Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals auf Gran Canaria gestorben

Zuletzt war er vor allem mit seinem turbulenten Privatleben in den Schlagzeilen. Dabei hatte Werner Böhm ursprünglich eine Karriere als Jazzpianist geplant, stand mit Künstlern wie Louis Armstrong auf der Bühne. Weil in Deutschland die Schulden drückten, soll Böhm zu Beginn dieses Jahres nach Gran Canaria gezogen sein. Dort ist er jetzt, wenige Tage vor seinem 79. Geburtstag, tot aufgefunden worden.

Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals, 2013
Der Musiker Werner Böhm ist wenige Tage vor seinem 79. Geburtstag auf Gran Canaria tot aufgefunden worden. Bildrechte: dpa

Ein schwarz-weiß-kariertes Jackett, der Mittelscheitel pomadiert, ein Gummihuhn unterm Arm - das waren seine Markenzeichen: Die "Polonäse von Blankenese" hat Gottlieb Wendehals berühmt gemacht - und dem Mann hinter der Kunstfigur den ersten und einzigen Nummer-Eins-Hit beschert. Den Menschen dahinter, Werner Böhm, haben viele erst durch seine Teilnahme an der ersten Staffel des Dschungelcamps kennengelernt.

Werner Böhm
Werner Böhm zu Gast beim Pauli-Talk im Jahr 2019 Bildrechte: imago images/Future Image

Als Jazzpianist mit Louis Armstrong auf der Bühne

Dabei war Schlager-Klamauk alles andere, als Böhm zunächst für seine musikalische Karriere angestrebt hatte. Bis Anfang der Siebzigerjahre stand er als Jazzpianist mit Musikergrößen wie Louis Armstrong, Ella Fitzgerald und Erroll Garner auf der Bühne, gründete mit "Teufelsgeiger" Lonzo Westphal, Udo Lindenberg, Hans-Otto Mertens und Knut Kiesewetter das legendäre "Werner Böhm Quintett". Erst danach kam Gottlieb Wendehals - und mit ihm die Festschreibung auf den "tumben" Spaßmacher. Versuche, sich daraus zu befreien, scheiterten. Selbst ein Schlager-Comeback zu Beginn der 90er-Jahre wollte ihm nicht gelingen.

Werner Böhm
2013 stellt Werner Böhm seine Biografie vor Bildrechte: imago/STAR-MEDIA

Alkoholprobleme und Privatinsolvenz

Nicht nur mit "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" - auch mit anderen Reality-Formaten versuchte Böhm ins Rampenlicht zurückzukehren. In der Fernsehsendung "Big Brother" erlitt der alkoholkranke Musiker vor den Augen der Öffentlichkeit einen Rückfall. Gleich zweimal musste er trotz seines millionenschweren Einkommens Privatinsolvenz anmelden. Einer Demütigung gleich kam seine Bewerbung bei Dieter Bohlens "Supertalent". "An der einen oder anderen Kreuzung, wenn ich da falsch abgebogen wäre, vielleicht würde ich da jetzt stehen und du würdest hier sitzen", resümierte Bohlen nach Böhms Auftritt.

Werner Böhm und Mary Roos
Von 1981 bis 1989 war Werner Böhm mit Mary Roos verheiratet. Bildrechte: imago images/teutopress

Drei Ehen, drei Söhne

Werner Böhm war dreimal verheiratet. Aus jeder dieser Ehen ist ein Sohn hervorgegangen - jeweils in 20 Jahren Abstand. Seine zweite Ehefrau war übrigens keine Geringere als Schlagersängerin Mary Roos, mit der er auch musikalisch zusammenarbeitete. Von seiner dritten und wesentlich jüngeren Ehefrau Susanne lebte Böhm zuletzt getrennt. In seinem Appartement auf Gran Canaria ist er von Lebensgefährtin Helga aufgefunden worden. Vermutlich ist Werner Böhm an einem Herzversagen gestorben, die Obduktionsergebnisse liegen noch nicht vor.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 04. Juni 2020 | 17:15 Uhr

Mehr Promi-News