"Stark Trek"-Ikone Lieutenant Uhura vom "Raumschiff Enterprise" - Schauspielerin Nichelle Nichols ist tot

Die Schauspielerin Nichelle Nichols war vor allem für ihre Rolle als Kommunikationsoffizierin Lieutenant Uhura auf dem "Raumschiff Enterprise" bekannt. Sie ebnete vielen afro-amerikanischen Frauen den Weg nach Hollywood. Nun ist sie im Alter von 89 Jahren gestorben.

Nichelle Nichols
Schauspielerin Nichelle Nicols ist im Alter von 89 Jahren gestrorben. (Archiv) Bildrechte: dpa

Als Lieutenant Uhura auf dem "Raumschiff Enterprise" eroberte sie als eine der ersten schwarzen Hauptdarstellerinnen die Bildschirme, ihr Kuss mit Captain Kirk ging in die Geschichtsbücher ein - am Sonntag (31.07.) ist die Schauspielerin Nichelle Nichols gestorben. Nach Angaben ihrer Familie starb sie in der Nacht zum Sonntag im Alter von 89 Jahren im US-Bundesstaat New Mexico eines natürlichen Todes.

Erstmals gleichberechtigte Rolle für Afro-Amerikanerin

Nichols' Verdienste für die afro-amerikanische Gesellschaft in den USA sind enorm. Während Afro-Amerikaner in den 60er Jahren in Film und Fernsehen in der Regel als Hausangestellte oder Verbrecher zu sehen waren, spielte Nichols als Kommunikationsoffizierin Uhura in den ersten Staffeln des "Raumschiffs Enterprise" bereits eine Rolle auf Augenhöhe. Dabei kam sie Captain Kirk, gespielt von William Shatner, näher - und schrieb 1968 mit einem der ersten Küsse zwischen einer Schwarzen und einem Weißen im US-Fernsehen Geschichte. Der Kuss wurde von Fans als so wichtig erachtet, dass er sogar einen eigenen Wikipedia-Eintrag bekam.

Nichelle Nichols als Lieutenant Nyota Uhura.
Nichelle Nichols als Lieutenant Nyota Uhura auf dem "Raumschiff Enterprise". (Archiv) Bildrechte: IMAGO

Nichols schaffte Neudefinition sozialer Standards

"Sie war eine schöne Frau und spielte eine bewundernswerte Figur", so Shatner in einer Reaktion auf Nichols' Tod. Als Darstellerin von Lieutenant Uhura habe Nichols "so viel für die Neudefinition von sozialen Standards sowohl hier in den USA als auch weltweit getan", heißt es weiter. Auch US-Präsident Joe Biden würdigte die Bedeutung der Verstorbenen als Rollen-Vorbild: "Unsere Nation steht für immer in der Schuld von so inspirierenden Künstlern wie Nichelle Nichols, die uns eine Zukunft zeigen, in der Einheit, Würde und Respekt die Grundpfeiler jeder Gesellschaft sind."

Weiter "Raumschiff Enterprise" dank Martin Luther King Jr.

Nach den ersten Folgen von "Raumschiff Enterprise" hatte die Schauspielerin überlegt, aus der Serie auszusteigen, um zum Theater zurückzukehren, doch Bürgerrechtsikone Martin Luther King Jr. redete ihr das aus. Laut dem "Hollywood Reporter" sagte King ihr bei einer zufälligen Begegnung: "Das können Sie nicht machen. Verstehen Sie nicht, dass wir zum ersten Mal so gesehen werden, wie wir gesehen werden sollten?"

Die Crew des Raumschiffes USS Enterprise auf der Brücke
Die Crew des Raumschiffes Enterprise mit Lt. Uhura (3.v.l.) und Captain Kirk (4.v.l.) Bildrechte: dpa

Nicht nur als Schauspielerin erfolgreich

Die Rolle von Lieutenant Nyota Uhura spielte Nichols auch in den ersten sechs "Star Trek"-Filmen. 1992 erhielte sie einen Stern auf dem berühmten "Walk of Fame" in Hollywood. Später arbeitete sie unter anderem als Anwerberin für die US-Raumfahrtbehörde Nasa. Diese wandte sich an Nichols, nachdem die Schauspielerin mangelnde Vielfalt in den Reihen der Nasa kritisiert hatte. Nichols sei "Wegbereiterin und Vorbild" gewesen, erklärte die Raumfahrtbehörde. Die Verstorbene habe "so vielen gezeigt, was alles möglich ist".

Neben ihrer Karriere als Schauspielerin war Nichols auch als Sängerin und Tänzerin erfolgreich. Unter anderem tanzte sie mit Sammy Davis Jr. in "Porgy and Bess" und nahm selbst eine Platte auf.


(BRISANT/afp)

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 01. August 2022 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News