ProminentRatgeberPodcastRedaktionService
Die Musikerin Christine McVie von der Band Fleetwood Mac ist im Alter von 79 Jahren gestorben. (Archiv) Bildrechte: dpa

Mit 79 Jahren gestorbenFleetwood Mac - Große Trauer um Musikerin Christine McVie

Stand: 01. Dezember 2022, 13:21 Uhr

Die Band Fleetwood Mac war vor allem in den 1970er und 1980ern erfolgreich und weltweit beliebt. Entscheidenden Anteil daran hatte die Sängerin und Keyboarderin Christine McVie, die nun im Alter von 79 Jahren gestorben ist.

Die frühere Sängerin und Keyboarderin der britisch-amerikanischen Rockband Fleetwood Mac, Christine McVie, ist tot. Die Musikerin sei im Alter von 79 Jahren "friedlich" und umgeben von ihren Verwandten nach "kurzer Krankheit" in einem Krankenhaus gestorben, erklärte ihre Familie am Mittwoch (30.11.). Auch die Band wendete sich an ihre Fans. Demnach solle die "einzig Wahre" in Frieden ruhen.

Bei diesem Inhalt von Instagram werden möglicherweise personenbezogene Daten übertragen. Weitere Informationen und Einstellungen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Fleetwood Mac verliert "die beste Musikerin"

Fleetwood Mac zeigte sich erschüttert über McVies Tod und würdigte die Musikerin als einmalige Persönlichkeit mit unglaublichem Talent. "Sie war die beste Musikerin, die man in seiner Band haben konnte, und die beste Freundin, die man in seinem Leben haben konnte", so die Band.

McVie hatte sich Fleetwood Mac im Jahr 1970 offiziell angeschlossen - zwei Jahre nach ihrer Hochzeit mit dem Bassisten der Band, John McVie. Sie sang für die Band, spielte Keyboard und Klavier und schrieb auch Songs. Ihr größter Hit war "Don't Stop" auf dem Album "Rumours" aus dem Jahr 1977, für das sie unter anderem auch die Lieder "Songbird" und "You Make Loving Fun" schrieb.

Die Band "Fleetwood Mac" im Jahr 2019. Stevie Nicks (mi) steht mit Mike Campbell (v.l.n.r.), John McVie, Christine McVie und Mick Fleetwood. (Archiv) Bildrechte: dpa

Prominente bringen Trauer zum Ausdruck

1998 wurde McVie zusammen mit den anderen Mitgliedern der Band in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen. Fleetwood Mac gilt als eine der beliebtesten und einflussreichsten Gruppen der 1970er und 1980er Jahre.

Der Tod der 79-Jährigen hat Menschen auf der ganzen Welt berührt. Zahlreiche Prominente, auch über die Musik-Szene hinaus, würdigten Christine McVie und brachten ihre Trauer zum Ausdruck. McVies Kollegin Stevie Nicks sprach bei Instagram vom Verlust ihrer "besten Freundin auf der ganzen Welt". Auch der frühere US-Präsident Bill Clinton, dessen Wahlkampf 1992 von Fleetwood-Mac-Musik untermalt wurde, "werde sie vermissen".

Kollegen sprechen von einer Legende und Ikone

Popstar Harry Styles teilte auf Instagram ein Schwarz-Weiß-Foto der Sängerin und ein schwarzes Herz. Die Sängerin Sheryl Crow nannte McVie auf Twitter "eine Legende und eine Ikone und einen unglaublichen Menschen". "Die Welt fühlt sich ohne sie komisch an." US-Schauspielerin Bette Midler twitterte: "Was für Erinnerungen, was für eine Freude, was für eine Hinterlassenschaft."


BRISANT/dpa/afp

Zum Thema

Dieses Thema im Programm:Das Erste | BRISANT | 01. Dezember 2022 | 17:15 Uhr