Meister der Filmgeschichte Regisseur Peter Jackson wird 60: Das machen die Stars aus "Der Herr der Ringe" heute

Vor knapp zwanzig Jahren gelang Regisseur Peter Jackson mit der dreiteiligen Verfilmung des Fantasy-Romans "Der Herr der Ringe" von J.R.R. Tolkien der Durchbruch in Hollywood! Seine Arbeit wurde mit insgesamt 17 Oscars gekrönt. Am 31. Oktober feiert der gebürtige Neuseeländer seinen 60. Geburtstag! Und was machen eigentlich die Stars seit ihrem Erfolg mit "Der Herr der Ringe" heute?

 Peter Jackson
Peter Jackson wurde am 31.10.2021 60 Jahre alt. Bildrechte: dpa

Elijah Wood: Schauspieler, Filmproduzent und Synchronsprecher

Elijah Wood
Elijah Wood spielte Frodo Beutlin in den "Der Herr der Ringe"-Filmen. Bildrechte: IMAGO / Future Image

Auch für Elijah Wood war seine Rolle als Frodo Beutlin in "Der Herr der Ringe"-Trilogie ein wichtiger Schritt auf der Karriereleiter. Der Schauspieler spielte nach seinem Erfolg als Hobbit in zahlreichen Filmen mit. So ergatterte er eine tragende Rolle im Drama "Hooligans" (2005) als auch bei der Comicverfilmung "Sin City" (2005). Neben der Schauspielerei ist der 40-Jährige zudem als Filmproduzent und Synchronsprecher tätig. Im Animationsfilm "Happy Feet" (2006) lieh er dem Pinguin Mumble seine Stimme. Auf der Leinwand war er zuletzt 2019 im Thriller "Come to Daddy" zu sehen.

Cate Blanchett: Zweifache Oscarpreisträgerin

Cate Blanchett bei einem Festival
Cate Blanchett war schon vor ihrer Rolle in "Der Herr der Ringe" in Hollywood erfolgreich. Bildrechte: dpa

Mit ihrer Rolle als Elbe Galadriel in der Film-Trilogie verzauberte sie anscheinend nicht nur die "Herr der Ringe"-Fans. Es ebnete ihr offenbar auch den Weg, mit anderen renommierten Regisseuren in zahlreichen Filmen zu arbeiten. So erhielt sie für ihre Rolle in dem Film "Blue Jasmine" (2013) von Woody Allen den Oscar als beste Hauptdarstellerin - und den Oscar als beste Nebendarstellerin in Martin Scorseses Filmbiografie "Aviator" (2014).

Ian McKellen: Zauberer, Schurke und Aktivist

Ian McKellen bei der NYC Gay Pride Parade 2015
Ian McKellen verkörperte den Zauberer Gandalf. Bildrechte: imago/Future Image

Als liebenswürdiger und weiser Zauberer Gandalf hat sich Ian McKellen in die Herzen der "Herr der Ringe"-Fans gehext. Doch dass der Schauspieler auch anders kann, bewies er mit seiner Rolle als Superschurke Magneto in den "X-Men"-Filmen. Zuletzt war er in der Musical-Verfilmung "Cats" zu sehen. Neben seiner Leidenschaft für die Schauspielerei setzt sich Ian McKellen aber auch als Aktivist für die Rechte von Schwulen und Lesben ein.

Liv Tyler: Von der Elbe zum Hollywoodgesicht

Liv Tyler
Für Liv Tyler war ihre Rolle in "Der Herr der Ringe" ein Job-Booster. Bildrechte: imago images / Future Image

Liv Tyler nutzte ihre weltweite Bekanntheit durch ihre Rolle als Elbenfürstin Arwen aus und bekam nach dem Erfolg von "Der Herr der Ringe" einen Job nach dem anderen. So spielte sie 2004 an der Seite von Ben Affleck in "Jersey Girl" die Hauptrolle. Es folgten weitere Rollen, wie unteranderem im Drama "Die Liebe in mir" (2007) mit Adam Sandler und eine Rolle in der Comicverfilmung "Der unglaubliche Hulk" (2008). Danach widmete sich die Schauspielerin vor allem ihrem Liebes- und Familienleben. Inzwischen steht die Schauspielerin aber wieder öfter vor der Kamera und war in der US-Serie "9-1-1: Lone Star" zu sehen.

Viggo Mortensen ruft der Oscar

Viggo Mortensen
Viggo Mortensen ist auch als Regisseur erfolgreich. Bildrechte: Getty Images/Frazer Harrison

Durch seine Rolle als Aragorn bekam auch Viggo Mortensen etliche lukrative Filmangebote. Der Schauspieler ist dafür bekannt, sich seine Rollen sorgfältig auszuwählen. So wundert es nicht, dass sich seine Sorgfalt auch ausgezahlt hat. Für seine Rollen in "Tödliche Versprechen" (2007), "Captain Fantastic" (2016) und "Green Book" (2018) wurde er jeweils für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert. Im vergangenen Jahr erschien sein Regiedebüt "Falling".

Orlando Bloom: Vom Elb zum Pirat

Orlando Bloom in Tokyo, 2019
Orlando Bloom angelte sich nach "Der Herr der Ringe" gleich die nächste Traumrolle in "Fluch der Karibik". Bildrechte: dpa

Kurz nach seinem Durchbruch als Elbenprinz Legolas in "Der Herr der Ringe" tauschte Orlando Bloom seinen Pfeil und Bogen gegen Schwert und Piratenschiff. Der Schauspieler spielte in den Teilen von "Fluch der Karibik" an der Seite von Johnny Depp und Keira Knightley eine Hauptrolle. In letzter Zeit machte der Brite jedoch vor allem durch seine Liaison mit Sängerin Katy Perry Schlagzeilen.

Sean Bean: Von "Herr der Ringe" zu "Game of Thrones"

Sean Bean
Sean Bean spielte Boromir im ersten Teil der Trilogie. Bildrechte: imago images/UPI Photo

Der Schauspieler war zwar nur im ersten Teil der "Herr der Ringe"-Trilogie zu sehen, dennoch bekam Sean Bean etliche Filmangebote. So ergatterte er eine Hauptrolle in der ersten Staffel der preisgekrönten Fantasyserie "Game of Thrones" (2011) und spielte in Blockbustern wie "Der Marsianer" (2015) mit.

Trauer um Ian Holm

Schauspieler Sir Ian Holm
Sir Ian Holm war über Jahre ein bekanntes Hollywood-Gesicht. Bildrechte: imago/LFI

Sowohl vor als auch nach "Der Herr der Ringe" stand Ian Holm vor der Kamera und legte eine beachtliche Karriere hin. So war er unter anderem in Roland Emmerichs Katastrophenfilm "The Day After Tomorrow", in Martin Scorseses Film "Aviator" als auch in den "Der Hobbit"-Filmen von Peter Jackson zu sehen. Außerdem arbeitete der britische Schauspieler auch als Erzähler, Kommentator und Sprecher von Dokumentationen. Im Sommer 2020 starb Ian Holm im Alter von 88 Jahren. Wie sein Agent später erklärte, litt er seit Jahren an Parkinson und starb an den Folgen der Erkrankung.

BRISANT/dpa

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 31. Oktober 2021 | 17:00 Uhr

Mehr Promi-News