Schlager-Urgestein Jürgen Drews: Konzert-Absagen wegen Nervenkrankheit?

Bei der XXL-Tour mit Florian Silbereisen hat Schlager-Urgestein Jürgen Drews alles gegeben. Doch damit wird nach dem kommenden Samstag erst einmal Schluss sein. Drews fühlt sich körperlich erschöpft und will den restlichen Juni pausieren. Dafür muss er einige geplante Solo-Konzerte absagen.

Jürgen Drews
Wird aus gesundheitlichen Gründen bis Anfang Juli keine Live-Konzerte geben: Schlager-Star Jürgen Drews. Bildrechte: IMAGO / Gonzales Photo

Schlagersänger Jürgen Drews will aus gesundheitlichen Gründen vorerst kürzer treten. "Ich bin nicht mehr so belastbar, wie ich es früher war und wie man es von mir gewohnt ist", schreibt der 77-Jährige auf Instagram. Drews, der im Münsterland im Kreis Coesfeld lebt, leidet nach eigenen Angaben an Polyneuropathie, einer unheilbaren Nervenkrankheit, die den Bewegungsrahmen seiner Beine deutlich einschränkt.

Fortschreiten der Nervenkrankheit Polyneuropathie nicht aufzuhalten

Bei der gemeinsamen Tour mit Florian Silbereisen habe der "König von Mallorca" festgestellt, dass ihn die Begleiterscheinungen des Älterwerdens immer schneller einholen und der "schleichende Prozess" der Erkrankung nicht völlig aufzuhalten sei, so Drews.

Absage: Keine Live-Konzerte bis Anfang Juli

Bis Anfang Juli will der Musiker deshalb keine Live-Auftritte wahrnehmen, bei denen er länger auf der Bühne stehen muss. "Auch für mich sind diese körperlichen Grenzen, die ich erfahren musste, völlig neu und ich muss lernen, damit umzugehen", entschuldigt sich Drews bei seinen Fans.

dpa/BRISANT

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 31. Mai 2022 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News