Steffi Graf sitzt in der Spielerbox von Tennisspieler Dimitrow.
Bildrechte: dpa

Stiftungs-Besuch in Hamburg Steffi Graf punktet für den guten Zweck

BRISANT | 28.02.2019 | 17:15 Uhr

Ihre Hamburger Stiftung "Children for Tomorrow" soll Flüchtlingskindern Chancen für ein besseres Leben ermöglichen. Steffi Graf ist regelmäßig dort - eine Herzensangelegenheit für das einstige Tennis-Ass.

Steffi Graf sitzt in der Spielerbox von Tennisspieler Dimitrow.
Bildrechte: dpa

Knapp 9000 Kilometer hat Steffi Graf von Las Vegas nach Hamburg zurückgelegt - und das trotz Erkältung. Die 49-Jährige besucht ihre Stiftung "Children for Tomorrow", die traumatisierten Flüchtlingskindern hilft.

Wenn man diese Kinder erlebt, die einfach innere Wunden erlebt haben, die am sozialen Leben gar nicht teilhaben können, diesen Kindern, die keine Hoffnung haben, diesen Kindern möchte man einfach etwas zurückgeben. Und das ist mein Wunsch.

Steffi Graf ehemalige Profi-Tennisspielerin

Steffi Graf schaut vierteljährlich bei ihrer Stiftung vorbei. Ihre Deutschland-Reisen verbindet sie auch mit Privatem. "Ich freue mich immer, meine Freunde und Familie zu sehen. Ich suche immer die Gelegenheit, zurück nach Deutschland zu kommen und natürlich die Zeit mit allen zu genießen." Schon seit Jahren lebt sie mit Ehemann Andre Agassi und den zwei gemeinsamen Kindern in Las Vegas. So langsam werden ihre Kids flügge. "Unsere Kinder sind jetzt 15 und 17 und der Große hat jetzt auch seinen Führerschein. Man kann schon absehen, wie es sein könnte, wenn sie die Schule abgeschlossen haben und ihren neuen Weg suchen."

Sportliche Kinder

Gemeinsam hat Familie Graf-Agassi die Liebe zum Sport: Vor allem Sohn Jaden kommt da anscheinend ganz nach seinen Eltern. Er spielt leidenschaftlich gern Baseball und saugt alle Nachrichten zu diesem Sport auf. "Unsere Kleine ist multiinteressiert. Sie spielt verschiedene Sportarten, ist so eher die Kreative, malt gerne." Auch Steffi Graf hat ihre kreative Ader entdeckt. Sie fotografiert gern, liest viel. Tennis spielt sie nur noch für den guten Zweck. Aus ihrer Profi-Zeit ist aber eins geblieben: die Liebe zum Reisen.

Andre Agassi und Steffi Graf
Bildrechte: imago/E-PRESS PHOTO.com

Glücklich verheiratet mit Andre Agassi

Kraft und Unterstützung bekommt Steffi Graf auch von ihrem Mann, Andre Agassi. Seit Oktober 2001 sind sie bereits verheiratet - und das skandalfrei. Er steht hinter ihr und engagiert sich selber. Auch er betreibt eine Stiftung für benachteiligte Kinder in ihrer gemeinsamen Heimat, den USA. Er hat 2001 die "Andre Agassi College Preparatory Academy" in Las Vegas gegründet. Sie befindet sich in den Ghettos im Norden der Glitzermetropole.

"Children for Tomorrow" - Hintergrund zur Stiftung Seit 1998 hilft Steffi Graf mit ihrer Hamburger Stiftung "Children for Tomorrow" Kindern und Familien, die Opfer von Krieg, Verfolgung und organisierter Gewalt geworden sind. Seit dem Jahr 2011 hat die Stiftung ihr eigenes Gebäude auf dem Gelände des Hamburger Universitätsklinikums in Eppendorf.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 28. Februar 2019 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 28. Februar 2019, 19:20 Uhr

Promi-News