Obst mit Maßband
Bildrechte: colourbox.com

Leichter leben | 29.03.2018 | 17:00 Uhr Runter mit den Pfunden

Zu viele Kalorien, zu wenig Bewegung: Laut Angaben des Robert-Koch-Instituts sind in Deutschland jeder zweite Mann und jede dritte Frau übergewichtig. Die Folgen sind Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes Typ II. Oft steckt hinter Übergewicht eine falsche Ernährung. Wie es gesünder geht, weiß Dr. Thomas Dietz.

Obst mit Maßband
Bildrechte: colourbox.com

Abnehmen ist für viele Menschen eine Herausforderung. Noch schwieriger ist es aber, das mühsam erreichte Wunschgewicht auch dauerhaft zu halten. Für eine gute Figur im Sommer versuchen viele eine "Crash-Diät".

Crash bedeutet immer schnell und heftig, sehr schnell, sehr viel Gewicht verlieren. Doch leider ändert sich durch eine solche Diät nicht das Ernährungsverhalten und somit kommt es meistens zum bekannten Jo-Jo-Effekt.

Was sind weitere Nachteile von Crash-Diäten?

  • Der Körper verliert nicht nur Wasser, sondern auch wertvolle Muskelmasse. Wichtiges Eiweiß, das in den Muskeln enthalten ist, geht verloren, man fühlt sich nach und nach schlapp und elend.
  • Man hat immer Hunger, denn durch die extrem einseitige Ernährung fehlen dem Körper entscheidende Bausteine, die er unbedingt benötigt.
  • Bei einseitiger Ernährung kommt es zu Mundgeruch.
  • Heißhunger auf Salziges und auf Süßes stellt sich oft nach drei Tagen ein.
  • Die Kilos, die abgehungert wurden sind ganz schnell wieder auf den Hüften – Jo-Jo-Effekt.

Tipps gegen den Heißhunger

Maßbänder liegen auf einer Waage
Bildrechte: Colourbox.de

  • Kauen Sie Pfefferminzkaugummis – Pfefferminze ist scharf, der Appetit auf Süßes verschwindet.
  • Genießen Sie Ihr Essen – essen Sie, bis Sie satt sind und nicht mehr. Wer satt ist, hat kaum Heißhunger.
  • Drei Mahlzeiten am Tag einplanen.
  • Essen Sie Vollkornprodukte wie Brot, Naturreis oder Nudeln. Sie enthalten viele Ballaststoffe, die für ein langes Sättigungsgefühl sorgen.
  • Vermeiden Sie ständige Snacks zwischendurch.
  • Nachtisch essen und zwar wirklich nach einer Mahlzeit, so bleibt der Heißhunger aus.

Wie schafft man es, langfristig abzunehmen?

  • Viel trinken, wie Wasser, ungesüßten Tee, das regt den Stoffwechsel an und Nährstoffe können besser verarbeitet werden.
  • Vermeiden Sie Zucker und Nahrungsmittel mit hohem Fettgehalt und: trennen Sie sich von falschen Gewohnheiten: weniger Süßes essen, Vollkornprodukte statt Weißmehlprodukte, Fertigprodukte weglassen.
  • Essen Sie mehr Fisch, Geflügel, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse, Obst und Gemüse der Saison, Tofu.
  • Beim Kochen und Backen können Sie Fette einsparen. Butter durch Halbfettbutter ersetzen; Schmand und Sahne, gibt es als fettärmere Varianten, wie saure Sahne oder Joghurt.
  • Lassen Sie sich von einem Ernährungsberater Tipps geben.
  • Verzichten Sie möglichst auf Alkohol.
  • Essen Sie weniger Salz, würzen Sie mit Kräutern.
  • Und: Bewegen Sie sich – denn ohne Bewegung, die auch Spaß machen soll, schaffen Sie es nicht, konstant das Wunschgewicht zu halten.

1 Kilo Gewichtsverlust pro Woche ist ein guter Erfolg, um erfolgreich Pfunde zu verlieren. Natürlich gehören zum Abnehmen Durchhaltevermögen, Disziplin und vor allem Geduld!

Unser Experte:

01802 / 15 15 17 – Der direkte Draht zu unseren Experten

01802 / 15 15 17 – Der direkte Draht zu unseren Experten

Sie möchten unsere Experten erreichen? Wählen Sie 01802 / 15 15 17*. Ab 16.20 Uhr für diskrete Fragen und ab 17.20 Uhr direkt ins Studio. *6 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk maximal 42 Cent/Minute

Zuletzt aktualisiert: 04. April 2019, 12:08 Uhr