Hilaria und Alec Baldwin auf dem roten Teppich.
Wünschen sich eine kleine Schwester für Tochter Carmen: Hilaria und Alec Baldwin Bildrechte: i

Mit Hintergrund: Tabu-Thema Fehlgeburt Erneute Fehlgeburt: Schock für Alec & Hilaria Baldwin

Hilaria Baldwin, Ehefrau des Schauspielers und Hollywood-Stars Alec Baldwin, ist mit einer traurigen Nachricht an die Öffentlichkeit gegangen. Zum zweiten Mal in Folge hat die gebürtige Spanierin eine Fehlgeburt erlitten. Dennoch gibt sich das Paar zuversichtlich, Tochter Carmen irgendwann eine kleine Schwester zu schenken - und ist dankbar für seine vier gesunden Kinder.

Hilaria und Alec Baldwin auf dem roten Teppich.
Wünschen sich eine kleine Schwester für Tochter Carmen: Hilaria und Alec Baldwin Bildrechte: i

Das Schicksal scheint es nicht gut mit ihnen zu meinen. Erst im Frühjahr hatte Hilaria Baldwin öffentlich gemacht, ihr ungeborenes Baby verloren zu haben. Umso größer die Freude, als die 35-Jährige Mitte September eine erneute Schwangerschaft verkünden konnte. Doch auch dieses Mal hat es nicht sollen sein. Die Yoga-Lehrerin hat eine erneute Fehlgeburt erlitten - und das ihre Follower via Instagram wissen lassen.

Dieses Mal keinerlei Vorahnung ...

Während Hilaria im Frühjahr bereits geahnt hatte, dass mit ihrem ungeborenen Kind etwas nicht stimmen könnte und von ihren Ärzten auf eine eventuelle Fehlgeburt vorbereitet worden war, hat sie die traurige Nachricht jetzt völlig unvorbereitet getroffen.

Ich bin am Boden zerstört. Ich habe nicht damit gerechnet, als ich heute zu meinem Arzttermin ging. Ich bin immer noch geschockt und kann es noch nicht begreifen.

Hilaria Baldwin Instagram

Überglücklich mit vier gesunden Kindern

Nicht nur Mama Hilaria, auch Tochter Carmen ist traurig über den erneuten schmerzlichen Verlust. Doch unterkriegen lassen wollen sich Alec und Hilaria Baldwin dennoch nicht. Sie seien überglücklich, vier gesunde "Babys" zu haben, schreibt Hilaria in ihrem Post. Außerdem hätten sie nicht aufgegeben, Carmen zu einem späteren Zeitpunkt eine kleine Schwester zu schenken.

Neben der gemeinsamen Tochter Carmen (6) haben Hilaria und Alec Baldwin die Söhne Rafael (4), Leonardo (3) und Romeo (1). Aus seiner ersten Ehe mit Kim Basinger hat Alec Baldwin außerdem die 23-jährige Tochter Ireland.

Alec Baldwin mit seiner Ehefrau Hilaria Baldwin und ihre Kinder Carmen Baldwin, Leonardo Baldwin und Rafael Baldwin beim Opening vom HIFF Hamptons International Film Festival am 7.10.2017 in East Hampton.
Alec Baldwin mit seiner Ehefrau Hilaria und ihre Kinder Carmen, Leonardo und Rafael im Jahr 2017. Bildrechte: imago/APress

Mutiger Schritt: Öffentlicher Umgang mit Fehlgeburt

Fehlgeburten sind keine Seltenheit. Etwa 10 bis 20 Prozent aller schwangeren Frauen verlieren ihr Baby vor der Geburt. Insgesamt sind es sogar 50 Prozent aller befruchteten Eizellen, die in einer Fehlgeburt enden. Viele der Abgänge bleiben unbemerkt. Dennoch ist eine Fehlgeburt nach wie vor ein Tabu-Thema, das in der Öffentlichkeit nicht selten als ein Versagen der werdenden Mutter gewertet wird. Umso löblicher ist Hilaria Baldwins öffentlicher Umgang mit ihrem eigenen Schicksal. Und: Vor Negativ-Kommentaren ihrer Follower ist Hilaria bis jetzt zum Glück verschont geblieben.

Ganz anders erging es da Sabia Boulahrouz. Die Ex-Lebensgfährtin von Rafael van der Vaart erntete nur wenig Mitleid, nachdem sie ihre Netz-Gemeinde über den Verlust ihres noch ungeborenen Kindes informiert hatte. Die einen warfen ihr vor, die Schwangerschaft nur vorgetäuscht zu haben, andere sahen ihre Lebensführung als Ursache für den Abort. Ähnliche Erfahrungen musste Lily Allen machen. Nach der Früh- und schließlich Totgeburt ihres Sohnes schloss die britische Sängerin ihren Twitter-Account, um sich vor den zahlreichen Angriffen aus dem Netz zu schützen.

Hintergrund: Wie kann es zu einer Fehlgeburt kommen?

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 12. November 2019 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. November 2019, 18:31 Uhr

Mehr Promi-News