorbild von Pamela Pabst perfekt zu eigen gemacht. [...] Ihr plötzlicher Tod hat alle Beteiligten zutiefst getroffen. Dennoch glauben wir, dass es möglich und richtig ist, die Serie unter Beibehaltung der Figur und des etablierten Serienkosmos' fortzusetzen.

Daria Moheb Zandi Verantwortliche Redakteurin beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB)

 

Schauspielerin Lisa Martinek: Ihr Leben, ihre Rollen

Lisa Maria Martinek, Schauspielerin und ihr Mann Giulio Ricciarelli kommen zum 46. Deutscher Filmball 2019 in das Hotel Bayerischer Hof.
Schauspielerin Lisa Maria Martinek und ihr Mann Giulio Ricciarelli beim 46. Deutschen Filmball 2019. Die Schauspielerin hinterlässt drei Kinder im Alter von vier, sieben und acht Jahren. Bildrechte: dpa
Lisa Maria Martinek, Schauspielerin und ihr Mann Giulio Ricciarelli kommen zum 46. Deutscher Filmball 2019 in das Hotel Bayerischer Hof.
Schauspielerin Lisa Maria Martinek und ihr Mann Giulio Ricciarelli beim 46. Deutschen Filmball 2019. Die Schauspielerin hinterlässt drei Kinder im Alter von vier, sieben und acht Jahren. Bildrechte: dpa
Die ambitionierte Anwältin Romy Heiland (Lisa Martinek, l), von Geburt an blind, eröffnet ihre erste eigene Anwaltskanzlei in Berlin.
Martinek stand zuletzt für "Die Heiland" vor der Kamera. Als ambitionierte Anwältin Romy Heiland (l.), von Geburt an blind, eröffnet sie in der Anwaltsserie ihre erste eigene Anwaltskanzlei in Berlin. Bildrechte: dpa
v.l.n.r: Helene (Lisa Martinek), Maja (Alissa Nagel), Theo (Tim Bergmann) in 'Schwester Weiß'.
Ihren Durchbruch hatte Lisa Martinek 1997 mit der Hauptrolle in der Kinokomödie "Härtetest", für die sie für den Deutschen Filmpreis nominiert wurde. Danach folgten viele bekannte Film- und TV-Produktionen, unter anderem die Krimi-Reihen "Das Duo" und "Schwartz & Schwartz", "Tot auf der Insel", "Schwester Weiß" (Foto) und "Blaumacher". Bildrechte: SWR/W-film/Andreas Köhler
Lisa Martinek
Lisa Martinek starb am vergangenen Freitag (28. Juni 2019) völlig überraschend während eines Italien-Urlaubes. Schauspiel-Kollegen und Kolleginnen wie Andrea Sawatzki, Bettina Zimmermann sowie Jan Josef Liefers und seine Ehefrau Anna Loos sind tief betroffen. Bildrechte: Getty Images
Lisa Martinek
Auch ihr erster Mann Krystian Martinek (71) zeigte sich fassungslos über den plötzlichen Tod seiner Ex-Frau. "Sie war noch nicht dran. Das kann einfach nicht sein", sagte er gegenüber der "Bild"-Zeitung. Bildrechte: Getty Images
Lisa Martinek
Privat engagierte sich Martinek als Botschafterin für "Mother Hood". Der Verein setzt sich für die sichere Geburt ein und hat sich zum Ziel gesetzt, dass Schwangere aufgeklärt werden und so selber bestimmen können, wo und wie sie ihr Kind zur Welt bringen möchten. Sie unterstützte zudem als Botschafterin die "Stiftung Atemweg", die es sich zur Aufgabe gemacht hat, über Lungenerkrankungen aufzuklären. Bildrechte: Getty Images
Alle (6) Bilder anzeigen

Von Geburt an blind

Die Geschichte der Anfang September 2018 gestarteten ARD-Anwaltsserie ist an die Biografie der Berliner Anwältin Pamela Pabst angelehnt, der ersten blinden Strafverteidigerin Deutschlands. Den Angaben zufolge unterstützt sie die Serie weiterhin. Sie habe bereits angekündigt, Christina Athenstädt bei der Vorbereitung der Rolle zur Seite zu stehen.

Mehr dazu

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 11. September 2019 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. September 2019, 17:23 Uhr

Promi-News