Tag des Brotes Tolle Rezepte: Brot backen, wie die Promis!

Es ist "Tag des Brotes" - und wir sitzen wegen der Corona-Krise zu Hause. Und das vielleicht sogar auf der ein oder anderen Tüte Mehl zu viel, die wir voller Panik gehamstert haben. Also nichts wie ran: Brot kann man prima zu Hause backen! Dass das gar nicht schwer ist, zeigen die Promis via Instagram. Tolle Rezepte von Viktoria Lauterbach, Pamela Reif und Jamie Oliver warten nur darauf, endlich gebacken zu werden.

Brot
Ein Brot zu backen ist gar nicht so schwierig - probieren Sie's aus! Bildrechte: Colourbox.de

Rezept: Protein Power Brot mit Leinsamen von Viktoria Lauterbach

Als Küchenfee hat sie sich längst einen Namen gemacht, versorgt ihre rund 55.000 Instagram-Follower regelmäßig mit feinsten Rezepten aus der heimischen Küche: Viktoria Lauterbach. Dem Corona-Blues sagt die Gattin von Schauspieler Heiner Lauterbach mit ihrem Protein Power Brot mit Leinsamen den Kampf an. Würden wir glatt mal ausprobieren ...

Viktoria Skaf & Heiner Lauterbach
Wenn Liebe durch den Magen geht, sollten Sie Viktoria Lauterbachs Brot unbedingt nachbacken! Bildrechte: imago images/Mary Evans

Zutaten (für ein 500-g-Brot):

  • 50 g Leinsamenmehl
  • 150 g Quinoamehl
  • 170 g Mandelmehl
  • 1 TL Salz
  • 70 g Walnusskerne gehackt
  • 25 g Hanfsamen,
  • 5 Eier
  • Topping: Walnusskerne, Kürbiskerne oder Hanfsamen

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen und eine Runde Backform (20 cm Durchmesser) mit Backpapier auskleiden.
  2. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel miteinander vermischen, dann 200 ml Wasser unterrühren.
  3. Die Eier mit dem Schneebesen verquirlen. Zur Mehlmischung gießen und behutsam mit den Händen unterheben.
  4. Die Masse in die vorbereitete Form füllen, mit Walnusskernen, Kürbiskernen oder Hanfsamen bestreuen ca. 50 Minuten backen.

Rezept: Bananenbrot à la Pamela Reif

Fotomodell und Influencerin Pamela Reif stellt ihr Buch «YOU DESERVE THIS» auf der Buchmesse in Frankfurt vor. 2019
Pamela Reif präsentiert auf der Frankfurter Buchmesse 2019 ihr Kochbuch "You Deserve This". Bildrechte: imago images/Manfred Segerer

Via Instagram versorgt uns Fitness-Influencerin Pamela Reif in der Corona-Krise nicht nur mit einem sportlichen Programm, via @pamelagoesnuts gibt's das auch richtige Ernährungsprogramm, um in shape zu bleiben. Und das ist ganz schön lecker. In Sachen Brot folgt Pamela einem Trend, der derzeit die sozialen Medien flutet - und der heißt: Banana Bread, auch wenn das mehr Kuchen als Brot ist ...

Zutaten (für ein Stück):

  • 1 Ei
  • 20 g Kokosmehl
  • 10 g Kokosraspeln
  • 10 ml Kokosmilch
  • 1 (braune) Banane
  • Vanillemark
  • 10 g Schoko-Nibs
  • ein wenig Kokosöl zum Einfetten der Backform
  • ein paar Kokosraspeln für die Deko
  • ein paar Schoko-Nibs für die Deko

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und die Backform mit Kokosöl einfetten.
  2. Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen. In einer anderen Schüssel etwa 3/4 der Banane zerdrücken und mit dem Eigelb mischen. Dann die Kokosmilch, Vanillemark, Kokosmehl, Kokosraspel und Schoko-Nips dazugeben und zu einer glatten Teigmasse verrühren.
  3. Dann das Eiweiß vorsichtig unter die Teigmasse heben und diese in die Backform geben. Nach Wunsch Kokosraspeln, Schoko-Nibs und die restliche Banane als Topping darauf verteilen.
  4. Der Kuchen sollte für etwa 25 Minuten backen, damit er schön saftig bleibt. Bereitet man mehr Stücke auf einmal zu, sollte die Backzeit ein wenig verlängert werden. Für sechs Stücke auf etwa 35 Minuten.

Rezept: Brot aus drei Zutaten - so macht's Jamie Oliver

Chef Jamie Oliver baking bread.
Ein Brot aus drei Zutaten? Jamie Oliver macht's vor! Bildrechte: imago/ZUMA Press

Brot backen? Für Starkoch Jamie Oliver kein Problem! Das tolle an seinem Rezept: Es sind nur drei Zutaten nötig - und die hat man wirklich zu Hause ...

Zutaten (für zwei Brotlaibe):

  • etwa 650 ml Wasser
  • 1 Packung Trockenhefe (7 g)
  • 1 kg Mehl (Typ 550, Weizenvollkorn-, Roggen- oder Dinkelmehl)
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung:

  1. Das Wasser in eine große Rührschüssel geben und die Hefe darin auflösen.
  2. Den größten Teil des Mehls und das Salz dazu geben und so lange verrühren, bis es nicht mehr geht.
  3. Den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen. Soviel Mehl hinzufügen, bis der Teig nicht mehr klebt.
  4. Eine saubere Fläche mit Mehl bestäuben und den Teig darauf für mindestens fünf Minuten kräftig durchkneten. So lange, bis er glatt und elastisch ist.
  5. Hände bemehlen und den Teig zu einer Kugel formen. Die Teigkugel in eine große Schüssel geben, mit etwas Mehl bestäuben und die Schüssel mit einem sauberen, feuchten Geschirrtuch abdecken.
  6. Den Teig an einem warmen Ort für mindestens eine Stunde gehen lassen. Er sollte sein Volumen verdoppeln.
  7. Anschließend den Teig kräftig durchkneten und mit den Fäusten bearbeiten, damit die Luftblasen herausgehen.
  8. Den Teig in zwei Brote teilen und nach Belieben anreichern: mit Kräutern, gehackten Nüssen oder Körnern. Auch eine Füllung mit Pesto, Oliven und Cheddar ist denkbar.
  9. Die Brote in eine Backform oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und erneut für 30 bis 60 Minuten gehen lassen.
  10. Die Brote bei 180°C für ca. 40 Minuten im Ofen backen, bis sie eine goldbraune Kruste haben und hohl klingen, wenn man auf die Unterseite klopft.
  11. Die Brote aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 05. Mai 2020 | 17:15 Uhr

Mehr Ratgeber-Themen