Krebsvorsorge Brustkrebs frühzeitig erkennen: So funktioniert das Abtasten der Brust!

Brustkrebs - ein Wort, das bei vielen Frauen für Angst und Schrecken sorgt. Doch auch Männer sind - wenngleich deutlich seltener - von dieser Krebs-Erkrankung betroffen. Deshalb gilt für Frau wie Mann gleichermaßen: Wer regelmäßig seine Brust abtastet, kann viel zur Früherkennung von Brustkrebs beitragen und seine Heilungschancen deutlich erhöhen. Was sollte man beim Abtasten der Brust beachten?

Eine Frau hält die Rosa Schleife gegen Brustkrebs in die Kamera
Ein regelmäßiges Abtasten der Brust ist wichtig, um eine Brustkrebs-Erkrankung frühzeitig zu erkennen. Bildrechte: Dusko Jaramaz/PIXSELL

Weshalb sollte man regelmäßig seine Brust abtasten?

Das erste Brustkrebs-Symptom, das auf die Erkrankung hinweisen kann, ist in der Regel ein Knoten. Einmal im Monat seine Brust abzutasten ist eine gute Methode, um sowohl Knoten als auch andere potenzielle Hinweise auf einen Tumor frühzeitig zu erkennen. Das ist wichtig! Denn je früher Brustkrebs erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen.

Der richtige Zeitpunkt ...

Bei Frauen VOR den Wechseljahren ist der optimale Zeitpunkt für das monatliche Abtasten eine Woche nach Beginn der Regelblutung. Dann ist die Brust besonders weich und tumorbedingte Veränderungen und Knoten lassen sich leicht ertasten.

Frauen NACH den Wechseljahren (und auch Männer) sollten einen fixen Tag für das präventive Abtasten festlegen und in ihren Kalender eintragen.

Eine Frau tastet ihre Brust ab.
Wann ist der richtige Zeitpunkt, um die Brust auf Knoten und andere Auffälligkeiten abzutasten? Bildrechte: colourbox

So funktioniert das Abtasten der Brust!

Für das monatliche Abtasten der Brust sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen und eine ruhige Atmosphäre schaffen.

1.) Die Brust im Spiegel betrachten
Stellen Sie sich mit unbekleidetem Oberkörper vor den Spiegel und betrachten Sie Ihre Brüste in verschiedenen Positionen und aus unterschiedlichen Perspektiven: bei herabhängenden und nach oben gestreckten sowie in die Hüften gestemmten Armen und bei nach vorn gebeugtem Oberkörper.

Hat sich seit der letzten Selbstuntersuchung etwas verändert, z.B. die Form oder Größe einer Brust? Sind Vorwölbungen, Rötungen oder Veränderungen der Brustwarzen zu erkennen?

2.) Brust im Stehen abtasten
Anschließend wird mit der flachen Hand systematisch die Brust abgetastet. Den rechten Arm hochheben, um mit der linken Hand die rechte Brust zu untersuchen - und umgekehrt.

Beginnen Sie mit dem Abtasten am äußeren oberen Rand der Brust und arbeiten Sie sich spiralförmig bis zur Brustwarze vor. Auch die Brustwarze abtasten und vorsichtig zusammendrücken. Tritt dabei Flüssigkeit aus, sollten Sie auf Farbe und Konsistenz achten. UND: Nicht die Achselhöhlen vergessen!

3.) Brust im Liegen abtasten
Wiederholen Sie das systematische Abtasten der Brust im Liegen! Legen Sie sich dafür ein flaches Kissen unter die Schulter, auf deren Seite sie gerade die Brust untersuchen. Für das Abtasten der äußeren Partien der Brust und der Achselhöhlen empfiehlt sich die Seitenlage.

Illustration: Gläserne Frau mit Krebsherden in der Brust
Zeitnah zu reagieren ist wichtig: Suchen Sie bei den ersten Auffälligkeiten den Arzt auf! Bildrechte: imago/Science Photo Library

Bei diesen Anzeichen sollten Sie einen Arzt aufsuchen!

  • Eine Brust hat sich im Umfang, in der Form oder in der Lage verändert.
  • Die Haut einer Brust hat sich verändert oder es besteht eine unklare Rötung.
  • Eine Brust weist Einziehungen oder Vorwölbungen auf.
  • Eine Brustwarze zieht sich ein.
  • Aus der Brustwarze sondert sich Flüssigkeit ab.
  • Sie ertasten in einer Brust, um den Warzenhof oder in den Achselhöhlen Knoten.
  • Sie verlieren aus unerklärlichen Gründen an Gewicht.

Brustkrebs - auch für Männder ein Thema

Zu 99 Prozent sind es Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Dennoch sind es immerhin etwa 700 Männer, die in Deutschland pro Jahr an Brustkrebs erkranken. Angesichts der niedrigen Betroffenenzahl wird zum männlichen Brustkrebs nur wenig geforscht. Um eine mögliche Erkrankung frühzeitig zu erkennen, wird auch Männern ein regelmäßiges Abtasten ihrer Brust empfohlen.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 01. Oktober 2020 | 17:15 Uhr

Mehr Ratgeber-Themen