Peter Kraus
Bildrechte: IMAGO

Tournee-Start Peter Kraus mit Kulthits zurück auf der Bühne

BRISANT | 02.03.2018 | 17:15 Uhr

Nach seinem TV-Unfall litt Peter Kraus unter Panikattacken, Schweißausbrüchen und Angstzuständen. Doch das ist Geschichte! Fit und munter steht die Rock 'n' Roll-Legende wieder auf der Bühne. Tournee-Auftakt war in Luzern.

Peter Kraus
Bildrechte: IMAGO

Es ist erst fünf Monate her: Im September vergangenen Jahres stürzte Peter Kraus in Jörg Pilawas ARD-Show "Spiel für dein Land" und brach sich die Schulter. Er wurde operiert. Auch Wochen nach dem Unfall litt er noch unter den Folgen, hatte nachts "Panikattacken, Schweißausbrüche und Angstzustände", so der Sänger. Neben der Reha lenkte er sich mit seiner großen Leidenschaft ab, machte weiter Musik. Nun ist er wieder zurück auf der Bühne. In Luzern war Auftakt seiner "Schön war die Zeit! Die Kulthits der wilden 50er & 60er Jahre"-Tour.

Es ist Gott sei Dank überstanden und wir haben das, glaube ich, gut gemacht - ohne Tabletten, sondern einfach nur mit Ruhe, zu Hause sein, sich konzentrieren. Es ist gelungen! Wollen wir nicht mehr drüber reden.

Peter Kraus über seine Schulter-Verletzung

Erfolgstitel, aber auch persönliche Lieblingssongs aus der Jugend

Das Konzept ist schlicht: Fünf Musiker und drei Sänger stehen auf der Bühne. Große Lichtshows und aufwändige Bühnentechnik - Fehlanzeige! Peter Kraus möchte einfach musizieren, präsentierte Geschichten und Erinnerungen in Form von Bildern, die die besondere Aufbruchsstimmung und die Lebensfreude der Nachkriegszeit wieder lebendig werden ließen. Neben Erfolgstiteln wie "Sugar Baby" und "So wie ein Tiger" gab der Sänger persönliche Lieblingssongs seiner Jugend zum besten. Peter Kraus gab sich locker, doch auch nach mehr als 60 Jahren Bühnenerfahrung war er unheimlich aufgeregt.

Das macht mich noch sehr nervös. Aber nervös sein muss sein! Das gehört einfach dazu zum Job!

Peter Kraus

Bereits von der Bühne verabschiedet!

Eigentlich hatte sich Peter Kraus schon von der Bühne verabschiedet. "Das Beste kommt zum Schluss", hieß es 2014. Die große Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz sollte seine letzte sein. "Ruheständler" Peter Kraus widmete sich seinem Weingut in der Steiermark, schraubte an Oldtimern herum und ging mit seiner Frau Ingrid auf Reisen. Doch je länger die Auszeit dauerte, umso mehr sehnte er sich nach der Bühne zurück. Die Energie seiner Auftritte sei sein "Lebenselixier und Geheimnis seiner Beweglichkeit", sagte der Entertainer. Der 78-Jährige begann die Bühne schnell zu vermissen und entschloss sich zu dem "Comeback Light".

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 02. März 2018 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News