Berlinale 2018 Robert Pattinson spielt eine Witzfigur

BRISANT | 16.02.2018 | 17:15 Uhr

Mit den Hollywood-Stars kommt die Berlinale so richtig in Fahrt. Die Damen-Welt dürfte sich vor allem über Robert Pattinsons Besuch in Berlin freuen. Der hat seine Vampirzähne inzwischen abgelegt und überzeugt jetzt als Ulknudel.

Der britische Schauspieler Robert Pattinson.
Robert Pattinson auf der Berlinale. Bildrechte: dpa

Pattinson als Möchtegern-Macho

Robert Pattinson ist mit seiner Rolle als Vampir in der "Twilight"-Saga zu einem der umschwärmtesten Teenie-Stars weltweit geworden. Im US-amerikanischen Berlinale-Wettbewerbsbeitrag "Damsel" zeigt er nun einer neue Facette seines schauspielerischen Könnens: Er wird zur Witzfigur. Pattinson spielt in der schrägen Western-Parodie einen jungen Mann, der von der 28-jährigen Mia Wasikowska, in der Rolle einer selbstbewussten jungen Frau, als Maulheld und Möchtegern-Macho entlarvt wird.

"Western-Klischees aufbrechen"

Zur Vorstellung des Films in Berlin schwärmte der britische Schauspieler von seinem Charakter: "Es ist oft schwierig, eine Komödie zu finden, die auch interessante Figuren hat. Hier ist es so. Es sind tolle Charaktere. Das hat mich angesprochen und mir viel Spaß gemacht." Seine Film-Partnerin ergänzte: "Ich finde es sehr intelligent, wie hier männliche Projektionen ad absurdum geführt werden." Co-Regisseur David Zellner meinte dazu: "Wir wollten die Klischees des Western-Genres aufbrechen." Das ist offenbar eindrucksvoll gelungen.

Der britische Schauspieler Robert Pattinson und die australische Schauspielerin Mia Wasikowska.
Robert Pattinson und seine Filmpartnerin Mia Wasikowska Bildrechte: dpa

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 16. Februar 2018 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2018, 22:19 Uhr

Mehr Promi-News