ProminentRatgeberPodcastRedaktionService
Regelschmerzen - für viele Frauen ein Thema. Was hilft dagegen? Bildrechte: imago images/adrenalina

MenstruationsbeschwerdenWas hilft am besten gegen Regelschmerzen?

Stand: 17. Mai 2022, 20:21 Uhr

Eigentlich ist die Monatsblutung ein ganz natürlicher Vorgang. Dennoch blicken manche Frauen mit Sorge ihrer nächsten Regel entgegen. Der Grund dafür sind die damit verbundenen Schmerzen. Was hilft dagegen - und weshalb sollte man im Zweifel auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen?

Weshalb tut die Periode überhaupt weh?

Ein natürlicher Vorgang - und trotzdem solche Schmerzen? Von sogenannten Regelschmerzen während der Monatsblutung können viele Frauen ein Lied singen. Sie entstehen, wenn sich die Gebärmuttermuskulatur während der Periode zusammenzieht, um die Gebärmutterschleimhaut abzustoßen.

Doch nicht alle Frauen sind von den Schmerzen betroffen. Manche verspüren lediglich ein leichtes Ziehen. Warum das so ungerecht verteilt ist, kann die Wissenschaft bis heute nicht erklären.

Die Schmerzen während der Periode entstehen durch Kontraktionen der Gebärmuttermuskulatur. Bildrechte: imago images/Shotshop

Was hilft gegen Regelschmerzen?

So individuell die Regelschmerzen auftreten, so unterschiedlich sind die Hausmittel, die Frauen bei Menstruationsbeschwerden helfen können.

Wärmflasche vs. Bewegung
Manche Frauen empfinden es als wohltuend, es sich mit einer Wärmflasche auf dem Bauch gemütlich zu machen. Andere ziehen es vor, sich aktiv von ihren Beschwerden abzulenken. Etwa durch leichte Bewegung oder sogar Sport.

Schmerzmittel
Andere schwören bei Regelschmerzen auf ein Schmerzmittel. Verschiedene Studien belegen, dass die Wirkstoffe Ibuprofen, Diclofenac und Naproxen bei Unterleibsschmerzen besonders gut anschlagen. Auch viele Mediziner empfehlen insbesondere jungen Frauen die Einnahme schmerzstillender Medikamente. Dadurch soll verhindert werden, dass sich ein Schmerzgedächtnis ausbildet.

Pille
Auch hormonelle Verhütungsmittel - wie die Pille - können die Beschwerden lindern. Wofür man sich letztlich entscheidet, sollte unbedingt mit einem Arzt besprochen werden.

Schmerzmittel helfen dabei, dass sich kein Schmerzgedächtnis ausbildet. Bildrechte: imago images/YAY Images

Menstruationsbeschwerden: Diese Hausmittel wirken entkrampfend

Manche Frauen lehnen es ab, wegen Regelschmerzen auf Medikamente zurückzugreifen.

Wärme
Ein bewährtes Hausmittel gegen Regelschmerzen ist Wärme. Die entspannt die Muskulatur und kann die Schmerzen dadurch lindern. Möglich sind ein heißes Wannenbad, eine Wärmflasche, ein Heizkissen oder auch ein Kirschkernkissen.

Tee
Ebenfalls entkrampfend und schmerzlindernd wirken Regelschmerzen-Tees. Empfohlen werden Tees aus Schafgarbe, Brennnessel oder Frauenmantel.

Ernährung
Auch Lebensmittel können entkrampfend wirken. In Nüssen, Hartkäse oder Hülsenfrüchten steckt krampflösendes Magnesium. Vollkornbrot, Bananen oder Lachs enthalten Vitamin B6. Das stärkt das Nervensystem während der Periode. Ingwer kann aufgrund der enthaltenen Gingerole schmerzlindernd wirken.

Kann schmerzlindernd wirken: Ingwer. Bildrechte: Colourbox.de

Homöopathie, TCM und Entspannung

Einige Frauen schwören in Sachen Regelschmerzen auf Homöpathie. Doch auch Globuli sollten nur nach einer Beratung durch einen erfahrenen Homöopathen eingenommen werden. Denn welches homöopathische Mittel für wen in Frage kommt, hängt von den individuellen Begleitbeschwerden und der Ausprägung der Symptome ab.

Akupunktur und Akupressur sind wichtige Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) - und können helfen, Menstruationsschmerzen zu lindern.

Darüber hinaus können zahlreiche Entspannungstechniken angewandt werden - von Yoga über Autogenes Training bis zur Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson.

Bei starken Schmerzen Frauenarzt aufsuchen

Hinter starken Menstruationsbeschwerden kann sich ein Hinweis auf eine ernsthafte Erkrankung verbergen - wie zum Beispiel eine Endometriose. Deshalb ist es wichtig, die Schmerzen mit seinem Arzt oder seiner Ärztin zu besprechen.

 

Zum Thema

Dieses Thema im Programm:Das Erste | BRISANT | 17. Mai 2022 | 17:15 Uhr