Slowenien Feuerfester zweiter Versuch: Melania-Trump-Statue enthüllt

Slowenien ist um eine Attraktion reicher. Am 15. September wurde eine Bronzefigur enthüllt, die US-Präsidentengattin Melania Trump darstellt. Die ursprüngliche Variante aus Holz war abgefackelt worden.

Melania-Trump-Statue
Nicht schön, aber selten: Melania Trump als Bronzeskulptur Bildrechte: imago images / Pixsell

Auf einem Feld in der Nähe der slowenischen Stadt Sevnica steht seit Dienstag eine Bronzestatue. Sie winkt der Kleinstadt freundlich zu. Doch wer ist dort in Lebensgröße abgebildet? Das Gesicht ist platt, die Figur klobig. Es handelt sich um - tataa - die First Lady Melania Trump!

Die 5.000-Einwohner-Stadt Sevnica ist Melanias Heimat. Seit rund 30 Jahren ließ sich das Ex-Model dort aber nicht mehr blicken.

Die Bronzestatur ist eine Kopie einer früheren Statue der Präsidentengattin aus Holz. Das Original trug ein blaues Kleid, das jenem ähnelt, dass die First Lady bei der Amtseinführung ihres Gatten 2017 in Washington trug.

Erkennen Sie die Ähnlichkeit?

Melania Trump und ihre ehemalige Holz-Statue

Melania-Trump-Holzstatue, 2018
Bildrechte: imago images / Pixsell
Melania-Trump-Holzstatue, 2018
Bildrechte: imago images / Pixsell
Melania Trump
Bildrechte: IMAGO
Alle (2) Bilder anzeigen

Erste Statue wurde abgefackelt

Der amerikanische Street-Art-Künstler Brad Downey und der slowenische Kettensägenkünstler Ales Zupevc hatten im Sommer 2019 ein lebensgroßes, hölzernes Abbild von Melania in eine Linde gesägt. Kurz danach fiel die Statue einem Feuer zum Opfer - Unbekannte hatten die Präsidentengattin kurzerhand angezündet. Ausgerechnet am 4. Juli, dem amerikanischen Unabhängigkeitstag.

In ersten Reaktionen in den sozialen Netzwerken wurde die Zerstörung begrüßt. Das Werk sei "eine Schande für das ganze Land" gewesen. Viele hatten es als "Vogelscheuche" tituliert. Vielleicht bleibt die Bronzeskulptur des Künstlers Rok Pahor länger stehen.

Brad Downey versteht sein Werk als "Karikatur". Es sei als Kritik an der restriktiven Einwanderungspolitik des US-Präsidenten gedacht, indem es darauf anspiele, dass dessen eigene Frau eine Immigrantin ist.

Melania-Trump-Statue in Slowenien
Melania-Trump-Statue in Slowenien Bildrechte: dpa

Auch Cristiano Ronaldo hat es nicht leicht

Viel Spott musste auch Cristiano Ronaldos Büste am Flughafen von Madeira einstecken. Zu Ehren des geborenen Madeirensers wurde der Flughafen in Funchal in "Aeroporto Internacional Madeira - Cristiano Ronaldo" umbenannt. Und so enthüllte Bildhauer Emanuel Santos enthüllte Anfang 2017 eine Bronzeskulptur des Ausnahmefußballers.

Die Häme folgte wenig später in den sozialen Netzwerken: Das linke Auge hängt, das Lächeln sei grotesk verzerrt. Immerhin bekam Emanuel Santos eine zweite Chance und durfte eine lebensgroße Statue von Ronaldo am Hafen aufstellen.

Cristiano Ronaldo und seine Bronze-Büste

Statue des Fußballspielers Cristiano Ronaldo
Bildrechte: Getty Images
Statue des Fußballspielers Cristiano Ronaldo
Bildrechte: Getty Images
Cristiano Ronaldo
Bildrechte: Matthew Ashton - AMA _GettyImages
Alle (2) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 17. September 2020 | 17:30 Uhr

Mehr Promi-News