Nach Auseinandersetzung mit Til Schweiger Ex-Radprofi Jan Ullrich kündigt Therapie an

BRISANT | 06.08.2018 | 18:10 Uhr

Nach dem Zwischenfall mit Til Schweiger auf Mallorca hat sich Jan Ullrich zu Wort gemeldet. Der frühere Rad-Profi schlägt versöhnliche Töne an und spricht von privaten Problemen.

Til Schweiger und Jan Ullrich
Til Schweiger und Jan Ullrich sollen aneinander geraten sein. Bildrechte: dpa

Schmerzhafte Trennung von Frau und Kindern

Nach dem Streit und der vorübergehenden Festnahme hat Jan Ullrich private Probleme eingeräumt. "Die Trennung von Sara und die Ferne zu meinen Kindern, die ich seit Ostern nicht gesehen und kaum gesprochen habe, haben mich sehr mitgenommen. Dadurch habe ich Sachen gemacht und genommen, die ich sehr bereue", sagte der Tour-de-France-Sieger von 1997 der "Bild"-Zeitung.

Dem Bericht zufolge war Ullrichs Ehefrau Sara mit den drei gemeinsamen Söhnen wieder nach Deutschland gezogen. Im Hinblick auf seine privaten Probleme kündigte Ullrich an, sich Hilfe zu holen: "Aus Liebe zu meinen Kindern, mache ich jetzt eine Therapie", wird der 44-Jährige zitiert. Um was für eine Therapie es dabei geht, ließ Ullrich offen.

Jan Ullrich in Begleitung eines Polizisten
Jan Ullrich auf dem Weg zur Polizei. Bildrechte: IMAGO

24 Stunden in Polizeigewahrsam

Am Freitagabend (03.08.2018) war es auf dem Grundstück von Til Schweiger, der Ullrichs Nachbar ist, zu einem Zwischenfall gekommen. Ullrich soll laut "Bild" auf das Grundstück von Til Schweiger gelangt sein - obwohl dieser das nach eigenen Angaben verhindern wollte. Über den weiteren Verlauf des Streits gibt es unterschiedliche Angaben.

Jedenfalls kam Ullrich nach Polizeiangaben wegen "gewaltsamen Eindringens und Bedrohungen" vorübergehend in Gewahrsam und wurde nach rund 24 Stunden wieder auf freien Fuß gesetzt. Nach Angaben einer Gerichtssprecherin darf der Ex-Sportstar sich Schweiger nicht mehr nähern. Im Rahmen der vorübergehenden Festnahme wurde gegen den Ex-Radprofi Anzeige erstattet. Dies gehöre zum normalen juristischen Prozedere in einem solchen Fall, sagte am Montag eine Sprecherin der Nationalpolizei auf den Balearen

Ex-Radprofi Jan Ullrich vor dem Gerichtsgebäude in Palma de Mallorca
Jan Ullrich nach seiner Entlassung. Bildrechte: dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | BRISANT | 06. August 2018 | 18:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. August 2018, 13:36 Uhr

Mehr Promi-News