Corona-Benefiz-Konzert Live dabei sein: "One World - Together At Home"-Festival zugunsten der WHO

Ein Mega-Benefiz-Konzert, obwohl alle Großveranstaltungen bis Ende August abgesagt sind? Das geht - und zwar im Netz! Stars aus den verschiedensten Ländern der Welt haben sich zusammengetan, um am heutigen Samstagabend in einem mehrstündigen Konzert-Livestream ein Zeichen zu setzen. Unternehmen und Regierungen sollen motiviert werden, Geld an die Solidaritätsfonds der WHO zu spenden. Mit dabei sind auch Milky Chance aus Kassel.

Lady Gaga
Künstlerin Lady Gaga ist Mitorganisatorin der Benefiz-Aktion "One World - Together At Home" Bildrechte: dpa

Mehr als 100 Künstler gemeinsam gegen das Coronavirus

In der Corona-Krise stehen Stars aus aller Herren Länder zusammen, um gemeinsam ein Zeichen zu setzen. In einer mehrstündigen virtuellen Benefizshow sind Stars wie die Rolling Stones, Billie Eilish, Taylor Swift, Pharrell Williams, Elton John, Paul McCartney, Jennifer Lopez, Stevie Wonder, Michel Bublé, Celine Dion oder auch Star-Pianist Lang Lang gemeinsam im Livestream zu erleben. Mittlerweile haben gut 100 Künstler ihre Teilnahme zugesagt. Ziel der Aktion ist es, einen "Moment der globalen Einheit im Kampf gegen Covid-19 schaffen" und Spenden zugunsten der Solidaritätsfonds der WHO zu sammeln.

Ab 20:00 Uhr im Livestream: "One World - Together At Home"

Den Auftakt der Sondersendung "One World - Together At Home" bildet am Samstagabend ein sechsstündiger Livestream (ab 20.00 Uhr MEZ ) mit Auftritten internationaler Stars und Geschichten über Menschen, die gegen das Coronavirus im Einsatz sind. Zu den Gästen zählen unter anderem Topmodel Heidi Klum, David und Victoria Beckham, die Schauspieler Don Cheadle, Samuel L. Jackson und ihre Kollegin Sarah Jessica Parker sowie die US-Fußball-Weltmeisterin Megan Rapinoe.

Um 02.00 Uhr (MEZ) folgen dann die Konzerte der Stones und anderer Musikstars. Moderiert wird die Show, die von zahlreichen TV-Sendern weltweit und als Livestream unter anderem auf Youtube, Twitter, Facebook und Instagram übertragen wird, von den Talkmastern Jimmy Fallon, Stephen Colbert und Jimmy Kimmel.

Gemeinsame Aktion von Lady Gaga und Global Citizen

Gemeinsam auf die Beine gestellt haben das außergewöhnliche Event US-Sängerin Lady Gaga, die Aktivisten-Bewegung Global Citizen und die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Das Konzept stammt von Coldplay-Sänger Chris Martin. Der hatte bereits im vergangenen Monat im Rahmen der "Together At Home"-Serie von Global Citizen auf Instagram ein Mini-Konzert gegeben.

"One World - Together At Home" ist nicht zuletzt eine Reaktion auf die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, künftig keine Zahlungen mehr an die WHO zu leisten. Trump warf der in Genf ansässigen UN-Organisation "Missmanagement" in der Corona-Krise und Einseitigkeit zugunsten Chinas vor. Dieser Schritt war weltweit auf scharfe Kritik gestoßen.

Donald J. Trump
Will künftig keine Zahlungen mehr an die Weltgesundheitsorganisation WHO leisten: US-Präsident Donald Trump Bildrechte: dpa

Milky Chance als einzige deutsche Band am Start

Einziger deutscher Act des Corona-Benefizkonzerts ist die hessische Erfolgsband Milky Chance, die - unter Wahrung des Sicherheitsabstands - per Livestream aus Kassel zuschalten wird. Eigentlich wollten Philipp Dausch und Clemens Rehbein zurzeit in den USA und Kanada auf Tour sein, mussten ihre Auftritte aufgrund der Corona-Krise jedoch verschieben. Jetzt wird es einige ihrer alten und neuen Songs bei "One World - Together At Home" zu hören geben - und sicherlich auch ihren Mega-Hit "Stolen Dance".

Milky Chance
Haben mit "Stolen Dance" weltweite Erfolge gefeiert: "Mily Chance" aus Kassel Bildrechte: Universal Music/Anthony Molina

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 18. April 2020 | 17:10 Uhr

Mehr Promi-News