Kulinarik am Rande des ESC Mit Rezept: Auf eine Shakshuka mit Starkoch Tom Franz

BRISANT | 17.05.2019 | 17:15 Uhr

Der Eurovision Song Contest hat durchaus seine schmackhaften Seiten - vor allem für BRISANT-Promiexpertin Susanne Klehn. Spielt in Tel Aviv nämlich gerade NICHT die Musik, ist die Reporterin auf der Suche nach ... Nahrung! Und die gibt's reichlich und ganz besonders lecker von Tom Franz, einem deutschen Anwalt, der in Israel die große Liebe gefunden hat - und die geht bekanntlich durch den Magen. Mittlerweile hat der deutsch-israelische Kulinarik-Botschafter drei Bücher veröffentlicht.

Susanne Klehn kocht
Schwingt in Tel Aviv nicht nur das Mikro, sondern an der Seite von Starkoch Tom Franz auch den Kochlöffel: Promiexpertin Susanne Klehn Bildrechte: MDR/Susanne Klehn

Shakshuka (Israelische Eierspeise) nach Tom Franz

Ein israelisches Shakshuka in einer Pfanne. Shakshuka ist eine Eierspeise.
Israelische Shakshuka Bildrechte: dpa

Was ist eine Shakshuka?

Was ist eine Shakshuka?

Die Shakshuka ist eine Spezialität der nordafrikanischen und israelischen Küche. Das Gericht wird aus pochierten Eiern in einer Sauce aus Tomaten, Chilischoten und Zwiebeln zubereitet und wird mitunter als israelisches Nationalgericht bezeichnet. In Israel wird es häufig bereits zum Frühstück serviert.

Zutaten:
(für 6 Personen)

  • 10 Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl
  • 100 ml Tomatenmark
  • 1 grüne Chili
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 6 Eier
  • glatte Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Zwiebeln und Tomaten in Würfel schneiden, den Knoblauch in Scheiben und die grüne Chilischote in kleine Würfel.
  • Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel mit etwas Salz dazu geben - und bei Bedarf Hackfleisch.
  • Wenn die Zwiebeln glasig sind, Knoblauch und Chili dazugeben, danach alle Gewürze.
  • Anschließend die Tomaten und das Tomatenmark in der Pfanne aufgekochen, dann die Hitze reduzieren. Wenn die Soße die richtige Konsistenz hat kommen Salz und Pfeffer dazu.
  • Kleine Mulden in die Soße drücken und jeweils ein aufgeschlagenes Ei reinsetzen. Noch einmal mindestens 20 Minuten köcheln lassen.

Zur Person: Starkoch Tom Franz

Tom Franz auf dem Basar
Findet auf den Märkten von Tel Aviv reichlich frische Zutaten: Tom Franz Bildrechte: Daniel Lailah

In Israel ist er ein echter Star! 2004 hatte es Tom Franz als frischgebackenen Rechtsanwalt nach Israel verschlagen, nachdem er dort bereits seinen Zivildienst absolviert hatte. Zwei Jahre später konvertierte er zum Judentum, wenig später lernte er mit Dana seine große Liebe kennen. Die überredete den passionierten Hobbykoch zur Teilnahme an "MasterChef" - einer israelischen Kochshow. Nach vier Monaten und zwei Sendungen pro Woche zur besten Sendezeit konnte er im Januar 2013 die Staffel für sich entscheiden - und wurde zu einer bekannten und äußerst beliebten israelischen Persönlichkeit. Für einen Deutschen mit Sicherheit ein Novum.

Heute gilt Tom Franz ganz offiziell als Brückenbauer und Botschafter zwischen Israel und Deutschland. Sein Geheimnis? Ein Kochlöffel und jede Menge Leidenschaft! Tom Franz mischt die bunte und vielseitige Küche Israels mit einer Prise kölscher Heimat. Heraus kommt koschere Spitzenküche, für die er in Israel frenetisch gefeiert wird. Mittlerweile gibt es zwei Kochbücher mit seinen Rezepten und eine Autobiografie über seine spannende Lebensgeschichte zwischen Deutschland und Israel.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 17. Mai 2019 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Mai 2019, 14:42 Uhr

Promi-News