Fußball-Legende Lebenslinien: Jimmy Hartwig - Euch werd ich's zeigen

Bekannt geworden ist Jimmy Hartwig als erfolgreicher Fußballer und erster dunkelhäutiger deutscher Nationalspieler. Dann wurde er Trainer und Betreiber einer Fußballschule, inzwischen arbeitet er als Schauspieler und als Integrations- und Gesundheitsbotschafter. Der Weg dahin war kein einfacher. Darüber berichtet jetzt ein spannender Film der Reihe "Lebenslinien".

Jimmy Hartwig, Ex Profi-Fußballspieler,beim Felix Burda Award 2018
Bildrechte: imago/Eibner

So laut und stark sich der gebürtige Hesse meist gibt - so sensibel und emotional ist er. Das thematisiert jetzt eine "Lebenslinien"-Folge des BR, die sich Jimmy Hartwig widmet. Darin offenbart der einstige Fußball-Star und erste farbige deutsche Nationalspielert seine harte Kindheit als Sohn eines GIs und einer Deutschen.

Von Ausgrenzung und Rassismus geprägter Lebensweg

Der Großvater ist ein Nazi, der den kleinen dunkelhäutigen Enkel verachtet. Auf Druck der Familie verlässt die Mutter ihren Freund - und fortan spielt der Vater keine Rolle mehr in Jimmys Leben. Der bekommt zu Hause kaum Liebe, wird in der Schule aufgrund seiner Hautfarbe und Herkunft gemobbt.

Als sein Fußball-Talent entdeckt wird, ist das seine große Chance. Mit eisernem Willen und Können spielt er sich hoch bis in die Nationalmannschaft. Doch selbst als Profi-Fußballer erfährt er immer wieder Ausgrenzung und Rassismus.

Ausgestrahlt wird "Jimmy Hartwig - Euch werd ich's zeigen" am 23. März, ab 22:00 im BR Fernsehen. Schon jetzt gibt es den spannenden Film der "Lebenslinien"-Reihe in der ARD-Mediathek zu sehen.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 23. März 2020 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News