"Tarzan-Schrei" Maximilian Arland schlägt Einbrecher in die Flucht

Normalerweise begeistert Maximilian Arland seine Fans mit der Stimme. Jetzt hat sie ihm lautstark dazu verholfen, Einbrecher von seinem Grundstück zu jagen. Auch wenn nichts entwendet wurde, der Schreck sitzt noch tief.

Maximilian Arland
Bildrechte: imago images/Christian Schroedter

Nichts ahnend liegt Maximilian Arland zu Hause in Berlin im Bett, doch dann passiert es. "Ich habe geschlafen, es war kurz nach Mitternacht. Und da habe ich plötzlich Schritte gehört. Ich dachte es wäre ein Eichhörnchen oder so", doch es war kein Eichhörnchen. Arland merkt schnell, dass da irgend jemand ist, der dort nicht hingehört. Zwei Einbrecher hatten sich über mehrere Tore und Türen Zutritt zu Arlands Garten verschafft.

Tarzan-Schrei verscheucht die Diebe

Der Schlagerstar handelt schnell und legt mit seiner Stimme richtig los: "Dann habe ich einen richtig lauten Schrei rausgelassen. Einen Tarzan-Schrei: 'Schert euch hier raus!'". Und es hat tatsächlich funktioniert. Die mutmaßlichen Einbrecher suchen das Weite. Auch wenn Arland durch seinen lautstarken Einsatz wahrscheinlich Schlimmeres verhindert hat, ist die Nacht für ihn vorbei. Die bittere Erkenntnis neben einer Heiserkeit: Sein Rückzugsort ist angreifbar geworden und ein mulmiges Gefühl bleibt.

Arland ist vorsichtig geworden

Normalerweise sei er sehr locker, sagt Arland, aber das hat sich durch den Vorfall ein Stück weit geändert: "Ich versuche jetzt wirklich zwei, drei Mal die Türen abzusperren. Die Fenster lasse ich tagsüber auch nicht mehr offen stehen", so Arland. Aber auch wenn ihn der Vorfall ziemlich aufgewühlt hat, macht Maximilian Arland eins klar: Die Liebe zu Berlin bleibt.

bri

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 11. September 2020 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News