Mit 67 Jahren Goodfellas-Schauspieler Ray Liotta ist tot

Der US-Schauspieler Ray Liotta ist tot. Er starb im Alter von 67 Jahren im Schlaf. Das geschah laut seiner Sprecherin in der Dominikanischen Republik, wo er sich für Dreharbeiten aufhielt.

Ray Liotta
Unerwartet starb Hollywood-Größe Ray Liotta in der Dominikanischen Republik. Bildrechte: dpa

Der Mann mit der vernarbten Haut und den stechenden Augen war auf Bösewicht-Rollen abonniert. Er spielte oft Gangster oder korrupte Polizisten. Zu Liottas bekanntestem Film zählt das Mafia-Epos "Goodfellas" von Regisseur Martin Scorsese aus dem Jahr 1990, in dem Liotta an der Seite von Robert De Niro, Paul Sorvino und Joe Pesci den Mafioso Henry Hill spielte.

Es folgten unter anderem die Thriller "Cop Land" (1997), "Identität" (2003, beide unter der Regie von James Mangold) oder "The Icemann" (2012).

Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia / Ray Liotta / Robert De Niro / Joe Pesci / Paul Sorvino
Ein Film für die Ewigkeit: "Goodfellas" erzählt die Geschichte einer Mafia-Familie über drei Generationen. Bildrechte: imago/United Archives

Bekannt wurde Liotta schon 1986 mit der Krimikomödie "Gefährliche Freundin" (Regie: Jonathan Demme). Dieser Film brachte ihm gleich eine Golden-Globe-Nominierung als bester Nebendarsteller ein.

Ray Liotta konnte auch Comedy

Ray Liotta galt als kerniger Charakterdarsteller, doch er konnte auch witzig sein. 2001 spielte er in "Heartbreakers" an der Seite von Sigourney Weaver und Gene Hackman den Autoschieber Dean, 2007 in "Wild Hogs" (deutsch: "Saumäßig unterwegs") mit John Travolta und Tim Allen den Biker-Chef Jack - und parodierte zugleich  seine eigenen Bösewicht-Rollen.

Für einen Gastauftritt in der Serie "Emergency Room" gewann Liotta 2005 einen Emmy.

Hollywood trauert um Ray Liotta

Kollegen und Fans reagierten bestürzt. Ray Liottas Tod habe ihn "sehr traurig" gemacht, schrieb Robert De Niro in einer Mitteilung. "Er ist viel zu jung, um von uns zu gehen".

"Er war ein wunderbarer Künstler", schrieb Jamie Lee Curtis auf Twitter. "Mein Buddy, mein Freund. Warum so früh?", trauerte Josh Brolin. Komiker Seth Rogen würdigte Liotta als "wahre Legende mit immensem Talent und Würde".

Von 2016 bis 2018 spielte er gemeinsam mit Jennifer Lopez in der Krimiserie "Shades of Blue". Die 52-Jährige würdigte den Schauspieler in einem Instagram-Post: "Wir haben es genossen, unsere Szenen zusammen zu drehen, und ich war glücklich, ihn dort zu haben, um mit ihm zu arbeiten und von ihm zu lernen", erinnert sie sich. Dazu postete sie gemeinsame Fotos und Szenenclips.

Liotta hinterlässt eine erwachsene Tochter aus erster Ehe und eine Verlobte.

Unvergessen

Diese Promis sind im Jahr 2022 gestorben

Zahlreiche Prominente aus Film, Musik, Politik und Gesellschaft sind im Jahr 2022 gestorben. Ein Überblick.

Sidney Poitier
Sidney Poitier Er war der erste schwarze Schauspieler, der einen Oscar als bester Hauptdarsteller gewann und zum Wegbereiter für viele seiner Kollegen wurde. Am 7. Januar starb Hollywood-Legende Sidney Poitier im Alter von 94 Jahren. Bildrechte: dpa
Sidney Poitier
Sidney Poitier Er war der erste schwarze Schauspieler, der einen Oscar als bester Hauptdarsteller gewann und zum Wegbereiter für viele seiner Kollegen wurde. Am 7. Januar starb Hollywood-Legende Sidney Poitier im Alter von 94 Jahren. Bildrechte: dpa
Hardy Krüger
Schauspieler Hardy Krüger Er war einer der ganz wenigen deutschen Schauspieler, die in Hollywood Fuß fassen konnten. Am 19. Januar starb Hardy Krüger im Alter von 93 Jahren in Kalifornien. Bildrechte: IMAGO / Lars Berg
Thierry Mugler
Modeschöpfer Thierry Mugler Moderschöpfer Thierry Mugler war einer der ganz Großen der französischen Modeszene. Am 23. Januar starb er im Alter von nur 73 Jahren überraschend in Berlin. Bildrechte: dpa
Meat Loaf bei einem Konzert
Der Sänger Meat Loaf ist am 20. Januar 2022 im Alter von 74 Jahren gestorben. Eine Todesursache wurde nicht bekannt gegeben. Mit seinem Hit "I'd Do Anything for Love" erlangte er Weltruhm. Was viele nicht wissen: Meat Loaf war auch Schauspieler und wirkte in mehr als 60 Filmen mit. Bildrechte: dpa
Taylor Hawkins von den Foo Fighters in Aktion am Drumset
Taylor Hawkins Seit 1997 spielte Taylor Hawkins das Schlagzeug bei der US-Rockband Foo Fighters. Am 25. März starb der Ausnahme-Musiker während der Welttournee in Bogotá mit erst 50 Jahren. Bildrechte: IMAGO/ZUMA Press
Schauspieler Uwe Bohm
Schauspieler Uwe Bohm Im Alter von nur 60 Jahren starb am 9. April überraschend Schauspieler Uwe Bohm. Er wurde vor allem als Bösewicht im "Tatort" bekannt, spielte aber auch jahrzehntelang erfolgreich Theater. Bildrechte: dpa
Michael Degen
"Diese Drombuschs", "Tatort" oder "Donna Leon": Michael Degen schlüpfte im Laufe seines 90-jährigen Lebens in viele Rollen. Am 9. April verstarb der Ausnahme-Schauspieler, der sich auch als Autor einen Namen gemacht hat. Bildrechte: IMAGO/Sven Simon
Schauspielerin Klara Höfels
Schauspielerin Klara Höfels Nach kurzer schwerer Krankheit ist die aus Kinofilmen und Fernsehserien bekannte Schauspielerin und Mutter von Alwara Höfels am 16. Mai gestorben. Sie wurde 73 Jahre alt. Bildrechte: IMAGO / Metodi Popow
Vangelis Papathanassiou
Komponist Vangelis Für "Bladerunner" schrieb er die Filmmusik, für "1492" gab es den Oscar, Boxlegende Henry Maske marschierte zu seinem "Conquest of Paradise" in den Ring. Komponist und Musiker Vangelis alias Evangelos Papathanassiou starb am 17. Mai Alter von 79 Jahren in Frankreich. Bildrechte: IMAGO / ZUMA Wire
Andy Fletcher auf der Bühne während eines Konzertes.
Musiker Andrew Fletcher Depeche Mode-Keyboarder und Gründungsmitglied Andrew "Fletch" Fletcher starb am 26. Mai im Alter von 60 Jahren. Bildrechte: imago images/Pacific Press Agency
Ray Liotta
Schauspieler Ray Liotta "Goodfellas"-Star Ray Liotta starb am 26. Mai mit nur 67 Jahren in der Dominikanischen Republik, wo er sich für Dreharbeiten aufhielt. Bildrechte: dpa
Alle (11) Bilder anzeigen

BRISANT

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 27. Mai 2022 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News