Liebhaber-Stück Erst geklaut, jetzt wieder da: Udo Lindenberg hat seinen Porsche zurück!

Des Mannes liebstes Spielzeug ist - sein Auto. Selbst bei Panikrocker Udo Lindenberg ist das nicht anders. Der hat nämlich sogar einen ganz besonderen Wagen: einen Porsche 911 R. Doch mitten in der Corona-Krise war ihm der schicke Flitzer aus der Tiefgarage des Hamburger Atlantic-Hotels gestohlen worden. Zum Glück ist er mittlerweile wieder da.

Udo Lindenberg in einem Oldtimer
Udo Lindenberg bei einer Oldtimer-Rallye im Jahr 2011 - natürlich in einem Porsche. Bildrechte: imago images/Strussfoto

Panikrocker mit Porsche-Faible

Zwar gönnt er sich den Luxus, dauerhaft in einem Fünf-Sterne-Hotel zu leben, doch für Protz und Pomp ist Udo Lindenberg nicht bekannt. Dennoch: Der Panikrocker scheint ein echter Porsche-Narr zu sein, nahm mit dem Kult-Gefährt an Auto-Rallyes teil, war im Porsche-Museum Stuttgart live zu erleben. Wie jetzt bekannt wurde, ist Udo außerdem stolzer Besitzer eines Porsche 911 R. Doch der ist ihm mitten in der Corona-Krise vermutlich gestohlen worden.

War ein kleiner Junge
wünschte mir so sehr
so'n feuerrotes Auto
danach kommt gar nichts mehr

Als das Ding dann da war
Mann, war ich verknallt
doch nach ein paar Tagen schon
ließ es mich ziemlich kalt

Udo Lindenberg Liedtext "Einmal küssen und dann sterben"

Luxusauto aus Tiefgarage gestohlen worden

Als das Hamburger Fünf-Sterne-Hotel Atlantic aufgrund der Corona-Krise seine Pforten schließen musste, verließ auch Udo seine "Panik-Zentrale", in der er seit 26 Jahren lebt. Seinen schicken Porsche 911 R ließ er in der Tiefgarage des Hotels zurück. Doch dort hatten sich zwischenzeitlich vermutlich Langfinger ans Werk gemacht. Denn als der Panikrocker in der Nacht auf Dienstag eine kleine Spritztour machen wollte, war der Luxusschlitten weg. Nach zwei Tagen jetzt das große Aufatmen: Udos Spielzeug ist wieder da. Der Luxuswagen ist von einer aufmerksamen Bürgerin in einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses im schleswig-holsteinischen Ahrensburg entdeckt worden.

Der Wagen ist wieder da, das freut mich natürlich. Ich bin jetzt auf dem Weg zur Kripo. Dann sehen wir weiter.

Udo Lindenberg NDR

Bis der 74-Jährige mit seinem Fahrzeug wieder eine seiner beliebten nächtlichen Ausfahrten machen kann, dürfte es allerdings noch dauern: Bis auf Weiteres gilt der Wagen als Spurenträger und wird kriminaltechnisch untersucht.

Aufruf des Bundesministerium für Gesundheit, zuhause zu bleiben, mit Udo Lindenberg, Werbekampagne,
Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit appelliert Udo Lindenberg dafür, in der Corona-Krise zu Hause zu bleiben. Bildrechte: imago images/Jochen Tack

Der Porsche 911 R - ein echtes Liebhaber-Modell

Udos Porsche 911 R ist ein echtes Liebhaber-Stück mit 500 PS starkem Motor und puristischer Handschaltung, von dem nur 991 Exemplare gebaut wurden. Der Neuwagen soll um die 200.000 Euro gekostet haben - und selbst für einen Porsche 911 R etwas ganz Besonderes sein. Denn eigentlich wurde der Wagen in Weiß hergestellt. Ein einziges Super-Sonder-Modell gabs für Udo Lindenberg: in Schwarz mit roten Streifen. Mittlerweile soll der Wert dieses Sportwagens bei 600.000 Euro liegen. Wie die Diebe den hätten verkaufen wollen, das wird wohl ein Rätsel bleiben.

Ein Porsche 911 R
So sieht er aus, der Porsche 911 R (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Quelle: dpa, NDR

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 25. Juni 2020 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News