Stalking Doppeltes Tötungsdelikt bei Salzburg: Opfer sind Verwandte von Stefan Mross

Zwei Frauen fielen bei Salzburg einem mutmaßlichen Doppelmord zum Opfer. Die beiden sind enge Angehörige des deutschen Schlagerstars Stefan Mross: seine Tante und deren Tochter. Der mutmaßliche Täter war der Ex-Freund der Jüngeren und soll sie gestalkt haben.

Eine Polizeiabsperrung ist am Zaun vor einem Wohnhaus angebracht.
Der mutmaßliche Täter soll Privatdetektiv gewesen sein. Bildrechte: dpa

In der Nacht zum Donnerstag sind nahe Salzburg zwei Frauen erschossen worden. Ein 51-jähriger Mann soll seine 50 Jahre alte Ex-Freundin und deren 76-jährige Mutter erschossen haben.

Brisant: Bei den Opfern handelt es sich um die Cousine und die Tante von Schlager-Star und Moderator Stefan Mross (45). Das bestätigte die Landespolizei Salzburg den Sendern RTL/ntv.

Stefan Mross
Stefan Mross Bildrechte: imago images / POP-EYE

Schütze soll Opfer gestalkt haben

Nach Angaben der Polizei gab es vor der Tat im Einfamilienhaus der beiden Frauen in Wals-Siezenheim bei Salzburg einen Streit mit dem 51-Jährigen. Nachbarn hörten den Lärm sowie die Schüsse und verständigten die Polizei. Die Beamten entdeckten die beiden Toten im Eingangsbereich des Hauses.

Der Verdächtige nahm kurz darauf über Notruf selbst Kontakt zur Polizei auf und drohte mit einem Suizid. Dennoch stellte er sich Stunden später einem Spezialkommando am Wolfgangsee. Der 51-Jährige hatte zwei Schusswaffen dabei.

Polizeibeamte untersuchen den Tatort.
Die Polizei fand die beiden toten Frauen im Eingangsbereich des Hauses. Bildrechte: dpa

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll der mutmaßliche Täter die Cousine von Mross seit Monaten gestalkt haben. Eine entsprechende Anzeige hat die Polizei bestätigt. Laut der Österreichischen Nachrichtenagentur "APA" war der Mann von Beruf Detektiv und besaß die zwei Schusswaffen legal.

Quelle: dpa/ntv/heute

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 07. Mai 2021 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News