Neues Mediatheks-Format Making Of - powered by BRISANT: Mittendrin in der Produktion einer Serie

Wir blicken hinter die Kulissen. Im neuen Format "Making Of - powered by BRISANT" nehmen wir die Zuschauer mit zu den Dreharbeiten einer fiktionalen Serienproduktion. Wir sprechen mit Schauspielern und Produzenten, die erzählen wie die Serie entstanden ist und welche Herausforderungen es gab. Den Anfang macht die neue ARD Mediatheks-Serie "Asbest" mit Kida Khodr Ramadan.

Making Of - Asbest - powered by BRISANT - Headerbild mit Xidir alias Momo und Lulu Hacke alias Daniela
Das Making Of - Asbest - powered by BRISANT ist nur das erste Making Of in diesem Jahr. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Wie ist es am Set einer Fernsehproduktion? Wie entsteht die Idee, eine Serie zu entwickeln? Wie werden die Schauspieler ausgesucht? Und wie läuft eigentlich ein Drehtag ab? Alle diese Fragen beantwortet die Reihe "Making Of - powered by BRISANT".

Am Set der Gangster-Serie "Asbest"

In der ersten Folge blicken wir hinter die Kulissen der neuen Gangster-Serie "Asbest". Die erzählt die Geschichte des jungen Momo, der Profi-Fußballer werden will und sogar schon einen Vertrag bei der U23-Mannschaft von Hertha BSC in der Tasche hat. Der Traum platzt, als er nach einem Überfall auf einen Fetisch-Club zu neun Jahren Haft verurteilt wird. Seine Cousins hatten im Gericht ausgepackt und ihn beschuldigt.

Im Knast muss der 19-Jährige nun seinen Platz finden, denn nicht nur seine kriminelle Framilie, der Kaval-Clan, will ihn auf seine Seite ziehen, auch andere haben ein Interesse an Momo.

Die Serie beruht dabei auf der Realität. Denn im Knast spielt Momo schnell in der Fußballmannschaft - die es auch in der JVA Fuhlsbüttel in Hamburg gibt. Entdeckt hat die Geschichte Co-Produzentin Katja Eichinger - und das schon 2016.

Autor Juri Sternburg und Co-Produzentin Katja Eichinger im BRISANT-Interview
Autor Juri Sternburg und Co-Produzentin Katja Eichinger sprechen über die Idee zu Serie "Asbest". Bildrechte: Brisant

"Ich hatte einen Online-Artikel von den 'Knastkickern' in Santa Fu, in der JVA Fuhlsbüttel gelesen", erinnert sie sich im Interview zum Making Of. "Ich dachte 'Wow, was für eine Geschichte, da sind die Filmrechte bestimmt schon lange weg.'" Weit gefehlt! Eichinger trifft Gerhard Mewes, der 37 Jahre lang der Trainer im Knast war, und sichert sich die Rechte an der Geschichte.

So bekam Xidir seine erste Hauptrolle

In der Doku kommen neben Eichinger und Regisseur Kida Khodr Ramadan auch der Newcomer-Schauspieler Xidir zu Wort, den Ramadan nach eigenen Angaben für die Serie entdeckt hat. Der 21-Jährige Xidir alias Koder Alian erinnert sich: "Der Sohn von Kida, Momo, hat ihm meine Musik gezeigt und so wurde Kida auf mich aufmerksam." Die Einladung zum Casting kam dann tatsächlich per Direktnachricht auf Instagram. "Dann habe ich ihn mir reingezogen, habe ihn gecastet mit zwei anderen und habe gesagt: 'Das ist er!'", so Ramadan. Zwei Wochen später hatte Xidir, eigentlich Rapper, die Rolle.

Was gibt es noch im Making Of zu sehen?

Zahlreiche weitere prominente Darstellerinnen und Darsteller - und von denen gibt es in dieser Serie zahlreiche - und Mitarbeitende aus Regie, Drehbuch und Ausstattung, erzählen ebenfalls vom Dreh und machen die Atmosphäre am Set und die Entstehung von Szenen authentisch erlebbar. Dazu gibt es Ausschnitte aus den Dreharbeiten zu sehen, die der Serie gegenübergestellt werden und wir zeigen, wie die in "Asbest" meist blutigen Special Effects entstehen.

Kida Khodr Ramadan, Jan Georg Schütte und Wotan Wilke Möhring am Set von "Asbest"
Regisseur Kida Khodr Ramadan mit den Schauspielerin Jan Georg Schütte und Wotan Wilke Möhring am Set von "Asbest". Bildrechte: Brisant

Diese Serien bekommen ebenfalls ein Making Of

Die erste Serie bei der BRISANT hinter die Kulissen blickt ist "Asbest" eine Produktion der Pantaleon Films im Auftrag der ARD Degeto. Weitere Highlights in diesem Jahr sind die Produktionen  "Oderbruch", eine Koproduktion von Syrreal Entertainment gemeinsam mit ARD Degeto und CBS Studios. "Die Saat" ist eine Koproduktion von Odeon Fiction, ARD Degeto, NRK und MIA Film und "Charité", eine Produktion von UFA Fiction im Auftrag von MDR, ARD Degeto und Arte.

"Asbest" läuft ab 20. Januar 2023 in der ARD Mediathek und um 21 Uhr bei One. Das "Making Of - powered by BRISANT" gibt es exklusiv in der ARD Mediathek.

Quellen: Brisant, ARD Degeto

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 21. Januar 2023 | 17:10 Uhr

Mehr Promi-News